Korrekte Seiten

Offline prüfen

Neben den Online-Validatoren gibt es Offline-Tools, bei denen Sie nicht mit dem Internet verbunden sein müssen. Unter dem Namen A Real Validator (arealvalidator.com) stellt die Web Design Group ihren Online-Dienst beispielsweise zusätzlich als kommerzielle Windows-Software zur Verfügung. Sie können das Programm 30 Tage kostenlos testen.Über File/Add Files fügen Sie die Webseiten zur Prüfliste hinzu. Markieren Sie die Einträge anschließend in der Liste und starten Sie die Fehlersuche mit Actions/Validate. Im unteren Bereich des Fensters erscheinen die Ergebnisse der Tests und darunter der nummerierte Quelltext. Der Suchlauf lässt sich als Projekt auf der Festplatte ablegen und später erneut aufrufen.Mit Actions/Edit öffnen Sie die aktuell ausgewählte Webseite in einem externen Editor. Dieser lässt sich bei File/Preferences individuell konfigurieren.Eine weitere Lösung für den lokalen Einsatz ist der CSE HTML Validator (www.htmlvalidator.com). Neben komfortablen Editorfunktionen bietet das Programm einen integrierten Syntaxcheck. Die Version Lite dürfen Sie für private Seiten kostenlos nutzen.

image.jpg

© Internet Magazin

Der CSE HTML Validator kombiniert eine Syntaxprüfung mit komfortablen Editorfunktionen.

Bei den Versionen Standard und Professional sind nach einer 30-tägigen Testnutzung hingegen Lizenzgebühren fällig. Der CSE HTML Validator verfügt über eine integrierte Rechtschreibprüfung. Zahlreiche Aufgaben wie das Hinzufügen fehlender Anführungszeichen sowie die generelle Umstellung von Befehlen auf Kleinbuchstaben lassen sich automatisch per Mausklick erledigen.Zur Validierung in der Lite-Version öffnen Sie die jeweilige HTML-Datei mit File/ Open. Sie starten die Prüfung mit Tools/ Validate. Links unten im Programmfenster sehen Sie die Fehlerliste und rechts eine Zusammenfassung des Prüfergebnisses.Im Quelltext sind die bemängelten Passagen farbig hervorgehoben. Das Programm ist gleichzeitig ein vollwertiger Code Editor. Korrigieren Sie die angezeigten Fehler komfortabel im Fenster und sichern Sie das Ergebnis per Mausklick auf der Festplatte.

Mit Tidy aufräumen

Beim Klassiker HTML Tidy (tidy.sourceforge.net) lässt sich der Quelltext nicht nur prüfen, sondern auch gleich aufräumen. Das ursprünglich von Dave Raggett stammende Kommandozeilen-Tool wird mittlerweile von einer Entwicklergemeinde betreut. Eine sehr einfach gehaltene Windows-Variante ist Guitidy (www.paehl.de/tidy/).

image.jpg

© Internet Magazin

Nutzen Sie mit GuiTidy den Klassiker HTML-Tidy über eine einfache Windows-Oberfläche.

Über die Schaltfläche Open laden Sie eine beliebige Webseite in das Programmfenster. Mit Call TIDY starten Sie die Aufräumaktion. Das Programm sucht nach Fehlern im Quelltext und behebt diese in einem Arbeitsgang. Das Tool richtet sich dabei nach der Konfiguration, die in der Liste neben den Schaltflächen eingestellt ist.Hinter den Einträgen der Liste verbergen sich Profildateien, die mit der Endung .cfg im gleichen Ordner wie das Programm abgelegt sind. Passen Sie die darin vorgenommenen Einstellungen gegebenenfalls mit einem einfachen Texteditor an Ihre Bedürfnisse an.Komfortabler als die einfache Windows-Lösung ist die auf HTML Tidy basierende Firefox-Erweiterung HTML-Validator (www.html-validator.org). Nach der Installation finden Sie rechts unten auf der Statusleiste des Browsers ein neues Symbol.Die Erweiterung prüft automatisch jede geladene Webseite und zeigt das Ergebnis durch entsprechende Icons an. Bei einem grünen Häkchen ist alles in Ordnung, ein gelbes Ausrufezeichen weist auf einfache Fehler und ein rotes Kreuz auf kritische Mängel hin.Klicken Sie das Symbol mit der rechten Maustaste an, um weitere Funktionen aufzurufen. Öffnen Sie beispielsweise über den Befehl Bereinigen die korrigierte Version des Codes oder ändern Sie über Einstellungen die Vorgaben des Programms.Rufen Sie die Browserfunktion Ansicht/Quelltext anzeigen auf, erscheinen zusätzlich zur üblichen Codeansicht eine Fehlerliste sowie ein Bereich mit detaillierten Erläuterungen im Fenster. Statt des Tidy-Parsers lässt sich die Erweiterung auch mit dem SGML-Parser OpenJade (openjade.sourceforge.net/) nutzen, der auch beim W3C-Validator zum Einsatz kommt.Rufen Sie über das Kontextmenü des Icons den Eintrag Einstellungen auf und treffen Sie die Auswahl bei Algorithmus. Der offizielle W3C Markup Validation Service bietet übrigens eine Option zum Bereinigen des Codes mit HTML Tidy an.

Style Sheets validieren

Neben HTML und XHTML gibt es mit CSS eine weitere grundlegende Sprache für Webseiten. Das W3C bietet für diese mit dem CSS Validation Service (jigsaw.w3.org/cssvalidator) ebenfalls eine Prüfmöglichkeit an.

image.jpg

© Internet Magazin

Stellen Sie mit dem W3C CSS Validation Service auch Ihre Style Sheets auf den Prüfstand.

Wie beim HTML-Check können Sie eine Seite auf dem Server oder eine Datei, die Sie von der Festplatte hochladen, prüfen. Der Dienst unterstützt die CSS-Versionen 1, 2, 2.1 und sogar die noch nicht vollständig verabschiedete Version 3.Mit der Firefox- Erweiterung CSS validator (https://addons.mozilla.org/de/firefox/addo/2289) nutzen Sie den W3C CSS Validator direkt aus dem Browser heraus. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die geöffnete Seite und wählen Sie den Eintrag CSS validieren.In einem zusätzlichen Tab erscheint der W3C-Service mit dem Testergebnis. Den HTML- und CSS-Code einer gesamten Website untersucht der Qualidator Site Analyzer (www.qualidator.com/Web/de/ProdukteDienstleistungen/Site_Analyzer.htm) in einem Arbeitsgang.Gefundene Schwachstellen erkennen Sie an farbigen Markierungen im Quelltext. Die Basisversion des Windows-Tools ist gratis.

Mehr zum Thema

Youtube Sperre umgehen GEMA
Videos freischalten

So umgehen Sie die GEMA-Sperre bei Youtube. Was Sie dazu brauchen, und wie es am einfachsten geht.
Neue Fritzboxen unterstützen den AC-Standard.
WLAN-Geschwindigkeit verdoppeln

Mehr WLAN-Geschwindigkeit: Mit dem WLAN-Standard 802.11ac und den richtigen Geräten und Einstellungen verdoppeln Sie den Datendurchsatz.
Netflix auf dem TV
Programm in der Übersicht

Welche Filme und Serien gibt es bei Netflix eigentlich zu sehen? Was ist neu im Streaming-Angebot? Diese Antworten helfen weiter.
Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Film Amazon Prime Instant Video Warner Bros Emily Browning
Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Prime Instant Video lockt im Oktober mit Highlights wie "Sucker Punch", "Fifty Shades of Grey", "Spotlight" und der zweiten Staffel von "Ash vs. Evil…