Online-Redaktionssysteme

Modulare Sites statt Anbauten

  1. CMS-Serie: ExpressionEngine
  2. Modulare Sites statt Anbauten

Weitere beispielhafte Einsatzmöglichkeiten für zusätzliche Felder: Vom Text getrennte Fußnoten, Zusammenfassungen oder Appetizer, Ergänzungen zum Eintrags-Title in der Kopfzeile des Browsers, Katalogfunktionen und damit auch Sortieroptionen, Aufteilung von Inhalten auf verschiedene Seiten oder Gliederung von Adress- oder Produktdaten - und eine zusätzliche anders formulierte Zusammenfassung für jeden Eintrag, der über einen eigenen Feed nur für dieses Feld in externen Projekten als Liste aktueller Blogeinträge angezeigt werden kann, ohne dabei automatisch doppelte Inhalte zu erzeugen.Besonders nützlich sind die Custom Fields, wenn Sie Kataloge, Verzeichnisse, Branchenbücher oder strukturell verwandte Anwendungen bauen, die für eine saubere Durchsuchbarkeit und Sortierung der Datensätze eine Aufteilung der Informationen in viele Einzelfelder voraussetzen.

Modulare Sites statt Anbauten

Viele Content-Management-Systeme bauen auf einem Seitengerüst auf, das dann bei Bedarf um weitere Funktionen wie zusätzliche statische Seiten, eine Galerie oder ein Blog ergänzt wird. Von dieser Vorstellung sollten Sie sich lösen, wenn Sie eine Internetpräsenz mit ExpressionEngine 2.0 konzipieren, denn jeder Content-Bereich innerhalb dieses Redaktionssystems ist nun ein flexibler Baustein, der sich mit beliebig vielen anderen kombinieren lässt, ohne dabei an den klassischen Aufbau "eine Seite, eine Funktion" gebunden zu sein.

image.jpg

© Internet Magazin

Das Template-System ist durchdacht: Ein integriertes Feld für Notizen, eine Template-Revision für die letzten Änderungen und individuelle Zugriffsberechtigungen pro Template/ Template-Gruppe.

Man kombiniert die unterschiedlichsten Inhalte von News bis Seitentexten über Produktinfos, Galerien und Blogs nach Belieben miteinander oder lässt mehrere Sorten von Inhalten ineinanderfließen. In ein- und demselben Seiten-Template und damit auf ein und derselben Einzelseite einer Website können beispielsweise die Einträge mehrerer Blogs stehen, denen jeweils unterschiedliche Funktionen zugewiesen werden, indem man die passenden Parameter ergänzt und/oder eigene Felder für die Inhalte ergänzt. Jede ausgegebene XHTML-Seite kann aus einer Kombination von Content-Bausteinen mit oder ohne Funktion bestehen.Etwas weniger theoretisch ausgedrückt: Die Inhalte verschiedener Weblogs lassen sich ohne die Hilfe von Extensions oder Plugins als Newsticker am Rand oder Design- Element anzeigen oder einfach miteinander verschmelzen, um ein Blog ohne jeden Bruch im Design in die Optik einer Firmensite zu integrieren oder um mehrere Blogs als ein Ganzes auszugeben, um Beiträge eines bestimmten Autoren einzeln auszugeben oder die Postings einer festgelegten Kategorie, egal, von wem sie geschrieben wurden. Wer die Möglichkeiten einmal kennengelernt hat, wird auf immer neue Ideen kommen - auch für die Suchmaschinenoptimierung nach den jeweils aktuellsten Standards.

