Pokémon-Sammlung durchsuchen

Pokémon GO Suchfunktion erklärt: Alle Suchbefehle in der Übersicht

Wird Ihre Pokémon-Sammlung unübersichtlich? Kein Problem mit der neuen Pokémon GO Suchfunktion. Unsere Übersicht zeigt alle Suchbefehle. +++ Update: Neuer Suchbefehl zu Attacken ergänzt +++

Pokémon GO Suchbefehle Tipps

© Niantic / Pokémon Company / Screenshot & Montage: PC Magazin

Dank der Suchfunktion in Pokémon GO können Sie Ihre Pokémon-Sammlung komfortabel durchstöbern.

Bis zu 1.000 Pokémon können Trainer in Pokémon GO aktuell sammeln, wenn man entsprechend mit Pokémon-Aufbewahrung-Plus-Items aufrüstet. Da kann man als Spieler schon einmal den Überblick verlieren. Im Zuge des Arena-Raid-Updates hat Niantic jedoch eine Filter- und Such-Funktion für die Pokémon-Sammlung eingeführt. Diese kann mehr, als man auf den ersten Blick vermuten würde.

So hat die SilphRoad Community​ zusammen mit einigen Spielern verschiedene, versteckte Suchbefehle entdeckt, die sehr hilfreich sind. Die Angaben dort sind für die englische Pokémon-GO-Version ausgelegt, wir fassen hier die deutschen Suchbefehle zusammen und erklären die Tricks anschließend im Detail.

​Hinweis: Die Suchfunktion finden Sie, indem Sie in der App Ihre Pokémon-Sammlung öffnen und oben rechts auf das Lupen-Symbol tippen. Anschließend können Sie die Suchbefehle eingeben und die Sammlung wird entsprechend gefiltert.

Pokémon GO: Suchparameter in der Übersicht

SuchparameterErklärung
Suche nach Namen
+[Pokémon-Spezies]Zeigt Pokémon und dessen Entwicklungen (zB. "+Evoli").
[Name]Zeigt alle Pokémon, unabhängig vom Spitznamen (zB: "Evoli").
[Spitzname]Nur Pokémon mit dem einzigartigen Namen erscheinen (zB. "Evoli100").
Suche nach Werten und Entwickeln
entwickelnAlle Pokémon, die genügend Bonbons für die Entwicklung haben.
WP [Zahl]
WP[Zahl]-[Zahl]
Alle Pokémon mit den gesuchten WP-Werten bzw. im gesuchten WP-Intervall erscheinen (zB. "WP2000-3000").
KP [Zahl]
KP[Zahl]-[Zahl]
Alle Pokémon mit den gesuchten KP-Werten bzw. im gesuchten KP-Intervall erscheinen (zB. "KP50-100").
Suche nach Typ
[Pokémon-Typ]Alles Pokémon des Typs werden angezeigt (zB. "Wasser").
Suche nach Attacke
@[Attacken-Name]Findet alle Pokémon, die eine bestimmte Attacke haben (zB. "@Steinkante").
Suche nach Pokédex-Nummer
[Pokédex-Nummer]Das zur Pokédex-Nummer zugehörige Pokémon wird angezeigt. Bei Entippen von "95" erscheinen zB. alle gefangenen Onix.
[Pokédex-Nummer]-[Pokédex-Nummer]Die zu den im Intervall angegebenen Pokédex-Nummern zugehörigen Pokémon werden angezeigt. Bei Eintippen von "95-100" erscheinen zB. alle Pokémon mit den Pokédex-Nummern von 95-100.
Aufzählung und Auswahl bis X
:
;
,
Mehrere Suchanfragen können mit ";", ": oder "," kombiniert werden. Suchanfragen mit "Evoli,Blitza" zeigen alle Evoli und Blitza. Kombinationen mit "Evoli,Wasser" zeigt alle Evoli und Pokémon vom Typ Wasser.
-X[?]
[?]X-
Zeigt in Kombination mit WP, KP oder Pokédexnummer eine Auswahl bis X an, wobei X eine beliebige Zahl sein kann. Zum Beispiel zeigt "WP2000-" alle Pokémon mit WP-Werten höher als 2000, "-151" zeigt alle Pokémon mit Pokédex-Eintrag bis 151 (= 1. Generation).
Kombiniertes Suchen (Mathematisches "Und")
&Suchanfragen mit & verknüpft, ergeben nur Treffer, auf die beides zutrifft. Suche mit "Wasser & Gift" findet alle Pokémon, die von Typ Wasser und Gift gleichzeitig sind.


