Hausdurchsuchung online mit Trojaner

Polizeiliche Übergriffe

Viren, Würmer und Trojaner im Dienste der Regierung: Die Polizei hackt Rechner im Rahmen von Ermittlungen. Erfahren Sie mehr über diese dubiose Vorgehensweise.

Polizei Internet

© Archiv

Polizei Internet

Viren, Würmer und Trojaner im Dienste der Regierung: Die Polizei hackt Rechner im Rahmen von Ermittlungen.

Polizei Internet

© Archiv

Mit einer List eroberten die griechischen Kämpfer das antike Troja: Ein hölzernes Pferd barg in seinem Bauch versteckte Krieger, die dem hellenischen Heer die Tore der Stadt weit öffneten. Geht es nach Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble, ist bald jeder in Deutschland am Internet hängende Rechner ein mögliches Troja, das es mit Tricks und Raffinesse einzunehmen gilt. Ein mehr als einhundertMillionen Euro fettes Sicherheits- Paket soll unter anderem Al Kaida, extremistischer Hetzpropaganda und Bombenbauanleitungen im Internet den Garausmachen. Doch nicht nur Online-Foren, Webseiten und Chats hat der "Sicherheitsminister" im Visier, auch alle an das Internet angeschlossenen Computer sollen im Namen der Terrorismusabwehr durchsucht werden können:

"So, wie unter bestimmten Voraussetzungen aufgrund richterlicher Entscheidungen Telefone und Post kontrolliertwerden können, so mussman natürlich auch die Chance haben, die neuen Kommunikationsformen zu erreichen. Das ist formal dasselbe wie eine Hausdurchsuchung", sagte der Minister im Dezember in einem Interview mit der Rheinischen Post: "In der Sache kann es keinen Zweifel geben, dass wir diese Möglichkeit brauchen."

In den Grauzonen des Internets sind Schnüffelprogramme wie Trojaner oder Keylogger, die Passwörter, Daten und Kommunikation ausspionieren, schon lange gang und gäbe - Wirtschaftsspione schnüffeln auf den Festplatten von Unternehmen, Kriminelle spionieren Kreditkartendaten aus. Doch nun verpassen ausgerechnet staatliche Stellen der Schadsoftware den Adelsschlag: Nach dem gängig gewordenen Motto der staatlichen Antiterrorkämpfer ist jeder ein potenzielles Sicherheitsrisiko. Und weil die Anti-Terror- Fraktion das Internet als gefährlichen Popanz aufbaut, wäre es nur folgerichtig, dass sich die Ermittler im Zweifelsfall in seinen Rechner einhacken und elektronische Schädlinge installieren.

Mehr zum Thema

festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
Windows 10 Sicherheit: Symbolbild
Computer ohne Werbung

Wir zeigen, wie Sie Adware vermeiden, damit Sie sich im Anschluss an die Installation nicht mühsam entfernen müssen.
Sicherheit im Urlaub
Diebstahlschutz, offene WLANs und Co.

Diebstahlschutz für Smartphones, Schutz in offenen WLANs und Co: Worauf Sie beim Reisen achten sollten, um böse Überraschungen zu vermeiden.
Facebook-Betrug mit Fake-Profilen
Gefälschte Facebook-Konten

Betrüger nutzen gefälschte Facebook-Profile, um Geld zu ergaunern. Wir zeigen, wie Sie sich und auch Ihre Facebook-Kontakte gegen die Betrugsmasche…
Festplatte Verschlüsselung
Windows

Wir vergleichen den mittlerweile eingestellten Marktführer TrueCrypt mit dem Nachfolger Veracrypt und der Alternative Bitlocker.