Deutscher Traumstart ins Pokerjahr

Pokerstars Caribbean Adventure 2009

Wie in den Jahren zuvor, wurde auch das Jahr 2009 pokertechnisch auf den Bahamas eröffnet. Das Pokerstars Caribbean Adventure - kurz PCA genannt - stand auf dem Programm.

Pokerstars Caribbean Adventure 2009

© Martin Pott

Pokerstars Caribbean Adventure 2009

Für mich ging die Karibikreise Anfang Januar von Berlin-Tegel aus los. Bei meinen letzten Fernreisen gab es durch die Bank Schwierigkeiten, sei es mit dem Gepäck und/oder mit Anschlussflügen, und so war ich auch dieses Mal bereits wieder recht skeptisch, als mein Transatlantikflug nach New York City mit ca. 1-stündiger Verspätung abhob. Obwohl wir unterwegs noch ein bisschen Zeit aufholten, verpasste ich meinen Anschlussflug nach Atlanta um einige wenige Minuten. Eigentlich nicht das große Problem, denn in der Regel wird einem am Serviceschalter dann recht zügig eine andere Verbindung herausgesucht und weiter geht's.

Nur an jenem Wochenende waren alle Flieger gen Süden komplett ausgebucht. "Es tut uns sehr leid, Herr Pott, aber ich kann Ihnen heute leider keinen Anschlussflug mehr nach Florida inkl. Weiterflug nach Nassau buchen, da alles restlos überfüllt ist. Wir haben Ihnen bereits ein Hotelzimmer in Flughafennähe reserviert. Morgen früh können Sie die erste ausgehende Maschine nach Miami nehmen. Von dort aus geht es direkt weiter nach Nassau und Sie sind morgen kurz nach Mittag auf den Bahamas".

Der erste Bluff des Jahres

In solchen Momenten gibt es mehrere Möglichkeiten zu reagieren. Man kann die Situation hinnehmen und das Beste daraus machen. Man kann auch seinen Unmut kundtun und die junge Frau am Schalter zusammenfalten. Bringt meist aber eh nichts. Alternativ kann man auch einen auf Mitleid machen oder evtl. über die Flirtschiene noch versuchen, eine Lösung zu finden. Auch recht selten von Erfolg gekrönt. Ich entschied mich dafür meinen ersten Bluff in 2009 auszufahren und entgegnete der jungen Dame: "Das ist keine Lösung. Ich arbeite fürs deutsche Fernsehen und muss morgen früh eine Live- Sendung vor Ort moderieren.

Sollte ich morgen Vormittag um 9 Uhr nicht in Nassau sein, stelle ich Continental alle anfallenden Ausfallkosten in Rechnung". Quasi ein All-in Bluff am River nach verpasstem Draw. Jetzt bitte nur kein Call seitens der Fluggesellschaft! Ich konnte Gott sei Dank beobachten, wie sich die Gesichtsfarbe der attraktiven Servicekraft in Nullkommanichts veränderte und sie sofort anfing nochmals in ihrer Flugdatenbank zu suchen. Dann kontaktierte sie ihre Vorgesetzte und als ich diese aus der Entfernung nicken sah, wusste ich, dass doch noch was ging und beim Zurückkommen lächelte sie mir bereits zu und teilte mir mit: "OK, Sie haben Glück gehabt. Es ist noch ein Platz in der First Class nach Fort Lauderdale frei.

Von dort aus fliegen Sie dann mit Bahamas-Air weiter nach Nassau". Ich bekam mein Flugticket ausgedruckt und mein Jahreseröffnungsbluff war also schon einmal prima gelungen. Hoffentlich ein Indiz für nette anstehende Pokererfolge. Nach kurzer Wartezeit ging es dann in exklusivem Ambiente und mit Schampus und fürstlichem Essen auf den knapp 3-stündigen Flug nach Süd-Florida und von dort aus weiter zu meinem Endziel. Am Flughafen in Nassau kamen gleich mehrere Maschinen fast gleichzeitig an und bei der Gepäckausgabe wimmelte es von Pokerspielern. Ich teilte mir dann unter anderem mit Vito Brancisforte und Luca Pagano eine ca. 10 m lange Limousine zum Atlantis Resort und um kurz vor Mitternacht fiel ich todmüde und erschöpft, aber in großer Vorfreude auf die anstehenden Tage, ins Bett.

Das Hotel, in dem das Pokerstars Caribbean Adventure - folgend kurz PCA genanntstattfindet, ist das Atlantis Resort & Casino. Das Atlantis ist sicherlich eine der größten und schönsten Hotelanlagen auf der ganzen Welt. Mit knapp 4.000 Zimmern, 8.000 Betten und über 5.000 Angestellten gehört es zu den TOP 10 Hotels auf dem Globus. Es gibt einige Superlative, die sich einem hier bieten. Prunkstück der Anlage ist eine der weltweit schönsten Lagunenlandschaften mit über 50.000 verschiedenen Lebewesen. Viele verschiedene Haiarten, Rochen mit einer Spannweite von fast 5 Metern, Piranhas, Barrakudas, zentnerschwere Wasserschildkröten, Seepferdchen, Moränen, Quallen, Kraken und viele seltene exotische Fische können hier im größten Aquarium der Welt bewundert werden.

Tja, und nicht nur für die kleinen Gäste gibt es etliche (insgesamt 16) Wasserrutschen, welche mehr oder weniger steil sind. Der 40 Meter hohe Power Tower ist auf jeden Fall nichts für Herzkranke und auch mir ist recht unwohl, als es auf den ersten Metern senkrecht bergab geht und man für einige Sekunden überhaupt keinen Kontakt mehr zur Rutsche hat. Eine andere Rutsche führt sogar mittels einer Panzerglasröhre direkt durch das Haifischbecken.

Mehr zum Thema

Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Amazon Blitzangebote
Technik-Deals

Die Highlights der Amazon Blitzangebote - heute mit Sennheiser-Headset, Xbox-One-Tagesangeboten, Asustor-NAS, Powerline-Set und mehr.
Tipps zum leisen PC
Tipps und Tricks

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
SSD Mythen Tipps
Solid State Disk

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.
Urlaubsbilder
Fotografieren im Sommer

Von Sommerlicht bis Sonnernuntergang: Unsere 7 Tipps verraten, wie Sie Urlaubsfotos richtig machen und schöne Bilder mit nachhause bringen.