Streaming

Plug & Play: Netzwerk einrichten

Anschließen und fertig! Ganz so einfach ist es leider nicht, ein Heimnetzwerk einzurichten. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie TV, Player und Receiver untereinander und mit dem Internet verbinden.

Mann im Kabelchaos

© Video-HomeVision

Plug & Play: Netzwerk Einrichten

Der Großteil der Deutschen ist bereits online - die Grundvoraussetzung, um Videos, Bilder und Musik im ganzen Haus zu streamen. Das Heimnetz verbindet mehrere Computer, die sich einen Internet-Anschluss teilen. Im Zentrum steht der Router, der die Schnittstelle zwischen den Rechnern und dem Internet darstellt. Er baut das Heimnetz zwischen den Geräten auf.

Die einzelnen Komponenten lassen sich über verschiedene Methoden ins Netzwerk einbinden: per Ethernet-Kabel, Powerline oder WLAN. Wir stellen die Techniken vor und beschreiben deren Vor-und Nachteile.

Diesmal lernen Sie, wie Sie die drei Übertragungsmethoden bei sich zu Hause installieren, um Fernseher, Player und Receiver ins Heimnetz einzubinden. Zudem zeigen wir, wie Sie Einstellungen an Ihrem Router vornehmen. Sie lernen, wie Sie Ihr Heimnetzwerk auf das Streamen von Video-und Audio-Inhalten optimieren. Lästige Ruckler oder gar Tonaussetzer lassen sich so minimieren.

Ethernet: Sicher verkabelt

Am einfachsten funktioniert die Netzwerk-Installation per Ethernet.

Bildergalerie

image.jpg
Galerie
Galerie

Am einfachsten funktioniert die Netzwerk-Installation per Ethernet.

Powerline: Das Stromnetz nutzen

Bei Powerline fungiert das Stromnetz als Netzwerkkabel. Dafür benötigen Sie mindestens zwei Adapter.

Bildergalerie

image.jpg
Galerie
Galerie

Bei Powerline fungiert das Stromnetz als Netzwerkkabel. Dafür benötigen Sie mindestens zwei Adapter.

WLAN: Daten über die Luft

Die Drahtlos-Übertragung per WLAN bietet den besten Komfort. Dafür muss der Nutzer einige Einstellungen vornehmen.

Bildergalerie

image.jpg
Galerie
Galerie

Die Drahtlos-Übertragung per WLAN bietet den besten Komfort. Dafür muss der Nutzer einige Einstellungen vornehmen.

Der Router: Richtig eingestellt

Das Netzwerk können Sie über das Web-Menü des Routers konfigurieren.

Verbinden Sie Ihren Computer über ein Netzwerkkabel mit dem Router. Öffnen Sie am PC den Web-Browser. In unserem Fall mit der FRITZ!Box WLAN 3270 v3 genügt die Eingabe von "fritz.box" in die Adressleiste und Sie gelangen zum Konfigurationsmenü des Routers.

Besitzen Sie keine FRITZ!Box, finden Sie die entsprechende Adresse im Handbuch. Hier können Sie auch das zur Anmeldung nötige Passwort ermitteln, falls Sie es nicht geändert haben. Um volle Konfigurationsfreiheit zu besitzen, aktivieren Sie im Menü oben rechts die Expertenansicht.

Bildergalerie

image.jpg
Galerie
Galerie

Das Netzwerk können Sie über das Web-Menü des Routers konfigurieren.

Mehr zum Thema

Streaming
Ratgeber: Netzwerk

Einmal einen Film speichern und überall im Haus schauen: Streamingn ist einfach wie nie zuvor. Wir informieren Sie über die Geschichte,…
Dosen-Telefon
Ratgeber

LAN, WLAN oder Powerline? Welche Verbindung von Fernseher, Player oder Receiver zum Netzwerk-Server ist für Sie ideal? Wir erklären die…
Wohnzimmer
Zentraler Lieferservice

Sie versorgen Netzwerk-Player mit Filmen, Fotos und Musik. Dabei sind Server so verschieden wie die Geräte, die sie mit Medien füttern. Wir zeigen…
Home Entertainment
Alles griffbereit

Egal ob neuer Fernseher, Blu-ray-Player oder Sat-Receiver: Sie alle bedienen sich immer öfter bei Medien-Servern im Heimnetz. Wir zeigen Ihnen…
Buffalo Technology und Denon bringen Leben ins Heimnetzwerk
Kooperation

Die Kooperation zwischen Denon und Buffalo Technology ermöglicht den Genuß von Musik, Videos und Bildern auch in mehreren Räumen gleichzeitig. All…