Rundblick

Panorama-Fotos erzeugen

Faszinierende Panorama-Fotos gelingen mit einigen Tricks im Handumdrehen. Dazu ist nicht einmal teure Spezial-Software nötig.

panorama

© PC Magazin

panorama

Programme wie Photoshop Elements haben seit Programmgenerationen eine mächtige Panorama-Funktion integriert. Im Fall von Elements führt Sie die Hilfe komfortabel durch die Panoramafoto-Erstellung.

Praktisch sind kostenlose Spezialprogramme: Damit fügen Sie Einzelbilder im Nu zu einem Rundumblick zusammen. Im Beispiel verwenden wir die Freeware Microsoft ICE. Diese Software ist in einer 32- und einer 64-Bit-Variante erhältlich und beansprucht nur 2,4 MByte. Sie erhalten ICE unter http://research.microsoft.com/en-us/um/redmond/groups/ivm/ICE/.

Bildergalerie

image.jpg
Galerie

1. Ausrüstung zusammenstellen Für Panorama-Fotografen eignen sich grundsätzlich alle Kameras. Ideal wäre eine Spiegelreflexkamera mit einer sehr…

Mehr zum Thema

Gimp,Tricks,Bilderbearbeitung,Tipps,Tutorial
Photoshop-Alternative

Die freie Bildbearbeitung Gimp hat in der neuesten Version mächtig an Bedienkomfort gewonnen. Farben, Kontrast, Ausschnitt und Schärfe sind damit im…
Gimp kreativ erweitert
Photoshop-Alternative

Gimp ist kostenlos und eine gute Photoshop-Alternative. Mit diesen 5 Plug-ins lässt sich die Open-Source-Software sinnvoll erweitern.
Spotify
Musik-Streaming

Auch ohne Spotify Premium das Optimum heraus holen: Wir zeigen Ihnen Web-Apps, mit denen Sie den Streaming-Dienst mit seinen 20 Millionen Songs…
Photoshop-Alternativen (Symbolbild)
Photoshop-Alternativen

Für Privatanwender muss es nicht immer das teure Adobe Photoshop sein. Wir stellen kostenlose Alternativen für PC und Mac vor.
Audible Hörbuch Abo
Alle Details zum Hörbuch-Abo

Wir zeigen, was der Audiobook-Service kann und wie Sie über aktuelle Abo-Aktionen und Gutscheine an kostenlose Hörbücher kommen.