Alle Suchparameter erklärt

Zu Beginn widmen wir uns der simpelsten und offensichtlichen Methode: Pokémon-Suche per Namen. Geben Trainer den Namen der gesuchten Pokémon-Spezies ein, erscheinen alle gefangenen Pokémon der Spezies. Zum Beispiel zeigt die Pokémon-Sammlung bei der Suchanfrage "Evoli" alle Evoli. Für eine Suche im kompletten Pokémon-"Stammbaum" eignet sich +"Evoli". Jetzt erscheinen alle Evoli und auch alle Weiterentwicklungen.

Pokémon GO Suche nach Spezies

© Niantic / Pokémon Company / Screenshot & Montage: PC Magazin

Eine Suche nach "+evoli" liefert alle Evoli samt Entwicklungen.

Die Eingabe von Spitznamen in der Suchleiste ist spezifischer. Wenn nur der Spitzname eingetippt wird, erscheint auch nur das Pokémon mit diesem Namen. So bietet sich für besondere Pokémon, die man immer wieder sucht, die Vergabe von einzigartigen Spitznamen an.​

Optional filtert die Pokémon-GO-Suche auch nach Pokémon, die zur Entwicklung bereit sind. Dafür geben Pokémon Trainer "entwickeln" (engl. "evolve") in die Suchleiste ein. Es erscheinen alle Pokémon, die bereit zur Entwicklung​ sind.​​ Dabei berücksichtigt die Suchfunktion bisher nur, ob genügend Bonbons verfügbar sind. Besondere Entwicklungsitems​ sollen erst nach einem der nächsten Updates erfasst werden. 

Pokémon Suche nach "entwicklen"

© Niantic / Pokémon Company / Screenshot & Montage: PC Magazin

Die Suche nach "entwickeln" liefert alle Pokémon, die aktuell genügend Bonbons für eine Entwicklung haben.

Spieler, die besonders leistungsorientiert vorgehen, können ihre Pokémon nach Wettkampfpunkten​ und Kraftpunkten filtern. Um nach Wettkampfpunkten zu filtern, geben Sie bei der deutschen Pokémon-GO-App "WP [Zahl]" ein. Bei "WP 477" erscheinen zum Beispiel alle Pokémon mit 477 Wettkampfpunkten. Alternativ können Spieler auch im Intervall suchen: Zum Beispiel "WP 450-480". 

Ähnlich dazu ist die Suche nach Pokémon-Kraftpunkten​. Mit "KP [Zahl]" tauchen Pokémon der entsprechenden Kraftpunkte auf. So würden durch "KP 84" Pokémon mit passenden KP in der Sammlung auftauchen. Für eine breit gefächerte Suche tippen Trainer die KP-Suche im Intervall ein, wie zum Beispiel "KP 80-90". Jetzt erscheinen alle Pokémon mit einem KP-Wert zwischen 80 und 90.

