Alleskönner für Sat-Anwender

Panasonic-Recorder

  1. Test DVD-Recorder/Video
  2. Panasonic-Recorder
Programmführer (EPG)

© Archiv

Der Programmführer (EPG) wird redaktionell aufbereitet und nachts empfangen. So sind Informationen zu den Sendungen stets schnell aufrufbar und schauen 14 Tage in die Zukunft.

Eine weitere Detailverbesserung ist das Springen mit Zahlentasten in der Stationsliste. Auch die Videotextunterstützung wurde verbessert, ja sogar Untertitel werden jetzt mit aufgezeichnet. Die Aufzeichnung erfolgt immer noch durch eine vollständige Umkodierung des Signals, jetzt immerhin auf rein digitaler Ebene.

Nachteil ist, dass die Bildqualität verändert wird, Vorteil, dass die Aufnahmen einhundertprozentig DVD- konform sind und archivierte Scheiben in jedem Player funktionieren. Bei den Tests zeigte sich, dass der Qualitätsverlust bei der Aufzeichnung kaum merklich ist. Das Bild wirkt stimmig und natürlich, wenn auch bei Aufnahmen teils härter als das Original.

Skaliert wird jetzt auch bis auf 1080p hinauf, wobei Ausfranser und schräge Linien ordentlich geglättet, jedoch nicht wirklich massiv nachbearbeitet werden. Klanglich reiht sich der Recorder in die lange Reihe von Geräten ein, die für TV-Aufnahmen entwickelt wurden, aber nebenbei auch DVDs und CDs abspielen können. Der optische Digitalausgang ist vorzuziehen. HDMI transportiert die Tondaten jedoch auch zuverlässig und bequem ans Ziel.

Die Bedienung der Panasonic-Recorder ist bewährt und leicht durchschaubar, über HDMI sogar wirklich innovativ. Besitzt man den passenden Fernseher mit Viera-Link 3, steuert dieser den Tuner des Recorders wie für die eigene Programmwahl und das Pausieren von laufenden Sendungen gelingt besonders einfach.Es ist fast müßig zu erwähnen, dass DVD-Festplattenrecorder die großen Ausstattungszampanos der Unterhaltungselektronik darstellen und man mit ihnen viele tolle Sachen anstellen kann. An Funktionen findet leider nur knapp ein Viertel der erfassten Eigenschaften ihren Weg in die rechts abgedruckte Tabelle.

Alle Features würden den Seitenrahmen sprengen und genau erklärt, könnten sie Bücher füllen. Panasonics Bedienungsanleitung ist mit ihren 86 kompetent und anschaulich beschriebenen Seiten eine nette Bettlektüre und man findet immer wieder Funktionen, die man noch nicht ausprobiert hat.

Testprofil

PanasonicDMR-EX 71 S
www.panasonic.de
400 Euro

DVD-Festplatten-Recorder

Weitere Details

83 Prozent

Fazit

Testurteil
sehr gut
Preis/Leistung
sehr gut

Fazit

Nicht nur Konkurrenz belebt das Geschäft und so verbessert Panasonic seine Sat-Recorder, auch wenn der Firma derzeit noch kein Mitbeweber den Markt streitig machen kann. Diese neuen Recorder sind ideale Alltagsgeräte für jeden, der auf Satellit als TV-Quelle setzt und Aufnahmen archivieren möchte.

Mehr zum Thema

Vergleichstest: Portable DVD-Player
Road-Movie

Wer tourt, sollte sich ab und an eine Pause gönnen. Ein Film ist genau das Richtige, um entweder den eigenen Autobahn- Adrenalinspiegel abzukühlen…
Grundig GDP 7700
Aus dem Vollen geschöpft

Was üblicherweise an DVD-Playern angeboten wird, sieht neben oder unter dem schicken neuen Flachbild-Fernseher meist nicht wirklich toll aus.…
DVD-Player/ Video
Scharfer DVD-Player für 160 Euro

Durch die XDE-Technik verspricht Toshiba DVD-Bilder, die eine mit "HD vergleichbare Qualität" bieten. Eine kühne Behauptung, der wir auf den Grund…
aMAZON,SCHnäppchen,sony,tomtom,sandisk,mp3-player,dvd-player,navi,
Amazon-Angebote der Woche

Billig geht es auch diese Woche bei Amazon zu: Nicht nur, dass der MP3-Player von Sandisk, das Navi von TomTom und der DVD-Player von Sony an sich…
Der neue UD7006 von Marantz
Neue Alles-Spieler von Marantz

Marantz hat zwei neue Alleskönner im Programm: Die Universal-Player UD7006 und UD5005 spielen (3D-)Blu-rays und alle anderen erdenklichen Formate,…