Foto- und Filmrecht

Panoramafreiheit: Aufnahmen von Gebäuden

Shutterstock Teaserbild

© shutterstock/Ewelina Wachala

Hier gilt die Panoramafreiheit: Bei alltäglichen Gebäuden ist der Fotograf in keiner Weise eingeschränkt.

Im letzten Sommer wurde viel diskutiert über die sogenannte Panoramafreiheit, das heißt das Recht, Bilder von Gebäuden und Städten zu machen und zu verbreiten. Im Zusammenhang mit der Revision des EU-Urheberrechts sollte man für Aufnahmen von Gebäuden die Zustimmung des Eigentümers oder Architekten einholen müssen. Diese unrealistische Idee hat man beim EU-Parlament aufgrund der Proteste aufgegeben.

Hingegen benötigt man für die kommerzielle Verwertung von Gebäudebildern die Zustimmung des Eigentümers. Am 1. März 2013 fällte der Bundesgerichtshof einen Entscheid über Aufnahmen des Schlosses Sanssouci. Der Kläger war eine öffentlich-rechtliche Stiftung, die preußische Schlösser betreut. Die Klage richtete sich gegen eine Fotoagentur, die Fotografien von Kulturgütern herstellte und ohne Genehmigung vermarktete.

Der BGH entschied, dass der Grundstückseigentümer allein über die kommerzielle Verwertung der von seinem Grundstück aus angefertigten Fotografien seiner Bauwerke und Gartenanlagen entscheiden kann, und zwar auch dann, wenn er den Zugang zu privaten Zwecken gestattet hat. Dieses Bestimmungsrecht haben auch öffentlich-rechtliche Eigentümer.

Hundertwasser in Wien

© shutterstock/lucarista

Bei einem berühmten Gebäude (hier: Hundertwasser in Wien) ist das Fotografieren erlaubt, ein Verkauf der Bilder hingegen nicht.

Mehr zum Thema

Fotobücher - 6 Tipps für kreative Effekte
Tipps & Tricks

Sie wollen Fotobücher erstellen und mit Effekten besonders kreativ gestalten? Dann haben wir sechs nützliche Tipps für Sie!
Selektive Scharfzeichner
Bildbearbeitung

Drehen Sie mehr Schärfe rein, und zaubern Sie das Bildrauschen aus Ihren Fotos raus! Wir stellen die angesagten Techniken für knackscharfe Bilder…
Aufmacher Vorher-Nachher
Anleitung zur richtigen Retusche

Retusche und Objektivkorrektur: Mit unserer Anleitung entfernen Sie Objekte, Sensorstaub, Vignettierung und Verzerrungen aus Ihren Bildern.
Sternbild mit Objekt NGC6960 aufgenommen
Tipps und Tricks

Nachthimmel – kaum jemand, der ihn anschaut, kann sich seiner Faszination entziehen. Durch den Fortschritt der Technik können schon Einsteiger die…
Shutterstock Teaserbild
Fotos verkleinern, umbennen & Co.

Viele Bilder auf einmal bearbeiten: Mit diesen Gratis-Tools ist das Konvertieren, Verkleinern und Umbenennen per Stapelverarbeitung ein Kinderspiel!