Tipps & Tricks

NAS-Systeme: Konfiguration, Streaming-Router und -Apps

7. NAS-Systeme - Konfiguration sichern

Wer sein NAS-System in stunden- oder tagelanger Arbeit bis ins letzte Detail an seine Wünsche angepasst hat, sollte nicht vergessen, die Systemeinstellungen des Geräts zu sichern.​

Solch ein Backup erleichtert es Ihnen, den Netzwerkspeicher zu einem späteren Zeitpunkt neu aufzusetzen, oder hilft im Falle einer versehentlichen Fehlkonfiguration, die Funktionsfähigkeit wiederherzustellen. Bei Synology finden Sie diese Funktion in der Systemsteuerung unter Aktualisieren & Wiederherst. und Sicherung der Systemkonfiguration. Klicken Sie auf die Schaltfläche Konfiguration sichern und folgen Sie den Bildschirmanweisungen. Besitzer eines Qnap-Geräts wählen erst Systemsteuerung, dann Systemeinstellungen und Systemkonfiguration. Klicken Sie unter Systemeinstellungen sichern auf die Schaltfläche SICHERUNG. Bei Asustor-Modellen klicken Sie auf Sicherung & Wiederherstellung und wählen Systemeinstellungen und bei WD geht’s über Klicks auf Einstellungen, Hilfsprogramm und Konfigurationsdatei speichern.

Fritzbox

© Weka Redaktion

USB-Festplatte an der Fritzbox anschließen, NAS-Funktion einschalten und Inhalte streamen.
Systemeinstellungen

© Weka Redaktion

Sie können die Systemeinstellungen Ihres NAS-Systems (im Beispiel Qnap) jederzeit sichern, um die Konfiguration bei Bedarf wiederherzustellen.

8. Streaming - Router mit NAS-Funktionen

Ganz gleich, ob AVM, Asus oder Netgear – nahezu alle höherwertigen Router verfügen über einfach gehaltene NAS-Funktionen, die es Ihnen ermöglichen, die auf einem externen Speicher abgelegten Multimediainhalte netzwerkweit bereitzustellen.

Kompliziert ist das nicht. Sie müssen lediglich den externen Speicher mit dem USB-Anschluss des Routers verbinden und die entsprechende Funktion aktivieren. Besitzer einer Fritzbox wählen im Bereich Heimnetz den Eintrag Speicher (NAS), schalten die Option Speicher (NAS) aktiv ein und aktivieren dann über Heimnetz und Mediaserver den integrierten Medienserver. Bei Asus-Geräten geben Sie Dateien im Netzwerk über die Funktion AiDisk frei, und bei Routern von Netgear heißt die entsprechende Funktion ReadyShare.

Photo Station

© Weka Redaktion

Zur Grundausstattung von NAS-Systemen gehörende Apps wie Photo Station erleichtern es Ihnen, Fotos netzwerkweit bereitzustellen.

9. NAS-Systeme - Integrierte Streaming-Apps

NAS-Systeme von Asustor, Qnap und Synology bieten ab Werk Apps an, um Fotos, Musik und Videos netzwerkweit bereitzustellen.

Besitzer eines NAS-Systems müssen nicht zwangsläufig eine ausgewachsene Streaming-Lösung wie Plex Media Server, Serviio oder Twonky Media Server installieren. Denn auch mit den herstellereigenen Lösungen lassen sich Fotos, Musik und Videos im heimischen LAN streamen. Der Funktionsumfang reicht zwar nicht einmal ansatzweise an die Speziallösungen heran, dafür ist die Einrichtung auch einfacher.

  • Asustor: Für die Bereitstellung von Fotos ist Photo Gallery zuständig, Musik streamen Sie mithilfe der App SoundsGood, und bei Videos kommt LooksGood zum Einsatz. Die passenden Mobil-Apps – AiFoto, AiMusic und AiVideos – stehen sowohl für Android- als auch iOS-Geräte zur Verfügung.
  • Qnap: Mit Photo Station verwalten und streamen Sie Fotos, Music Station ist für Musikstücke zuständig und Video Station kommt bei Filmen zum Einsatz. Die entsprechenden Mobil-Apps für Android und iOS heißen Qphoto, Qmusic und Qvideo.
  • Synology: Um Fotos kümmert sich Photo Station, bei Musik kommt Music Station zum Einsatz und für Videos ist Video Station zuständig. Mobil-Apps für Android und iOS gibt es auch: DS photo, DS music und DS video.
Qphoto

© Weka Redaktion

Von den NAS-Herstellern kostenlos angebotene Apps wie Qphoto ermöglichen es Ihnen, mit Mobilgeräten auf die freigegebenen Inhalte zuzugreifen.

Mehr zum Thema

Fritzbox 7490
UPnP aktivieren

Wir zeigen, wie Sie UPnP (Universal Plug and Play) auf der Fritzbox aktivieren und einen Media-Server einrichten können.
IP-Kamera einrichten
So geht's

Wir zeigen, wie Sie eine IP-Cam einrichten. Damit können Sie Haus und Wohnung per Kamera online über das Internet überwachen.
WLAN-AC nachrüsten
WiFi-Ratgeber

Sie wollen Ihr WLAN schneller machen? Rüsten Sie Ihr Heimnetz auf AC-WLAN auf. Wir zeigen, wie Sie das günstig und mit wenig Aufwand schaffen.
Tablet
Anleitung

Sie wollen Ihre TV-Sender live über das WLAN auf Smartphone, PC und Co. streamen? Wir zeigen drei Lösungen samt Anleitung.
Router fürs Smart Home
Heimnetz-Wissen

Geräte per Smartphone steuern, Lampen und Heizungen regeln: Das funktioniert mit smarten Routern, NAS oder Hubs. Was können sie und wie weit ist AVMs…