Pornhub-Statistiken

Analyse des Nutzerverhaltens der Deutschen auf Porno-Seiten

Das Porno-Portal Pornhub hat bereits mehrfach den Porno-Konsum von US-Amerikanern analysiert. Nun gibt es entsprechendes auch für Deutschland.

Das Portal Pornhub veröffentlichte Statistiken zu Nutzern aus Deutschland.

© Pornhub

Das Portal Pornhub veröffentlichte Statistiken zu Nutzern aus Deutschland.

Mit Pornhub hat eines der größten Porno-Portale weltweit zum ersten Mal den Erotikfilm-Konsum der Deutschen untersucht und die Ergebnisse veröffentlicht. Bislang gab es solche Statistiken nur von US-Amerikanern.

Dabei zeigte sich, dass die Deutschen ihre Schmuddelfilme vor allem montags ansehen und damit im Schnitt acht Minuten und eine Sekunde beschäftigt sind. Diese Zeit ist ein Mittelwert aus allen Bundesländern - vor allem zwischen Ost und West treten deutliche Unterschiede auf.

Infografik: Internetpornografie in Zahlen

In Hamburg sieht man sich seine Erotikfilme am ausgiebigsten an: Mit durchschnittlich acht Minuten und 26 Sekunden verbringen Nutzer aus jenem Bundesland am längsten Zeit mit Pornos. Knapp eine Minute weniger schauen sich Menschen aus Mecklenburg-Vorpommern die erotischen Streifen an und liegen mit sieben Minuten und 34 Sekunden auf dem letzten Platz im Deutschland-Vergleich.

Zwischen Ost und West gibt es Unterschiede bei der Zugriffszeit - jedoch nur wenige bei den Suchbegriffen.

© Pornhub

Zwischen Ost und West gibt es Unterschiede bei der Zugriffszeit - jedoch nur wenige bei den Suchbegriffen.

Bei den Suchanfragen zeigen sich die Deutschen heimatverbunden. Mehr als 50 Prozent der gesuchten Begriffe enthalten die Wörter "deutsch" oder "german". Auch bei den Darstellerinnen fühlt man sich bei den deutschen Vertretern am wohlsten - hierbei ist die aktive Schauspielerin Lexy Roxx weit vorne. Auch Gina Wild spielt noch eine Rolle bei den Suchanfragen.

Trotz alledem haben Pornos kaum eine Chance gegenüber der für viele schönsten Nebensache der Welt: Während des Champions-League-Finales 2013 zwischen Bayern München und Borussia Dortmund brachen die Zugriffszahlen von Pornhub um 40 Prozent ein.

Fußball geht vor: Während des CL-Finales 2013 brachen die Zugriffszahlen von Pornhub um 40 Prozent ein.

© Pornhub

Fußball geht vor: Während des CL-Finales 2013 brachen die Zugriffszahlen von Pornhub um 40 Prozent ein.

Ähnlich dazu geht die Nutzung von Pornhub auch an Weihnachten (30 Prozent weniger Aufrufe) und Silvester (32 Prozent weniger Aufrufe) zurück. Der Tag der deutschen Einheit ist jedoch kaum ein Hinderungsgrund für deutsche Porno-Gucker: Hier geht die Nutzung nur um 3,5 Prozent zurück.

Mehr zum Thema

Mogelpackung Internet? Provider halten sich nicht an die beworbene Geschwindigkeit.
Bundesnetzagentur-Studie

Die Bundesnetzagentur fand heraus, dass sich die meisten Provider nicht an die versprochene Geschwindigkeit bei vermittelten Internetzugängen halten.
Tag der Passwortsicherheit 2014
Tag der Passwortsicherheit 2014

Am Tag der Passwortsicherheit geben wir gemeinsam mit WEB.DE wertvolle Tipps, wie Sie Ihre Konten zuverlässig vor unbefugtem Zugriff schützen.
Baseline: Das Projekt soll bei der Prävention von Krankheiten unterstützen.
Google X

Mit dem Projekt Baseline will das Forschungslabor Google X eine Datenbank zum menschlichen Körper erstellen. Die Daten sollen gegen Krankheiten…
Netflix auf dem TV
Programm in der Übersicht

Welche Filme und Serien gibt es bei Netflix eigentlich zu sehen? Was ist neu im Streaming-Angebot? Diese Antworten helfen weiter.
Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.