E-Mails synchronisieren

Outlook auf mehreren PCs

E-Mails, Kontakte, Termine und andere Outlook-Ordner lassen sich mit Syncing.NET vollautomatisch zwischen mehreren PCs abgleichen.

Outlook auf mehreren PCs

© Archiv

Outlook auf mehreren PCs

Wenn Microsoft Outlook auf zwei Privat-PCs oder auf mehreren Rechnern in einer kleinen Firma läuft, möchte man in der Regel auch Daten zwischen den Clients austauschen. Syncing.NET for Outlook erledigt diese Aufgabe ohne dass Sie einen Mail-Server benötigen. Zudem ist Syncing.NET preiswerter als viele Server. Die Software funktioniert sowohl übers Internet als auch im lokalen Netz.

FolderShare einrichten

Bevor Sie eine Outlook-Synchronisation einrichten können, müssen Sie sicherstellen, dass ein Peer-to-Peer-Dienst auf beiden Rechnern installiert ist. Das Einrichten eines Netzwerk-Ordners mittels dieses Dienstes ist ebenso erforderlich. Empfehlenswert ist der kostenlose FolderShare-Dienst von Microsoft.

Outlook auf mehreren PCs

© Archiv

Während der Rechner 1 (rechte Spalte) konfiguriert ist, wird auf dem Rechner 2 (linke Spalte) der Austausch-Ordner festgelegt.

Rechner 1: Gehen Sie auf www.foldershare.com und klicken Sie auf den Button Kostenlos ausprobieren. Der Download beginnt automatisch. Speichern Sie den Download auf Ihre Festplatte. Nach Abschluss der Installation erscheint automatisch das Fenster Willkommen bei FolderShare: Wählen Sie dort Ich habe kein FolderShare-Konto.

Im Feld Wie soll FolderShare sich auf diesen Computer beziehen? ist in der Regel der Name Ihres PCs im Netzwerk vorgegeben. Diesen können Sie übernehmen oder eine andere Bezeichnung eingeben, anhand der FolderShare Ihren Computer im Netzwerk identifizieren kann. Geben Sie neue Kontodaten ein, damit ein FolderShare-Account angelegt werden kann. Merken Sie sich Anmeldenamen und Passwort gut. Nachdem das Konto erstellt wurde, klicken Sie auf Fertig stellen.

Outlook auf mehreren PCs

© Archiv

Sie müssen einen Ordner angeben, der mit dem anderen Rechner synchronisiert wird.

Rechner 2: Auf dem zweiten Rechner installieren Sie FolderShare genau wie auf Rechner 1. Im Fenster Willkommen bei FolderShare wählen Sie jedoch Ich habe bereits ein Konto... Geben Sie die E-Mail-Adresse und das Passwort ein, die Sie beide beim Erstellen des FolderShare-Kontos auf dem ersten Rechner verwendet haben. Daraufhin sollte nach ein paar Sekunden die Meldung erscheinen, dass Ihr Konto gefunden wurde. Wählen Sie eine Bezeichnung für Rechner 2 und klicken Sie auf Fertig stellen.

Rechner 1: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das FolderShare-Symbol im Systray. Wählen Sie Mein FolderShare. Klicken Sie im neu geöffneten Browser-Fenster auf Eigene Ordner synchronisieren und anschließend auf Zu synchronisierende Ordner angeben. Wählen Sie in der Spalte links Ihren Rechner 1 aus und klicken Sie rechts auf Ordner angeben. Legen Sie einen neuen Ordner an, etwa C:Austausch.

Wählen Sie in der linken Spalte den Rechner 2 aus. Legen Sie auch dort einen Ordner für den Datenaustausch an. Achten Sie darauf, dass Automatische Synchronisierung für beide PCs aktiviert ist. Beenden Sie die Einrichtung mit Setup abschließen und Synchronisierung starten.

Syncing.NET konfigurieren

Um Syncing.NET auszuprobieren, installieren Sie die Demoversion nacheinander auf beiden Rechnern.

Outlook auf mehreren PCs

© Archiv

Da die Installation auf dem ersten Rechner erfolgt, müssen Sie ein Neues SyncNetzwerk anlegen.

Rechner 1: Installieren Sie Syncing.NET mithilfe des Assistenten. Falls Outlook noch offen ist, schließen Sie es, wenn Sie dazu aufgefordert werden. Wenn das Setup Installation beendet meldet, lassen Sie das Häkchen vor Konfiguration jetzt starten stehen und klicken auf Schließen.

