Büro-Suite

Office 2007 erreicht Support-Ende: Alternativen zu Microsoft

  1. Office 2007 erreicht Support-Ende: Was ist beim Upgrade zu beachten?
  2. Office 2007 erreicht Support-Ende: Alternativen zu Microsoft
openoffice Screenshot

© OpenOffice Screenshot

OpenOffice enthält außer Outlook alle Module, die Sie aus Microsoft Office kennen.

OpenOffice und LibreOffice sind beliebte Al­ternativen zu Microsoft Office, zumal Sie die­se Versionen kostenlos auf Ihren PC installie­ren können. Bestehende Word-Dokumente und Excel-Tabellen lassen sich problemlos öffnen. Ob alle Formatierungen und Funkti­onen hundertprozentig übernommen wer­den, müssen Sie in jedem Einzelfall prüfen. 

Wenn Sie nicht allzu abenteuerliche Forma­tierungen oder Funktionen benutzt haben, wird es keine Schwierigkeiten geben. An die Oberfläche werden Sie sich schnell ge­wöhnen, denn anstatt des Menübandes ver­wenden die OpenOffice-Versionen immer noch die aus Office 2003 bekannte Menü- und Symbolleiste.

Alternative Online-Office-Dienste 

Bei den Office-Online-Diensten arbeiten Sie mit Web-Apps, die aber nicht alle Funktionen der Vollversionen bieten. Die Apps sind kostenfrei, Sie benötigen lediglich ein kostenloses Microsoft-Konto. Die Web-Apps werden als Erweiterung im Browser eingefügt. Sie können Ihre Dateien dann einfach online speichern und wieder da­rauf zugreifen.

Ähnlich funktioniert das auch mit Google Docs. Alles, was Sie tun müssen, ist, sich mit Ihrem Google-Konto anzumelden. Mit diesen Onlinediensten können Sie einfache Textdokumente und Tabellen erstellen. 

Ersatz für Outlook 2007

 Ein nahezu adäquater Ersatz für Outlook 2007 ist das kostenlose E-Mail-Programm Mozilla Thunderbird. Mit der Erweiterung Lightning steht Ihnen auch ein Kalender und eine Aufgaben­planung zur Verfügung.

GoogleDocs

© Google Screenshot

Google Docs ist eine weitere Online Alternative um einfache Texte und Tabellen zu erstellen.

Alternative: Gratis-Office-Pakete 

OpenOffice und LibreOffice sind beliebte Al­ternativen zu Microsoft Office, zumal Sie die­se Versionen kostenlos auf Ihren PC installie­ren können. Bestehende Word-Dokumente und Excel-Tabellen lassen sich problemlos öffnen. Ob alle Formatierungen und Funkti­onen hundertprozentig übernommen wer­den, müssen Sie in jedem Einzelfall prüfen. 

Wenn Sie nicht allzu abenteuerliche Forma­tierungen oder Funktionen benutzt haben, wird es keine Schwierigkeiten geben. An die Oberfläche werden Sie sich schnell ge­wöhnen, denn anstatt des Menübandes ver­wenden die OpenOffice-Versionen immer noch die aus Office 2003 bekannte Menü- und Symbolleiste.

Alternative Online-Office-Dienste 

Bei den Office-Online-Diensten arbeiten Sie mit Web-Apps, die aber nicht alle Funktionen der Vollversionen bieten. Die Apps sind kostenfrei, Sie benötigen lediglich ein kostenloses Microsoft-Konto. Die Web-Apps werden als Erweiterung im Browser eingefügt. Sie können Ihre Dateien dann einfach online speichern und wieder da­rauf zugreifen.

Ähnlich funktioniert das auch mit Google Docs. Alles, was Sie tun müssen, ist, sich mit Ihrem Google-Konto anzumelden. Mit diesen Onlinediensten können Sie einfache Textdokumente und Tabellen erstellen. 

Ersatz für Outlook 2007

 Ein nahezu adäquater Ersatz für Outlook 2007 ist das kostenlose E-Mail-Programm Mozilla Thunderbird​​. Mit der Erweiterung Lightning​ steht Ihnen auch ein Kalender und eine Aufgaben­planung zur Verfügung.

Mehr zum Thema

Windows schneller machen: Autostart bearbeiten
Mehr Kontrolle

Wir zeigen, wie Sie die Kontrolle behalten und Programme aus dem Autostart von Windows 10, 8.1 und 7 entfernen und das System optimal konfigurieren.
image.jpg
Windows 7 und 8

Wer Windows 7 oder 8 im langsameren IDE-Modus installiert hat, kann seine Festplatte mit Tricks nachträglich auf den AHCI-Modus umstellen.
Windows 7 - Explorer
Windows 7

Mit unserem Tipp erfahren Sie, wie Sie den Windows Explorer in Windows 7 automatisch in der Laufwerke- bzw. Ordner-Ansicht starten.
Windows Energieeinstellungen optimieren
Die besten Tipps

Die Energieeinstellungen in Windows lassen sich flexibel anpassen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren eigenen Energiesparplan optimieren.
Windows 10 oder Windows 8.1
Lizenz-Downgrade

Wir zeigen, wie das Lizenz-Downgrade von Windows 10 zurück auf Windows 7 oder Windows 8.1 nach dem Gratis-Update funktioniert.