Alternative zu Google Analytics

Oberfläche

Oberfläche

Piwik ist sehr gut strukturiert. Die Kombination aus jQuery und Flash wurde geschickt im Sinne einer übersichtlichen und aufgeräumten Oberfläche genutzt. Durch die Gliederung der Statistiken wirken die einzelnen Anzeigen nicht überladen.Nach dem Login präsentiert sich das so genannte Dashboard mit dem Reiter Übersicht. Hier befinden sich zahlreiche Widgets, die nach unterschiedlichen Kriterien und in Kurzform Aufschluss über die ausgewerteten Daten geben. Die Anordnung der Widgets lässt sich einfach per Drag and Drop verändern. Unterhalb der Reiternavigation befindet sich eine Dropdown-Auswahl, über die weitere Anzeigen hinzufügbar sind. So entsteht ein komplett personalisiertes Dashboard.Auf dem Reiter Besucher gibt ein Diagramm Überblick über die Besucherzahlen, und das Besucherprotokoll schlüsselt die Daten zu den einzelnen Besuchern in tabellarischer Form auf.In weiteren Kategorien erfährt man schließlich mehr über den Standort und die Systemkonfiguration der Besucher sowie die Uhrzeit und die Dauer ihres Besuchs. Es gibt darüber hinaus die Möglichkeit, Variablen selbst zu definieren. Diese können ebenfalls hier abgefragt werden.Der Reiter Aktionen zeigt Details zu den einzelnen Seiten. Hier kann nach Kriterien wie die Absprungseite und -rate, Aufenthaltszeit, Ein- und Ausgangsseite analysiert werden.Unter Verweise sind alle externen Zugriffe auf die Website aufgelistet. Dabei wird zwischen Suchmaschine und direktem Zugriff unterschieden. Außerdem stehen so genannte Kampagnen zur Verfügung. Über das Anhängen zweier GET-Parameter an eine URL lassen sich Kampagnen auswerten:

piwik_campaign=< Kampagnenname>
piwik_kwd=<Schluesselwort>

beispielsweise http://www.domain.de/index.php?piwik_campaign=<Kampanienname>&piwik_kwd=<Schlüsselwort>. <Kampagnenname> und <Schlüsselwort> ersetzen Sie durch die gewünschte Bezeichnung.Das Ganze erscheint etwas wie die abgespeckte Version der letzten Kategorie Ziele. Dort besteht die Option, genauere Messverfahren zu definieren. Dabei kann die Bedingung für das Hochzählen des Counters anhand bestimmter Merkmale festgelegt werden. Zur Auswahl stehen verschiedene Auslöser, die das Hochzählen aktivieren, beispielsweise der Aufruf eines bestimmten Parts in einer Adresse oder auf einer Seite mit festgelegtem Titel.Auch kann der Download einer Datei oder der Aufruf eines externen Querverweises den Prozess initialisieren. Dabei wird jeder oder nur der erste Seitenabruf mitgezählt. Zusätzlich ist es möglich, einen Betrag anzugeben, dem diese Aktion entspricht. Nimmt man also mit dem einmaligen Aufruf einer bestimmten Seite den Betrag X ein, wird dies zu dem erfassten Gesamtbetrag addiert.Alle Datensätze aus den unterschiedlichen Kategorien lassen sich wahlweise exportieren. Dafür stehen die Formate CSV, Excel und Json zur Verfügung, auch die Ausgabe als serialisiertes PHP-Array ist möglich.

image.jpg

© Internet Magazin

Schnellzugriff: Übersicht der API-Bereiche.

Die Hauptkategorie Alle Webseiten lässt einen Vergleich zwischen verschiedenen Webseiten zu, die in einem Piwik mitgetrackt werden. Viel mehr gibt es hier jedoch nicht zu erfahren. Wer die Widgets aus dem Dashboard auf seiner Website präsentieren möchte, wird im gleichnamigen Bereich Widgets fündig.Für die Einbindung steht wahlweise ein Iframe oder ein direkter Link zur Verfügung. Einen kleinen Haken hat die Sache allerdings: Um die Daten jedermann zugänglich zu machen, muss in den Einstellungen dem Anonymus-User der Zugriff gewährt werden. Damit hat jeder, der die richtige Adresse kennt, Zugriff auf Piwik. Eine besser kontrolierbare Lösung findet sich in der API. Dort hilft man sich mit dem Parameter secret token_auth der an die URL angehängt wird. Auf diese Weise authentifiziert man sich beim System. In Verbindung mit einem passwortgeschützten Bereich lassen sich so die Zugriffe etwas regulierter anlegen.

