Anleitung

Outlook: E-Mails und Absender blockieren - so geht's

Nervige E-Mails und zu viel Spam? Wir erklären, wie Sie in Outlook E-Mails blockieren, Absender sperren und die Junk-E-Mail-Optionen richtig konfigurieren.

Microsoft Outlook

© PC Magazin / Screenshot

Outlook: Über diese Einstellungen lassen sich ungewollte E-Mail-Absender-Adressen blockieren und bei Bedarf auch wieder freischalten.

Einige E-Mail-Nachrichten möchte man in Outlook gar nicht bekommen. Dabei kann es sich um Spam (unaufgeforderter Versand von elektronischen Nachrichten) handeln. Es gibt allerdings auch weitere Nachrichten, die Sie nicht bekommen wollen. Diese können Sie manuell blockieren.

Wählen Sie dazu in Outlook im Posteingang die entsprechende E-Mail aus. Im Register Start klicken Sie in der Gruppe Löschen auf das Symbol Junk-E-Mail. Im jetzt eingeblendeten Untermenü wählen Sie den Befehl Absender sperren. Sie bekommen die Mitteilung, dass der Absender dieser E-Mail in die Liste der blockierten Absender aufgenommen wurde. Diese E-Mail und alle zukünftigen Nachrichten von diesem Absender werden jetzt automatisch in den Junk-E-Mail-Ordner verschoben. Ihr Posteingang bleibt von diesen Nachrichten verschont.

Lesetipp: E-Mails bestimmter Absender in Outlook hervorheben

Um zu sehen, welche Absender schon in der Liste stehen, und diese Liste eventuell zu korrigieren, klicken Sie wieder auf das Symbol Junk-E-Mail. Wählen Sie im eingeblendeten Menü den Befehl Junk-E-Mail-Optionen aus. Das gleichnamige Dialogfenster wird geöffnet. Klicken Sie hier auf das Register Blockierte Absender. Markieren Sie den Absender und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Entfernen.

Outlook Spamfilter

© PC Magazin / Screenshot

Der Spam-Filter und blockierte Absender sorgen für einen Spam-freien E-Mail-Posteingang.

Mehr lesen

Für Office 2003, 2010 und mehr

Wiedervorlage, Markierungen & Co.

Bei dieser Gelegenheit sollten Sie die Spam-Einstellungen für Outlook bearbeiten. Aktivieren Sie dazu in diesem Dialogfenster das Register Optionen. Standardmäßig ist Keine automatische Filterung aktiv. Sie sollten die Option Niedrig wählen. Jetzt landen die meisten unerwünschten Nachrichten automatisch im Spam-Ordner.

Sie können Junk-E-Mails auch sofort löschen. Setzen Sie dazu im Dialogfenster der Junk-E-Mail-Optionen im Register Optionen ein Häkchen in das Kontrollkästchen Als Junk-E-Mail identifizierte Nachrichten nicht in den Junk-E-Mail-Ordner verschieben, sondern endgültig löschen. Dann sind diese Nachrichten sofort gelöscht und können bei Bedarf nicht wieder in den Posteingang verschoben werden.

Mehr zum Thema

Der Test zu Outlook.com ist vorbei, das Portal geht in den Betrieb. Für Hotmail-Nutzer gibt es Updates.
Upgrade für Hotmail bis Sommer

Microsoft hat die Testphase (Preview) von Outlook.com beendet und nimmt den regulären Betrieb des E-Mail-Diensts auf. Wie der Windows-Hersteller…
Microsoft Office Workshop für Kopf- & Fußzeilen in Excel.
Anleitung zu Microsoft Office

Wie füge ich Kopf- und Fußzeilen in Excel ein? Die Lösung auf diese oft gestellte Frage, geben wir in dieser Anleitung zu Microsoft Office. So…
Excel - Nettoarbeitstage
Office-Tipp

Wir erklären, wie Sie in Excel etwa für eine Arbeits- oder Urlaubsplanung die Wochenenden herausrechnen und die Nettoarbeitstage berechnen.
Kalender synchronisiert auf iPad
Zeit-Management

Kalender auf dem Smartphone, PC und im Web synchronisieren - mit unseren 9 Tipps schaffen Sie genau das. Verpassen Sie keinen Termin mehr!
Outlook - Logo
Office-Tipp

Wir zeigen, wie Sie in Outlook die Kalenderwoche anzeigen lassen können. Unser Office-Tipps sorgt für Durchblick bei der Terminplanung.