Wir machen Technik einfach
Praxis

PC aufräumen: Programme deinstallieren und Spuren beseitigen

TIPP 2: Programme deinstallieren und alle Spuren beseitigen

Der IOBit Uninstaller hilft, unerwünschte Software und Apps vom Computer zu entfernen. Im Unterschied zu anderen Säuberungs-Tools listet er Software in Kategorien auf: Welche haben Sie zuletzt installiert? Welche sind besonders umfangreich? Welche nutzen Sie selten?

Unter Toolbars und Plugins finden Sie Browser-Add-ons, Windows-Apps verbergen sich hinter Win-Manager. Ein Klick auf den Mülleimer deinstalliert das jeweilige Programm. Anschließend fragt der IOBit Uninstaller, ob Sie bei einem Tiefenscan alle verbleibenden Software-Bestandteile in der Registry entfernen wollen – das bestätigen Sie mit einem Klick. 

Lese-Tipp: Festplatte restlos löschen: Gratis-Tipps für sicheres Säubern von HDD und SDD

Setzen Sie ein Häkchen bei Schreddern, wird alles sicher gelöscht. Das Aufräum-Tool kann aber noch mehr: Klicken Sie oben rechts auf den Werkzeugkasten, bekommen Sie Zugriff auf Reste bereinigen: Hier entfernen Sie ungültige Verknüpfungen oder Windows-Sicherungsdateien. 

Unter Autostart bestimmen Sie, welche Programme beim Hochfahren des Computers geladen werden. Und ein Dateischredder entfernt Daten gründlich. Hilfreich ist außerdem der Punkt Force Uninstall: Damit löschen Sie hartnäckige Software, die sich mit normalen Deinstallationsroutinen nicht entfernen lässt. 

IOBit-Uninstaller

© IOBit-Uninstaller

Eine Besonderheit des IObit Uninstaller: Die Programme lassen sich nach bestimmten Kriterien auflisten, etwa der Größe.

Eine bekannte Alternative ist der Revo Uninstaller, der  in der Gratisversion aber hilfreiche Features vermissen lässt, etwa mehrere Programme gleichzeitig zu deinstallieren. Dafür hat Revo eine Besonderheit: Über den Jagd-Modus entfernen Sie Programme, für die keine eigene Deinstallationsmöglichkeit vorgesehen ist.

Ein Klick auf die Funktion lässt auf dem Desktop ein Zielkreuz erscheinen. Bewegen Sie es über ein Programmsymbol, öffnet sich ein Fenster mit Befehlen. Sie können den Prozess beenden, die Software aus dem Autostart entfernen oder eben deinstallieren. 

PCgo Campus: "Windows.old"-Ordner löschen

Quelle: PCgo
Um Speicherplatz freizugeben, können Sie alte Windows-Backup-Versionen löschen - so funktioniert's.

Mehr zum Thema

Windows Tools Download Grundausstattung
Starter-Paket als Grundausstattung

Vom Sicherheits-Tool bis zur Office-Software: Diese kostenlosen Programme gehören als Grundausstattung auf jeden neuen Windows-PC.
EaseUS-Oberfläche
So geht‘s

Die Windows-Festplatte ist voll und nervt mit Warnmeldungen? Wir zeigen, wie Sie die C-Partition vergrößern - nachträglich ohne Neuinstallation.
Android-Emulatoren: Andy
Cross-Plattform

Android läuft auf dem PC schneller als auf dem Smartphone, warum also nicht auch dort nutzen? Wir stellen Ihnen dazu fünf praktische Emulatoren vor.
Werkzeug
Ärger mit Dateisystemen

Auf vielen Systemen gibt es NTFS- und FAT32-Partitionen, die zu Problemen führen können. Wir erklären die Unterschiede und helfen, wenn es hakt.
Remote Zugriff auf PC per Apps
Fernwartung

Mit Chrome Remote Desktop, AirDroid oder Franz und APower Mirror können Sie Ihren PC einfach per Android-Gerät fernsteuern. Wir zeigen, wie es geht.