Bestätigen Sie die Lizenzinformationen mit einem Klick auf den Link Fortsetzen. Der Startassistent hilft Ihnen bei der Konfiguration. Geben Sie zunächst einen Benutzernamen ein, den Sie für alle PCs verwenden, auf denen Outlook synchronisiert werden soll. Klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter und wählen Sie Neues SyncNetzwerk anlegen.

Outlook auf mehreren PCs

© Archiv

Syncing.NET muss wissen, welches Outlook es mit welchem synchronisieren soll.

Jetzt müssen Sie festlegen, auf welche Art und Weise die Synchronisation erfolgen soll. Wählen Sie die erste Option Über FolderShare oder Groove. Bei Pfad des erforderlichen Peer-to-Peer- Netzwerk-Ordners geben Sie den Ordner auf Rechner 1 an, den Sie bei der FolderShare-Einrichtung für die Synchronisation angelegt haben - in unserem Beispiel war es der Ordner C:Austausch.

Legen Sie einen Namen für das neue SyncNetzwerk fest, zum Beispiel "Outlook PC Laptop privat". Wählen Sie alle Ordner aus, die zwischen den zwei Outlook-Installation abgeglichen werden sollen. Meistens bietet es sich an, alle Persönliche Ordner zu synchronisieren. Nach einem Klick auf Weiter quittieren Sie die Meldung Das SyncNetzwerk wurde erfolgreich erstellt mit Fertig.

Rechner 2: Installieren Sie Syncing.NET auf dem zweiten Rechner. Gehen Sie genauso vor wie bei Rechner 1. Anschließend wählen Sie im Hauptfenster von Syncing.NET den Link SyncNetzwerk beitreten. Wählen Sie das SyncNetzwerk aus, das Sie am Rechner 1 angelegt haben.

Outlook auf mehreren PCs

© Archiv

Mit Rechner 2 treten Sie dem vorhandenen Netzwerk bei, dann sollte die Synchronisation klappen.

Syncing.NET wird von nun an Ihre Outlook-Daten auf beiden PCs automatisch synchronisieren. Beachten Sie: Als Ersteller eines Sync- Netzwerks sind Sie zugleich auch dessen Manager und damit der Einzige, der bestimmte Aktionen ausführen darf, etwa Entfernen des gesamten SyncNetzwerks, Ausschließen von Outlook-Ordnern oder Einladen weiterer Teilnehmer.

Erweiterte Optionen in Syncing.NET

In der Hilfe von Syncing.NET sind alle Funktionen detailliert bescheiben. Hier zwei interessante Features:

Outlook auf mehreren PCs

© Archiv

In den Details jedes SyncNetzwerks schließen Sie Ordner in die Synchronisation ein oder aus.

Wählen Sie ein SyncNetzwerk aus und klicken Sie auf Details anzeigen, um eine Übersicht zu diesem Netzwerk zu erhalten. Hier können Sie Teilnehmer sowie Outlook-Ordner hinzufügen und entfernen.

Im Menü Konfiguration gibt es unter Optionen/Erweitert die Möglichkeit, die Protokollierung der Synchronisation detailliert anzupassen. Syncing.NET legt ein Protokoll aller Vorgänge an. Diese können Sie einsehen, indem Sie auf das Systray-Symbol mit der rechten Maustaste klicken und Mehr/Aktivität anzeigen wählen. So erfahren Sie, wann welche Daten abgeglichen wurden und haben im Falle eines Systemabsturzes die Möglichkeit, einen bestimmten Stand wiederherzustellen.

Mehr zum Thema

Word - Text um Bild
Office-Tipp

In Word 2010 und 2013 gibt es Bilderrahmen mit einer pfiffigen Funktion für das Freistellen von Bildinhalten. Wir zeigen, wie es geht.
Wir zeigen den normgerechten Aufbau bei Briefen mit Microsoft Word.
Anleitung

Ein DIN-gerechter Aufbau erleichtert dem Lesenden die Übersicht. Word bietet dafür mit seinen Vorlagen und Funktionen alle Voraussetzungen.
Excel - Nettoarbeitstage
Office-Tipp

Wir erklären, wie Sie in Excel etwa für eine Arbeits- oder Urlaubsplanung die Wochenenden herausrechnen und die Nettoarbeitstage berechnen.
Kalender synchronisiert auf iPad
Zeit-Management

Kalender auf dem Smartphone, PC und im Web synchronisieren - mit unseren 9 Tipps schaffen Sie genau das. Verpassen Sie keinen Termin mehr!
Outlook - Logo
Office-Tipp

Wir zeigen, wie Sie in Outlook die Kalenderwoche anzeigen lassen können. Unser Office-Tipps sorgt für Durchblick bei der Terminplanung.