Menü

Webvideos laden und archivieren Protected Streaming und Konvertierung für die TV-Wiedergabe

Seite 3
zurück zu Seite 2

Kopiergeschützte Inhalte laden

Das Herunterladen und Speichern von Videos ist den Anbietern ein Dorn im Auge. Nun schlagen die Video-Hoster zurück und wollen mittels neuer Verschlüsselungstechnologien die unerlaubte Selbstbedienung verhindern. Adobe setzt hierbei auf Protected Streaming als Technologie für das Digital Rights Management (DRM) und den Schutz digitaler Inhalte. Anwendung findet die Verschlüsselung etwa bei den Southpark-Episoden, die unter www.southpark.de abzurufen sind.

Beim Protected Streaming werden die Inhalte durch den Flash-Media-Server in Echtzeit während der Übertragung verschlüsselt. Als Übertragungsprotokoll kommt entweder RTMPE (RMTP Encrypted) oder RTMPS (RMTP Secure) zum Einsatz.

Bei RTMPS werden die Daten via SSL (Secure Socket Layer) verschlüsselt, bei RTMPE findet hingegen ein proprietäres Verfahren Anwendung. Lange konnte sich Adobe damit rühmen, dass keine Werkzeuge existieren, die mit RTMPS oder RTMPE verschlüsselte Streams entschlüsseln können.

Dann kam das kleine Open-Source-Tool rtmpdump ins Spiel, und die Adobe-DRM-Technologien waren ausgehebelt. Das Kommandozeilen-Utility ist ohne Weiteres in der Lage, einen Stream aus dem Internet zu laden, selbst wenn er verschlüsselt ist. Man benötigt lediglich mit dem kostenlosen URL Snooper 2.23.1 (www.donationcoder.com/Software/Mouser/urlsnooper) ein zweites Tool, um die URL eines Videos zu ermitteln.

Setzt man rtmpdump mit einigen Parametern auf diese URL an, startet der Download. Wie das im Detail funktioniert, zeigt etwa der Screencast auf der Website www.sempervideo.de/?p=3807.

Die Auswahl wird größer

Offiziell ist der Streamrecorder rtmpdump nicht mehr zu bekommen. Auf Drängen von Adobe und unter Berufung auf den Digital Millennium Copyright Act hat der Open-Source-Hoster Sourceforge die Projektseite von rtmpdump vom Netz genommen – es erscheint der lapidare Hinweis "The project specified has been flagged as deleted”. Mit flvstreamer gibt’s unter Linux einen ersten Nachfolger von rtmpdump, der jedoch um die Fähigkeit beschnitten ist, RTMPE-Streams lokal zu sichern.

Der pfiffige
Der pfiffige "Southpark Downloader" ist eine GUI für "rtmpdump", die Southpark-Episoden über das RTMPE-Protokoll lädt.

Für Freunde von Southpark gibt’s unter http://board.gulli.com/thread/1412856-rtmpe-videos-von-southparkde-runterladen ein eigenes Programm, mit dem sich zwölf Staffeln mit zusammen 180 Episoden auf einen Rutsch laden lassen. Das Tool ist eine vorkonfigurierte GUI für rtmpdump – ähnliche Tools werden inzwischen auch für einige andere Serien angeboten.

Der rund 22 Euro teure Jaksta Streaming Media Recorder 3.1.6 (www.jaksta.com) installiert einen eigenen Filtertreiber zur Auswertung des Netzwerkverkehrs und ist somit in der Lage, alle im Browser aufgerufenen Videos zu erkennen. Laut Hersteller gelingt der Download auch bei RTMPE-Streams, sofern eine gültige Playlist vorliegt. Unsere Versuche, auf den Southpark-Seiten einzelne Episoden zu laden, sind allerdings allesamt gescheitert.

