So bleibt Ihre MP3-Sammlung zukunftssicher

MP3s perfekt archivieren - mit den besten Freeware-Musik-Tools

Sie sind klein und handlich und lassen sich sowohl zu Hause als auch unterwegs, sogar weltweit nutzen: MP3s. Mit zunehmender Größe der Sammlung sollte man sich jedoch schleunigst beeilen, die Daten zu ordnen - sonst droht in einigen Jahren das Datenchaos. Mit unserer Sammlung an Free- und Shareware-Tools machen Sie Ihre Musik-Sammlung fit für die Zukunft, gleich ob es um das Rippen, Taggen, Konvertieren oder Verwalten der Stücke geht.

  1. MP3s perfekt archivieren - mit den besten Freeware-Musik-Tools
  2. Zusammenhängende Tracks
  3. Sauber taggen
  4. Albencover
  5. MP3s teilen
MP3-Management: MP3-Sammlung für die Zukunft vorbereiten

© Archiv

Eine ordentlich sortierte MP3-Sammlung macht das Arbeiten am PC vergnügsamer.

Die Nachfolge der CD heißt nicht Super-Audio-CD oder DVD-Audio, sondern MP3. Platz für die kleinen Dateien ist genügend vorhanden: Bei Festplatten im Terabyte-Bereich wirkt der Platzverbrauch eines ganzen Albums so minimal, dass man geneigt ist, einfach alles zu sammeln. Hier gilt es, rechtzeitig für Ordnung zu sorgen - und alles richtig anzulegen. Wie sorgt man beispielsweise dafür, dass die MP3s von Live-CDs hintereinander ohne Unterbrechung wiedergeben werden? Wie speichert man Cover so, dass sie möglichst von allen Mediaplayern angezeigt werden? Kurzum: Wie vermeidet man aufwändige Nacharbeiten über Tausende von Titeln in einigen Jahren?

Bildergalerie

MP3-Management: MP3-Sammlung für die Zukunft vorbereiten
Galerie
Perfekt serviert

Eine ordentlich sortierte MP3-Sammlung macht das Arbeiten am PC vergnügsamer.

Richtig gerippt

Dank Exact Audio Copy, kurz EAC wird das Rippen einer CD in bestmöglicher Qualität zum Kinderspiel. Einzige Voraussetzung: Die Installation des MP3-Encoders LAME von der Rarewares. org-Website. Wir empfehlen Ihnen, einen eigenen Ordner LAME im Verzeichnis Programme anzulegen und dort die Dateien des LAME-Bundles zu entpacken.

Installieren Sie dann EAC und konfigurieren Sie die Software über den Einstellungs-Wizard. Lassen Sie die Laufwerke testen und wählen Sie als Kompressionsformat MP3. Daraufhin sucht EAC selbstständig nach der lame.exe auf Ihrer Festplatte. Wählen Sie im letzten Schritt als Ansicht die Experten-Einstellung. Als Namensformat wählen wir Tracknummer. Interpret - Titel.

Coldplay

© Archiv

Jetzt geht es an das Feintuning: Gehen Sie unter EAC/EAC Einstellungen und setzen Sie unter Auslesen die Fehlerkorrekturqualität auf hoch. Unter Allgemein können Sie den freedb-Zugriff automatisch beim Einlegen einer unbekannten CD aktivieren. Unter Werkzeuge können Sie die Option Starte beim Auslesen externe Komprimierer im Hintergrund aktivieren. In den Laufwerkseinstellungen wird für die Pausenerkennung empfohlen die Erkennungsmethode auf A und die Genauigkeit auf Sicher zu stellen. Die LAME-Kompressionseinstellungen finden Sie unter EAC/Kompressionseinstellungen.

Hier ist bereits alles unter Externe Kompression korrekt voreingestellt. Die resultierende Bitrate wird über den Eintrag in Zusätzliche Kommandozeilen Optionen bestimmt - dieser steht standardmäßig auf %l-V 5%l%h-V 2%h ----vbr-new %s %d - das ----vbr- new können Sie sich eigentlich sparen, da es inzwischen LAME-"Standard" ist.

Die beiden %l-Zeichen schließen die Kompressionsparameter für niedrige Qualität ein, in diesem Fall also -V 5 (ca. 130 KBit/s). %h setzt dagegen auf -V 2, und das steht für die standardmäßig verwendete und empfohlene variable Bitrate von rund 192 kBit/s (http://wiki.hydrogenaudio.org/index.php?title=Lame).

Echte Audiophile bevorzugen das verlustlos komprimierende Format FLAC und nehmen die größeren Dateien in Kauf. Die folgenden %s und %d sind Platzhalter für Quell- und Zieldateien. Damit ist die Grundkonfiguration abgeschlossen.

Klicken Sie auf den Button links mit der Beschriftung MP3, geben Sie den gewünschten Zielordner ein, und schon beginnt das Rippen inklusive MP3-Encoding. Treten Lesefehler auf, unternimmt EAC mehrere Leseversuche - das am häufigsten aufgetretene Leseergebnis wird schließlich in die Zieldatei übernommen. Aber nicht nur das: Dank AccurateRip-Funktion wird das Ergebnis mit dem einer Online- Datenbank abgeglichen.

Stimmen die Daten mit denen anderer User überein, erhalten Sie die Meldung, dass alle Tracks korrekt gerippt wurden. Wenn nicht, gab es anscheinend tatsächlich Lesefehler und Sie sollten probieren, ob sich die CD in einem anderen Laufwerk besser auslesen lässt. Sind angeblich alle Tracks falsch ausgelesen, kann es sich auch um eine andere Pressung handeln.

Wie Sie eine unangenehme Stille bei mp3s vermeiden, lesen Sie auf Seite 2...

Mehr zum Thema

Gimp,Tricks,Bilderbearbeitung,Tipps,Tutorial
Photoshop-Alternative

Die freie Bildbearbeitung Gimp hat in der neuesten Version mächtig an Bedienkomfort gewonnen. Farben, Kontrast, Ausschnitt und Schärfe sind damit im…
Gimp kreativ erweitert
Photoshop-Alternative

Gimp ist kostenlos und eine gute Photoshop-Alternative. Mit diesen 5 Plug-ins lässt sich die Open-Source-Software sinnvoll erweitern.
Photoshop-Alternativen (Symbolbild)
Photoshop-Alternativen

Für Privatanwender muss es nicht immer das teure Adobe Photoshop sein. Wir stellen kostenlose Alternativen für PC und Mac vor.
Filme auf PC
Anleitung

Ob Stream, Video-DVD oder Blu-ray - mit den passenden Tools lassen sich Filme im Handumdrehen kopieren. Wir zeigen, wie.
Any Video Recorder
Anleitung

Wir zeigen in dieser Anleitung, wie einfach Sie mit dem Tool Any Video Recorder jeden beliebigen Stream aufnehmen können