Tipp

Pokémon GO: Evoli-Entwicklung mit Namens-Trick festlegen

Evoli entwickeln sich in Pokémon GO zu Blitza, Aquana, Flamara, Psiana oder Nachtara. Mit dem Trick in unserer Anleitung, wählt ihr das Ergebnis. +++ Update: Neuer Entwicklungs-Trick für Nachtara und Psiana ergänzt +++

  1. Pokémon GO: Evoli-Entwicklung mit Namens-Trick festlegen
  2. Welches Evoli wann entwickeln?
Evoli entwickeln

© Pokémon Company / Niantic / Screenshot & Montage: PC Magazin

Aktuell lassen sich in Pokémon GO Evoli zu Nachtara, Psiana, Aquana, Flamara und Blitza entwickeln .

Evoli gehören in Pokémon GO zu den Monstern, die sehr begehrt sind. Denn sie lassen sich in die starken Weiterentwicklungen Aquana, ​Blitza, Flamara, Nachtara und Psiana verbessern. Ärgerlich nur: Die Weiterentwicklung geschieht scheinbar zufällig und kann nicht beeinflusst werden - zumindest dachte man das lange.

Doch clevere Pokémon GO Spieler haben schnell versteckte Tricks gefunden, mit denen sich Evoli gezielt entwickeln lassen. Dazu muss man dem Pokémon einen bestimmten Spitznamen geben, bevor man es entwickelt.

Die Evoli-Brüder

Doch welche Namen sind das? Die Antwort verbirgt sich in der alten Folge "Die ungleichen Brüder" aus der 1. Staffel der Pokémon Serie. Dort gibt es die Evoli-Brüder, vier Pokémon-Trainer, von denen drei eine Weiterentwicklung von Evoli haben: Blitza, Aquana oder Flamara. Nur der jüngste Bruder hat noch ein unentwickeltes Evoli. Die Namen der drei älteren Brüder - Sparky, Rainer und Pyro - sind die gesuchten Spitznamen.

Um die gewünschte Evoli Entwicklung zu erhalten, muss man also vor dem Entwickeln den Spitznamen entsprechend ändern:

  • Sparky = Blitza
  • Rainer = Aquana
  • Pyro = Flamara

Achtung: Der Trick funktioniert nur einmal pro Name!​ Man sollte also sichergehen, jeweils ein starkes Evoli zu entwickeln (siehe Hinweise auf Seite 2​).

Update zur 2. Generation: Nachtara und Psiana entwickeln

Mit dem Pokémon GO Generation 2 Update ​wurden die neuen Evoli-Entwicklungen Nachtara und Psiana eingeführt. Auch diese sollen durch ebenfalls auf dem Anime basierende Umbenennungen gezielt entwickelt werden können:

  • Tamao = Nachtara
  • Sakura = Psiana

Auch hier gilt: Der Trick mit der Umbenennung funktioniert nur einmal pro Name!

Pokémon GO Nachtara Psiana entwickeln

© Pokémon Company / Niantic / Screenshot & Montage: PC Magazin

Pokémon GO: Auch Nachtara und Psiana lassen sich durch den Namens-Trick gezielt entwickeln.

Im Gegenteil zu den Blitza, Aquana und Flamara gibt es jedoch für die Evoli der 2. Generation einen weiteren Trick, um sicher eine Entwicklung zu Nachtara oder Psiana herbeizuführen - unbegrenzt oft! Denn bisherigen Tests der SilphRoad-Community zufolge, führt folgendes Vorgehen zu einer sicheren Entwicklung:

  1. Evoli als Kumpel auswählen
  2. Mit dem Evoli mindestens 10 KM laufen und dabei 2 Bonbons sammeln
  3. Kumpel-Evoli tagsüber enwickeln für Pisana, oder nachts (Ingame-Anzeige beachten) für Nachtara

Dies ist wichtig zu wissen, denn anscheinend gehen Psiana und Nachtara nicht aus normalen Evoli-Entwicklungen hervor. Hier bleibt es bei der Zufallsauwahl aus Aquana, Flamara und Blitza.

Lesetipp: Pokémon GO: Rabauz entwickeln zu Kicklee, Nockchan & Kapoera 

Pokémon GO: Evoli gezielt entwickeln [Video-Anleitung]

Quelle: PC Magazin
Im Video erklären wir am Beispiel von Aquana, wie sich Evoli mit dem Namenstrick gezielt entwickeln lassen.

Pokémon GO: Spitzname ändern

Ihr habt in Pokémon GO noch nie einen Spitznamen vergeben? Das ist ganz einfach:

  1. Tippt im Menü auf "Pokémon" und wählt den zu entwickelnden Evoli aus
  2. Tippt neben dem Pokémon-Namen auf das Stift-Symbol
  3. Gebt den neuen Spitznamen ein - Sparky, Rainer oder Pyro und bestätigt mit "O.K."
  4. Fertig!

Hinweis: Spitznamen, die man seinen Pokémon gibt, sind nur für einen selbst sichtbar. Stellt man sie etwa in eine Arena, dann treten sie dort unter ihrer normalen Bezeichnung auf. Ein "Sparky" etwa würde also immer noch als "Evoli" angezeigt.

pokemon go spitzname aendern

© Pokémon Company / Niantic / Screenshot & Montage: pc-magazin.de

Pokémon GO: Mit einem Klick auf das Stift-Symbol kann jedem Pokémon ein Spitzname gegeben werden.

Hilfe zur Frage, welche Evoli wann entwickelt werden sollten​, geben wir auf der nächsten Seite.​

Mehr lesen

Pokemon GO Shiny Karpador Garados
Server-Update

Shiny Pokémon halten Einzug in Pokémon GO. Spieler können nun Shiny Karpador und Shiny Garados fangen. Wir tragen alle bekannten Fakten zusammen.

Mehr zum Thema

Pokémon GO Pikachu Starter Pokémon Trick
Video
Anleitung zum Geheimtrick

Geheimer Trick in Pokémon GO: So können sich Neueinsteiger beim Start Pikachu als Starter-Pokémon sichern.
Pokémon GO - Schnell Level Guide
Video
Fast Leveling Guide

Wer in Pokémon GO schnell leveln will, ist hier richtig: Unser Fast Leveling Guide zeigt den Glücks-Ei-Trick mit Taubsis und Co.
Pokémon GO Lockmodule bekommen und einsetzen
Video
Tipps

Lockmodule ködern viele Pokémon an einen PokéStop. Wir geben Tipps, wie Sie Lockmodule bekommen und richtig zum Pokémon-Farmen einsetzen.
Pokemon GO Relaxo Taiwan Chaos Video
Video
Video aus Taiwan

Pokémon GO Wahnsinn in Taiwan: Das Erscheinen eines seltenen Relaxo Pokémon sorgt für chaotische Szenen in der Hauptstadt Taipei.
Pokemon GO Tokio Lapras Panic
Video
"Lapras Panic"

Pokémon GO hält die Polizei in Tokio auf Trab: Seltene Pokémon sorgen für Chaos im Stadtteil Odaiba.