Sprechende URLs

EE ist suchmaschinenfreundlich eingerichtet und liefert daher natürlich sprechende URLs schon mit, die beim Veröffentlichen eines Beitrags dann jeweils noch einzeln editiert werden können - ein Pluspunkt, der aus überlangen Seiten-URLS eine knackige Keyword-Erwähnung macht. Der Basis- Quelltext der Website kommt komplett von Ihnen und Ihrer Vorlage, daher bestimmen alleine Sie, wie SEO-optimiert dessen Strukturen sind und ob im Seitenaufbau eine suchmaschinenfreundliche Reihenfolge des Contents eingehalten wird.Wie sehr Sie die weiteren Optimierungsoptionen außerdem noch verfeinern, kommt dann darauf an, wie Sie sich als Webentwickler das System einrichten. Denn buchstäblich jedes Detail und jedes Template kann durch den modularen Aufbau frei weiter angepasst werden. Noch aussagekräftiger werden sprechende URLs, wenn Sie das Template-Set für Ihre Site nach einem wichtigen Keyword nennen und in den Einstellungen die Kategorienamen als Teil der Einzelseitenadressen aktivieren.In den Default-Vorlagen wird der Eintragstitel eines Blog-Eintrags wie bei den meisten CMS und Blog-Systemen in der Title-Zeile wiederholt. Wenn Sie zusätzliche Informationen oder ganz andere im Title-Tag unterbringen möchten, legen Sie einfach ein separates Feld dafür an und tauschen den Verweis im Header gegen {eigener-Feldname} aus. So lassen sich alle Einzelheiten wunschgemäß flexibel gestalten und entweder mit einem Eintrag verknüpfen oder ins Template integrieren.Im Administrationsbereich tragen Sie in die allgemeine oder autorenbezogene Ping- Verwaltung alle Server ein, die Ihre neue Site bei der Veröffentlichtung eines Inhalts anpingen soll (eine Liste: en.wikipedia.org/wiki/Ping_(blogging)#Open_ping_servers ), und einer optimalen Auffindbarkeit durch Suchmaschinen und potenzielle Leser steht nichts mehr im Wege.

Warum ExpressionEngine?

Open Source Software ist sehr beliebt, aber hinter einem kommerziellen System wie ExpressionEngine mit einer großen Forenund Fangemeinde steht immer ein Unternehmen, das schon aus eigenem Interesse dafür sorgen wird, dass die Software zuverlässig weiterentwickelt, abgesichert und ausgebaut wird. Ein Vorteil für Einsteiger: Newbies müssen sich nicht mühsam in eine etablierte Community hineinzwängen, sondern sind mitsamt ihrer Fragen willkommen und werden professionell betreut.

image.jpg

© Internet Magazin

Screencast-Trainingspakete sind unter www.eescreencasts.com erhältlich, für 48 US-Dollar können Sie das gesamte Pakes durcharbeiten.

Mächtige Funktionen, große Flexibilität und trotzdem hohe Bedienerfreundlichkeit für den End-User: ExpressionEngine vereint die besten Seiten von Redaktionssystemen und Blog-Tools. Durch die Option, nach Belieben Custom Fields zu ergänzen, können Sie jeden Content exakt so aufteilen und präsentieren, wie es Ihrem Bedarf entspricht.Über 130.000 registrierte User in der ExpressionEngine-Community profitieren bereits von diesen Möglichkeiten. Vor allem aber haben Sie durch das modulare EE-System und die vielen verfügbaren Erweiterungen die Möglichkeit, interaktive und dynamische Sites zu bauen.

Preise und Download

Die Pro-Version ExpressionEngine 2.0 für kommerzielle Zwecke ist für 299,95 USDollar (ca. 160 Euro) im Onlineshop auf www.expressionengine.com erhältlich. Eine vollwertige Personal Edition für nichtkommerzielle Projekte kostet 149,95 USDollar, das Upgrade ist jederzeit problemlos möglich. Die Lizenzgebühr fällt einmalig an und beinhaltet Software-Updates für das erste Jahr. Anschließend wird die Update- Lizenz für 39,95 US-Dollar jeweils um ein Jahr verlängert.Bonus: Webdesigner und Developer haben die Möglichkeit, für 99 US-Dollar einmal pro User-Account auf www.expressionengine.com eine Freelance-Version für die Erstellung einer eigenen Website zu beziehen.Pricing und Download aller Versionen expressionengine.com/overview/pricing

Mehr zum Thema

Youtube Sperre umgehen GEMA
Videos freischalten

So umgehen Sie die GEMA-Sperre bei Youtube. Was Sie dazu brauchen, und wie es am einfachsten geht.
Neue Fritzboxen unterstützen den AC-Standard.
WLAN-Geschwindigkeit verdoppeln

Mehr WLAN-Geschwindigkeit: Mit dem WLAN-Standard 802.11ac und den richtigen Geräten und Einstellungen verdoppeln Sie den Datendurchsatz.
Netflix auf dem TV
Programm in der Übersicht

Welche Filme und Serien gibt es bei Netflix eigentlich zu sehen? Was ist neu im Streaming-Angebot? Diese Antworten helfen weiter.
Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
E.T. – Der Außerirdische
Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Instant Video lockt im Dezember 2016 mit Film-Highlights wie "E.T.", "Fast & Furious 7" und der Serie "Ku’damm 56​".