Besonders praktisch, um ein Team zusammenzustellen, ist die Suchfunktion nach Typen. Bis zur 2. Pokémon Generation​ bekannte Typen sind: Normal, Feuer, Wasser, Elektro, Pflanze, Flug, Käfer, Gift, Gestein, Boden, Kampf, Eis, Psycho, Geist, Drache, Unlicht und Stahl. Bei der Eingabe "Gestein" sind alle Pokémon des Typs Gestein in der Sammlung sichtbar.​

Pokémon GO Suche nach Pokémon-Typ

© Niantic / Pokémon Company / Screenshot & Montage: PC Magazin

Die Suche nach "gestein" liefert alle Pokémon vom entsprechenden Typ.

Zu guter Letzt ermöglicht Niantic seinen Fans die Sammlung nach Pokédex-Nummern zu filtern. Spieler geben nur die entsprechende Pokédex-Zahl in die Suchleiste ein. Zum Beispiel "95" sollte nach Onix filtern. Für eine breitere Suche kann der Filter auch als Pokédex-Intervall angelegt werden: "95-100". Jetzt tauchen alle Pokémon mit Pokédex-Nummern zwischen 95 und 100 auf. 

Lesetipp: Stärken und Schwächen aller Pokémon-Typen in der Arena

Bei der Such-Funktion lässt Niantic auch gekoppelte Suchen zu. Durch Doppelpunkt, Semikolon oder Komma getrennte Begriffe erweitern das Ergebnis entsprechend und zeigen die Funde in der Sammlung an. So bringt zum Beispiel eine Suche mit "Onix,Wasser" alle Ergebnisse zu Onix und Pokémon vom Typ Wasser. 

Die &-Funktion (Update vom 19.07.2017)

Mit dem Pokémon GO Update 0.69.0 hat Niantic noch die Suche per mathematischem "und" eingeführt. Dabei verknüpft der Spieler Begriffe, die beide auf die gesuchte Pokémon-Gattungen zutreffen. Da wäre etwa die Suche nach "Wasser & Gift", die alle Pokémon anzeigt, die gleichzeitig Typ Wasser und Gift sind. Oder "Entwickeln & 10, 13, 16" zeigt alle Taubsi, Hornliu und Raupy, die zu einer Entwicklung bereit sind.

Seit dem Update müssen Spieler auch nicht mehr darauf achten, ob und an welcher Stelle Leerzeichen zwischen den Suchbegriffen stehen. Die App sollte Anfragen jetzt besser erkennen.

Tipp: In unserem Gutschein-Portal finden Sie aktuelle Sparhandy-Gutscheine und -Gutscheincodes.

Pokémon Go: Schnelle Anleitung zu Raid-Kämpfen

Quelle: PC Magazin
Unsere Video-Anleitung zu den neuen Raid-Kämpfen in Pokémon GO (3:00 min).

Mehr zum Thema

Pokémon GO Arena Teams
Smartphone-Game

Niantic deaktiviert vorübergehend alle Arenen in Pokémon GO. Damit dürfte das heiß erwartete Arena-Update in Kürze veröffentlicht werden.
Pokémon GO keine Raids in der Nacht
Sperrstunde in Pokémon GO

Das Pokémon GO Update von letzter Woche erweitert die Pokémon-GO-Arenen durch Raids. Doch diese laufen nur tagsüber. Das sorgt für Frust bei den Fans.
Pokémon GO Raid-Karte / Arena-Map
GymHuntr

Wo ist die nächste Arena? Wo finde ich neue legendäre Raids? Hier hilft ein praktisches Pokémon-GO-Tool: Die Arena- und Raid-Karte GymHuntr.
Pokemon GO Safari Zone Event
Wo Sie seltene Pokémon finden

Niantic lockt Spieler mit seltenen Pokémon wie Kangama und Icognito in ausgewählte Städte. Wir verraten, wo Sie erfolgreich seltene Pokémon fangen.
Pokemon GO Premierball Bug
Letzter Premierball kann Raid-Boss nicht fangen

Ein Bug in Pokémon GO verhindert es nach erfolgreichen Raids, den Raid-Boss zu fangen. Niantic löst das Problem vorübergehend mit einem Trick.