Einen ganz anderen Ansatz verfolgen WM Capture 4.0 (www.wmrecorder.com, 30 US-Dollar) und Replay Video Capture 4.1 (www.applian.com, 30 US-Dollar). Beide Tools nehmen Videos in Echtzeit auf, die am PC-Bildschirm abgespielt werden. So wird der Kopierschutz auf absehbare Zeit auf legale Art umgangen – zumindest laut den Herstellern der Programme.

Videos TV-tauglich konvertieren

Liegen die Videostreams auf der Festplatte, steht der Wiedergabe am PC nichts mehr im Weg. Als Player ist VLC sehr empfehlenswert, da das Programm alle notwendigen Codecs an Bord hat, um etwa die Formate AVI, FLV, MPG, MP4 und WMV abzuspielen. Um nun aber ein heruntergeladenes FLV-Video per DivX-DVD-Player oder einem Network Media Player am Fernseher abzuspielen, muss die Datei zuerst konvertiert werden. Dazu verwenden Sie etwa die Freeware XMedia Recode 2.1.4.2 (www.xmedia-recode.de).

XMedia Recode konvertiert Videodateien in verschiedene Zielformate, etwa FLV-Dateien in AVIs oder MP4s.
XMedia Recode konvertiert Videodateien in verschiedene Zielformate, etwa FLV-Dateien in AVIs oder MP4s.

Starten Sie das Tool und klicken Sie auf das Register Film. Fügen Sie eine Dateiauswahl per Drag & Drop in den oberen Listenbereich ein und stellen Sie im Bereich Format Zielverzeichnis und Ausgabeformat ein. Klicken Sie dazu in das Aufklappfeld Profil und wählen Sie DVD-Player (Standalone) und darunter als Dateiformat AVI oder MP4. Die anderen Einstellungen können Sie übernehmen. Erfahrene Anwender nehmen im Bereich Format Änderungen an den Video- und Audio-Eigenschaften vor, um etwa Kompressionsverfahren, Bitrate und Auflösung einzustellen.

Weiter geht’s mit Klicks auf Job hinzuf… und Kodieren, um mit der Konvertierung zu beginnen. Je nach PC und Länge des Videostreams kann der Vorgang mehrere Stunden dauern. Brennen Sie danach für das Abspielen mit einem Standalone-DVD-Player mit einer Software wie Nero (www.nero.com), CDBurnerXP (http://cdburnerxp.se) oder ImgBurn (www.imgburn.com) eine Daten-CD/-DVD mit der AVI- bzw. MP4-Datei.

Programm URL Preis System
DownUtube www.mamutsoft.com/program.aspx Kostenlos Windows
Fast Video Download 1.3.1.4 https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/3590 Kostenlos Windows/Linux
FLV Streamer http://savannah.nongnu.org/projects/flvstreamer/ Kostenlos Linux
HiDownload 7.54 www.hidownload.com 17 US-Dollar Windows
Mediathek 1.30 http://zdfmediathk.sourceforge.net kostenlos Windows
NetTransport 2.88 www.xi-soft.com 25 US-Dollar Windows/Linux
Nero 9 www.nero.com Ab 60 Euro Windows
Orbit Downloader 2.8.16 www.orbitdownloader.com Kostenlos Windows
Replay Video Capture 4.1 www.applian.com 30 US-Dollar Windows
URL Snooper www.donationcoder.com Kostenlos Windows
UnPlug 1.6.06 http://unplug.mozdev.org Kostenlos Windows
VLC Media Player 1.02 www.videolan.org Kostenlos Windows/Linux
WM Capture 4.0 www.wmrecorder.com 30 US-Dollar Windows
WM Recorder 12 www.wmrecorder.com 50 US-Dollar Windows
XMedia Recode 2.1.4.2 www.xmedia-recode.de Kostenlos Windows

Inhaltsverzeichnis 1/3
 
Whitepaper Lexware-Logo
Content-Revolution Wie Sie professionelles Content-Marketing betreiben.
Haptik-Effekt Im Einsatz im multisensorischen Marketing.
x