Weitere Funktionen

Unter API finden Konfiguriersüchtige ihr Eldorado. Für weiterführende Auswertungen oder selbstkreierte Darstellungen warten hier eine Menge Funktionen. Um die einzelnen Methoden besser zu verstehen, empfiehlt es sich, als Beispiel die Rückgabe in einem wählbaren Format (XML, CSV, JSON) aufzurufen.Die E-Mail-Berichte helfen einem bei der gesonderten Archivierung der Daten. Beim Anlegen eines neuen Berichts müssen Sie eine Auswahl der Daten bestimmen. Diese werden dann nach einem festgelegten Zeitplan als PDF abgelegt. Sollte einmal ein Hindernis oder Fehler auftreten, findet man über den Feedback-Link den richtigen Weg zur Lösung.Unter Einstellungen gibt es zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten. Hier werden das Passwort oder die E-Mail-Adresse geändert. Man kann ein Cookie setzen, damit die eigenen Besuche nicht mitgezählt werden. Ebenso befinden sich die User- und Website-Verwaltung unter den Einstellungen. Hier werden neue Webseiten in Piwik registriert. Des Weiteren lassen sich die Konfiguration der Archivierungsintervalle und die Art der Initiierung der Datenberechnung verändern.

Fazit

Die Open-Source-Software Piwik ist sowohl für kleinere als auch große Websites ein geeignetes Trackingtool. Eine einfache Einrichtung, viele nützliche Auswertungsmethoden und die Option, eigene Ziele zu erstellen, ermöglichen den mühelosen Abruf vielfältiger Informationen zum Verhalten von Website-Besuchern. Nicht zuletzt die einfache Erstellung eigener Ziele verschafft Ihnen einen zuverlässigen Überblick über einzelne Bereiche der Website und die Konversionsrate. Allerdings müssen Sie im Gegensatz zu Google Analytics bei Piwik etwas mehr konfigurieren. Das ist der Preis für die Datenhoheit.

Komfortable Plug-in-Verwaltung

Auf Piwik.org steht zusätzlich eine noch recht überschaubare Liste an Plug-in-Downloads bereit.Dabei sind einige Erweiterungen für Blog- oder CMS-Systeme darunter. So kann Piwik in TYPO3, Joomla, Drupal oder WordPress integriert und aus dem jeweiligen Backend aufgerufen werden. So auch die Plug-ins für Frameworks wie Zend oder Symfony. Die Plug-ins lassen sich in der Plug-in-Verwaltung ganz einfach aktivieren und deaktivieren, beispielsweise das Plugin zur Anonymisierung der IP.

Mehr zum Thema

Youtube Sperre umgehen GEMA
Videos freischalten

So umgehen Sie die GEMA-Sperre bei Youtube. Was Sie dazu brauchen, und wie es am einfachsten geht.
Neue Fritzboxen unterstützen den AC-Standard.
WLAN-Geschwindigkeit verdoppeln

Mehr WLAN-Geschwindigkeit: Mit dem WLAN-Standard 802.11ac und den richtigen Geräten und Einstellungen verdoppeln Sie den Datendurchsatz.
Netflix auf dem TV
Programm in der Übersicht

Welche Filme und Serien gibt es bei Netflix eigentlich zu sehen? Was ist neu im Streaming-Angebot? Diese Antworten helfen weiter.
Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Ben Stiller Owen Wilson Zoolander Hansel
Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Prime Instant Video lockt im September mit Highlights wie "Zoolander 2", "Die Tribute von Panem – Mockingjay 2" und der neuen Staffel von "Mr.…