Die besten Knack-Tools

Passwort knacken: Diese Programme retten Ihre Login-Daten

Passwort vergessen? Kein Problem! Mit den richtigen Knack-Tools ist ein vergessenes Passwort kein Drama. Wir zeigen, welche Programme wann helfen.

Passwort vergessen - Knack-Tools

© hywards - fotolia.com

Passwort vergessen? Mit den richtigen Tools können Sie Zugänge knacken und Passwörter wiederherstellen.

Ohne Passwörter kommt man heute nicht mehr aus: Online-Dienste, Windows-Rechner oder Anwendungen, die mit Aktivierung arbeiten, setzen auf personalisierte Zugänge. Viele Programme bieten zudem eine Verschlüsselung von Dokumenten an. Damit sind die Daten vor dem Zugriff Dritter geschützt und man verhindert Manipulationen. Beispiele sind Office-Dateien von Microsoft oder das Adobe-Acrobat-Format.

Was tun, wenn man ein Passwort vergessen hat? Bei Online-Zugängen besteht die Möglichkeit, über die Wiederherstellung und ein E-Mail-Konto ein Passwort zurückzusetzen. Bei Windows, Netzwerk oder Dokumenten helfen Passwort-Knack-Tools.

Passwort knacken - legal oder illegal?

Der Einsatz solcher Software zum Knacken von Passwörtern ist aber rechtlich bedenklich. Das Hackergesetz nach Paragraf 202c bestimmt seit 2007 den Umgang mit diesen Tools und das Wiederherstellen von Passwörtern. Wer solche Tools einsetzt, um fremde Accounts zu knacken oder verschlüsselte Dokumente von Dritten zu entsperren, macht sich strafbar. Das kann bis zu einem Jahr Haft nach sich führen oder es drohen empfindliche Geldstrafen. Das gilt auch, wenn man die Knack-Software anderen Anwendern zur Verfügung stellt.

Wer sein eigenes Passwort ermittelt oder private Dokumente entschlüsselt, sollte kein Problem haben. In diesem Fall sind die Knacktools eine wahre Hilfe, um persönliche Daten zu retten.

Bei Online-Konten für E-Mail, soziale Netzwerke oder Online-Services ist der Einsatz von Knacktools zur Ermittlung des Zugangs auf keinen Fall zu empfehlen. Die Systeme der Anbieter erkennen solche Aktionen und werten sie als Online-Angriffe. Ein Besuch durch die Behörden ist dann meist das Ergebnis, und es gibt ein rechtliches Nachspiel. Nutzen Sie deshalb die Wiederherstellungsoptionen der Webseiten. Hinterlegen Sie bei E-Mail-Konten wie Gmail oder Outlook Online eine Ersatzadresse oder eine Mobilfunknummer. Das erleichtert das Zurücksetzen der Konto-Daten.

Unser Rat: Passwörter verwalten

Durch Online-Angebote, Heimvernetzung und Smart Home muss sich der Anwender immer mehr Zugänge mit Passwort merken. Sicherheitsexperten empfehlen für jeden Dienst ein eigenes, sicheres Passwort zu vergeben. Damit verhindert man Angriffe, digitalen Identitätsdiebstahl oder Zugriff auf Dateien bzw. Geräte zu Hause. Die meisten Anwender sind mit dieser Aufgabe überfordert. Der Einsatz einer Passwortverwaltung ist deswegen ratsam. Neben der bekannten Freeware KeePass ist auch Password Safe eine sehr gute Lösung.

Falls Sie trotzdem ein vergessenes Passwort wiederherstellen müssen, helfen die Tipps auf den nächsten Seiten.

Mehr zum Thema

Symbolbild: Sicherheit
Kryptik-PFA-Trojaner

Avast Antivirus hat ein Signatur-Update erhalten, nach dem viele Windows-DLL-Dateien als "Kryptik-PFA"-Trojaner erkannt und geblockt wurden.
Windows-Bildschirm nach Windows Update
Windows Update

Microsoft bringt zum Patch Day Mai neue Windows Updates. Der Internet Explorer, Windows und der Schriftartentreiber bekommen Fixes für kritische…
Symbolbild PC-Tuning
Einfrieren, Reboot-Schleife & Co.

Nach dem Patch Day gibt es Probleme mit einzelnen Windows Updates. Eine Lösung für einfrierende Update-Vorgänge und Reboot-Schleifen finden Sie…
Windows-Bildschirm nach Windows Update
Probleme mit Boot-Zeit, Stabilität und mehr

Microsoft hat mehr als eine Woche nach dem Patch Day 13 außerplanmäßige, optionale Aktualisierungen für Windows veröffentlicht. Das bringen die…
Windows-Bildschirm nach Windows Update
Patch Day

Der Microsoft Patch Day im Juni hält acht Security Bulletins bereit. U.a. werden kritische Lücken im Internet Explorer und im Windows Media Player…