Office 2007, 2010 und 2013

Outlook funktioniert nicht mehr - so lösen Sie das Problem

Was tun, wenn eine Office-Anwendung nicht starten will oder immer wieder aus unerklärlichen Gründen abstürzt? Wir zeigen am Beispiel Outlook, was hier helfen kann.

Outlook

© pc magazin

Outlook

Update vom 12.11.2015:

Bei vielen Nutzern funktioniert Outlook nach dem aktuellen Patch Day nicht mehr. Wir haben die Lösung: Sie können den Fehler beheben, indem Sie das Windows Update KB3097877 unter “Systemsteuerung / Windows Update / Updateverlauf anzeigen / Installierte Updates” suchen und deinstallieren. Mehr lesen Sie in unserer News zum Outlook-Problem nach dem Patch Day.

Originalmeldung vom 11.06.2015:

Immer wieder abstürzende Office-Anwendungen sind ärgerlich, besonders wenn sich beispielsweise Outlook mit der lapidaren Meldung "Microsoft Outlook funktioniert nicht mehr" meldet und folgende wenig hilfreiche Information nachreicht: "Das Programm wird geschlossen und Sie werden benachrichtigt, wenn eine Lösung verfügbar ist." So lange kann niemand warten. Hier ist Selbsthilfe angesagt.

Eine häufige Fehlerquelle bei Problemen mit Outlook und anderen Office-Programmen sind Add-ins, die das Mail-Programm um zusätzliche Features in Zusammenarbeit mit anderen Anwendungen wie Evernote oder Webseiten wie Linkedin erweitern. Gerade ältere Add-ins sind oft die Ursache für Stabilitätsprobleme. Um diese zu beseitigen, starten Sie die Anwendung zunächst im abgesicherten Modus:

  1. Öffnen der Eingabezeile mittels [Win-R]
  2. Starten Sie Outlook (oder auch Word, Excel und so weiter) durch Eingabe des folgenden Befehls: "outlook /safe" (ohne Anführungszeichen). Dadurch wird die Anwendung ohne Add-ins gestartet. Dabei müssen Sie noch das Mail-Profil angeben, mit dem Outlook starten soll. In der Regel wird es das vorgeschlagene Standardprofil auf dem Rechner sein.
  3. Läuft die Anwendung jetzt stabil, liegt die Vermutung nahe, dass ein Add-in das Problem verursacht.
  4. Um dies zu bearbeiten, wechseln Sie in Outlook in das Menü Datei/Optionen/Add-Ins.
  5. Klicken Sie auf den Eintrag Gehe zu, den Sie neben der Liste Verwalten finden.
  6. Sie gelangen in die Liste der installierten COM-Add-ins und können diese durch Abwählen daran hindern, dass sie mit Outlook gestartet werden.
  7. Sinnvoll ist es, zunächst den Start aller Add-ins zu verhindern, und diese dann nach und nach wieder einzuschalten, bis der Schuldige gefunden wurde.
Datenträgerbereinigung

© PC-Magazin

Ein zweiter Durchlauf der Datenträgerbereinigung, kann noch mal viel Platz schaffen.

Mehr lesen

Für Office 2003, 2010 und mehr

Wiedervorlage, Markierungen & Co.

Dies brachte keinen Erfolg bei der Lösung des Outlook-Problems? Es gibt sicher noch eine Reihe anderer Gründe, warum eine Office-Anwendung instabil wird. Da aber gerade die Add-ins so fehlerträchtig sind, lohnt es sich weiterzusuchen. Denn leider implementieren die Anbieter von Add-ins diese nicht immer einheitlich. Das kostenlose Microsoft-Tool OFFCAT (Office Configuration Analyzer Tool) hilft in diesem Fall. Das Programm gibt es nur in englischer Sprache, es arbeitet aber problemlos mit deutschen Windows- und Office-Versionen zusammen.

OFFCAT untersucht die installierten Office-Programme sehr detailliert. Im Praxiseinsatz bei zwei Outlook-Installationen, die trotz der zuvor geschilderten Maßnahmen immer wieder abstürzten, fand OFFCAT ein Add-in des Web-Portals Xing als Schuldigen für die unregelmäßigen Abstürze, das nicht in der COM Add-in-Liste stand.

Mehr zum Thema

Microsoft Office Workshop für Kopf- & Fußzeilen in Excel.
Anleitung zu Microsoft Office

Wie füge ich Kopf- und Fußzeilen in Excel ein? Die Lösung auf diese oft gestellte Frage, geben wir in dieser Anleitung zu Microsoft Office. So…
Erlöst von Office-Fehlern
Outlook, Word und Co.

Ob Outlook, Word, Excel oder Powerpoint: In Microsoft Office treten immer wieder nervige Fehler auf. Wir haben 14 häufige Probleme und…
Microsoft Outlook
Anleitung

Nervige E-Mails und zu viel Spam? Wir erklären, wie Sie in Outlook E-Mails und Absender blockieren und die Junk-E-Mail-Optionen richtig…
Excel - Nettoarbeitstage
Office-Tipp

Wir erklären, wie Sie in Excel etwa für eine Arbeits- oder Urlaubsplanung die Wochenenden herausrechnen und die Nettoarbeitstage berechnen.
Kalender synchronisiert auf iPad
Zeit-Management

Kalender auf dem Smartphone, PC und im Web synchronisieren - mit unseren 9 Tipps schaffen Sie genau das. Verpassen Sie keinen Termin mehr!