SSD-Tuning

Perfekte Windows-7-Einstellungen für SSDs

Mehr Leistung, längere Lebensdauer: Wir zeigen Ihnen die idealen Windows-7-Einstellungen für Ihre SSD und geben wertvolle Tipps.

SSD: Optimale Windows 7-Einstellungen

© Hersteller/Archiv

SSD: Optimale Windows 7-Einstellungen

Mit den richtigen Windows-7-Einstellungen machen Sie noch mehr aus Ihrer SSD. Unsere Tipps helfen Ihnen, die Lebensdauer der SSD zu verlängern und noch das System noch schneller zu machen.

Tipp 1: SSDs unter Windows 7 - BIOS-Einstellung

Damit die SSD richtig erkannt wird, ist es wichtig vor der Neuinstallation im BIOS den AHCI-Modus zu aktivieren. Haben Sie Windows 7 bereits installiert, müssen Sie zuerst den Eintrag in der Registry entsprechend ändern, bevor Sie den BIOS-Modus wechseln.

Klicken Sie hierzu auf Start und tippen Sie "regedit" im Suchfeld des Startmenüs ein. In der Registry müssen Sie nun nach HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\Msahci suchen. Haben Sie den Eintrag gefunden, klicken Sie in der Spalte "Name" mit der rechten Maustaste auf "Start" und anschließend auf "Ändern". Hier ändern Sie nun den Wert "3" in "0" und bestätigen mit OK. Nach einem Neustart wird der AHCI-Treiber automatisch installiert. Jetzt können Sie im BIOS den AHCI-Modus aktivieren.

So gehts - Windows von HD auf SSD kopieren

Achtung: Ändern Sie den BIOS-Modus ohne den AHCI-Treiber zu installieren, startet Windows 7 nicht mehr.

Tipp 2: SSDs unter Windows 7 - Windows Search

Um unnötige Schreibzyklen zu vermeiden schalten Sie den Windows Search Dienst als Indexdienst ab. Öffnen Sie wieder das Startmenü und geben Sie in das Suchfeld "Dienste" ein. Per Rechtsklick auf Windows Search öffnen sich die Einstellungen. Wechseln Sie auf den Reiter "Eigenschaften" und wählen Sie bei dem Eintrag Starttyp Deaktiviert aus.

SSD unter Windows 7: Die wichtigsten Tipps

Außerdem sollten Sie die Indizierung der SSD abwählen. Achten Sie darauf, dass Sie als Administrator angemeldet sind, sonst können Sie Unterordner nicht mit einbeziehen.

image.jpg

© WEKA

Für mechanische Festplatten ein Muss, für SSDs nicht sinnvoll: Die Defragmentierung.

Tipp 3: SSDs unter Windows 7  - Defragmentierung

Geben Sie im Start-Suchfeld "Defragmentierung" ein und wählen Sie dort Zeitplan konfigurieren. Stellen Sie den Zeitplan nun so ein, dass Ihre mechanischen Festplatten regelmäßig defragmentiert werden, die SSD jedoch nie. Hintergrund: Eine SSD überlebt nur eine gewisse Zahl an Schreibzyklen. Bei der Umverteilung der Daten bei der Defragmentierung fallen Schreibzyklen an, die die Lebensdauer der SSD verkürzen. Ihre mechanischen Festplatten sollten Sie jedoch mindestens einmal im Monat defragmentieren, um Zugriffszeiten zu verbessern.

Tipp 4: SSDs unter Windows 7 - Systemwiederherstellung 

Windows 7 kann nach der Deaktivierung keine Wiederherstellungspunkte für die Systempartition mehr erstellen. Für andere Festplatten im Computer-System ist es allerdings noch möglich vorherige Dateiversionen wiederherzustellen. Nutzen Sie die Tastenkombination Windowstaste + Pause und wechseln Sie auf den Reiter Computerschutz zu den Einstellungen der Systemwiederherstellung. Hier wählen Sie nun Ihre SSD aus und klicken auf Konfigurieren. Dort bestätigen Sie die Funktion Computerschutz deaktivieren indem Sie ein Häkchen machen.

Tipp 5: SSDs unter Windows 7 - Prefetch und Superfetch

Nutzen Sie die Tastenkombination Windowstaste + R und geben Sie im "Ausführen"-Dialog "regedit" ein. Bestätigen Sie mit OK. In der Registry navigieren Sie zum Eintrag HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\SessionManager\Memory Management\PrefetchParameters. Machen Sie einen Doppelklick auf  EnablePrefetcher und EnableSupberfetch und ändern deren DWORD-Werte im Dialogfenster auf 0.

Ratgeber: SSDs unter Windows 7 installieren

Der Prefetch-Dienst beobachtet das Anwenderverhalten beim PC-Start und lädt häufig genutzte Programme schon in den Arbeitsspeicher, bevor sie gestartet werden. Superfetch ist eine Erweiterung des Prefetches. Dieser Dienst beobachtet nicht nur das Startverhalten des PCs, sondern auch Arbeitsverhalten des Anwenders ohne Unterbrechung.

Mehr zum Thema

SSD: Optimale Windows 7-Einstellungen
SSD Einstellungen

Wir geben wertvolle Tipps, wie Sie Ihrer SSD unter Windows 7 zu noch mehr Leistung verhelfen und außerdem deren Lebensdauer verlängern.
festplatte, ssd, umzug
Betriebssystem klonen

Windows auf eine SSD klonen stellt eine gewaltige Tuningmaßnahme dar. Doch wie kopieren Sie das Betriebssystem auf eine SSD? Wir helfen Ihnen dabei.
SSDs optimal einrichten
Ratgeber: "SSD"

SSDs sind günstig geworden, aber nicht billig. Ein Grund mehr, den wertvollen Superspeicher noch schneller zu machen - und dabei auch noch haltbarer.…
So stellen Sie Windows optimal für SSDs ein.
SSD optimal im Griff

Wenn die SSD-Einstellungen unter Windows 8.1 optimal sind, verlängert sich die Lebensdauer und die hohe Transferleistung bleibt so lange wie möglich…
USB-SSD Verbatim Vx450 External SSD
SSD-Tuning

Wir geben fünf Tipps für Abelssoft SSD Fresh 2015. Damit unternehmen Sie perfektes SSD-Tuning für mehr Lebenszeit und bessere Performance.