Ajax, Flash und Co. lassen glänzen

Moderne Web-Oberflächen

Ajax, Flash, Silverlight, SVG, Java-FX - eine Handvoll Technologien versucht derzeit, sich als die Lösung für intuitive, moderne Oberflächen durchzusetzen.

Rich-Internet-Application-Technologien

© Archiv

Rich-Internet-Application-Technologien

Als Macromedia 2002 den Begriff Rich Internet Applications in seiner Marketing-Kampagne prägte, war noch nicht abzusehen, mit welcher Vielfalt an Technologien wir es heute zu tun haben würden. Damals sollte der Begriff eigentlich nur sagen, dass eine auf Flash basierende Anwendung optisch und in Sachen Interaktion ein bisschen mehr kann als eine normale Webanwendung. Dass dafür großer Bedarf vorhanden ist, wurde ab 2005 klar, als man über das Schlagwort Ajax die Javascript-Fähigkeiten der Browser wieder entdeckte und einen einfachen Weg schuf, asynchron mit dem Server zu kommunizieren.

Durch den Datenaustausch wurde außerdem ein Teil der Anwendungslogik auf den Client verlagert. Erfahrene Flasher wenden ein, dass man mit Flash alle Javaascript- und Ajax-Fähigkeiten zumindest seit Version 5 beziehungsweise 6 ebenfalls besitzt. Und in diese Diskussion mischen sich nun andere gnadenlos ein.

Microsoft realisiert mit Silverlight einen Flash-Konkurrenten, auch wenn man in Redmond diese klare Aussage lange vermieden hat. Sun tut sich ein wenig schwerer, Anschluss zu halten, aber versucht mit Java-FX einen Gegenentwurf. Der alte Recke SVG muss währenddessen schauen, wo er bleibt - etablierter Standard hin oder her. Eine spannende Situation also.

Auf den folgenden Seiten finden Sie die verschiedenen Technologien mit ihren Fähigkeiten und Schwächen genauer erläutert. Die Tabelle verhilft Ihnen zu einem Überblick. Eine interessante Frage beim Einsatz von Plug-ins ist natürlich, welche der verschiedenen RIA-Alternativen auf wie vielen Browsern installiert ist. Javascript- und somit auch Ajax-fähig sind so gut wie alle Browser. Aber vor allem in Firmennetzen kann Javascript deaktiviert sein.

Für den Flash Player gibt es Daten. Allerdings wird dort SVG mit unter 10 Prozent angegeben. Wertet man hier die native Unterstützung allein im Firefox, wird man sicherlich in der Realität auf einen höheren Wert kommen.

  Ajax/Javascript Flash/Flex Silverlight
Technologie im Browser integriert Plug-in-basierte Technologie von Adobe Plug-in-basierte Technologie von Microsoft
Betriebssysteme alle alle Windows XP und Vista, Mac OS X, Linux (in Anfängen)
Browser moderne Browser (IE ab 6, FF ab 1.x, Opera 9, Safari/Konqueror) alle moderne Browser
Plug-in keines - aber im Browser deaktivierbar Flash-Plug-in notwendig Silverlight-Plug-in notwendig
Grafik Pixel (Vektor in Verbindung mit SVG denkbar) Vektor Vektor
Skalierbarkeit schlecht skalierbar beliebig skalierbar beliebig skalierbar
Format beliebig hohe Webseiten möglich festes Format notwendig, proportional skalierbar festes Format notwendig, unter Umständen proportional skalierbar
Sichtbarkeit kleine Icons bei Kurven und wenig Pixeln verschwommen auch kleine Icons relativ gut sichtbar auch kleine Icons relativ gut sichtbar
Schrift keine eigenen Schriften möglich eigene Schriften möglich eigene Schriften nur eingeschränkt möglich
3D nein (nur über andere Plug-ins) nativ erst ab Flash 10 nein
Animationen je nach Performance ruckelig (mit Bibliotheken allerdings teilweise gute Qualität) möglich möglich
Animationstechnik setInterval(), setTimeout() - Sekundenbasis bildorientiert, Tween, per Actionscript sekundenorientiert, Animation als XAML-Element
Drag & Drop möglich, aber aufwendig (mit Bibliothek einfach) möglich möglich
Skriptsprache Javascript Actionscript - ursprünglich Basis Javascript, mit AS 3.0 Richtung C#/Java Javascript (1.0) .NET-Sprachen (2)
Zugriff auf Elemente DOM Symbole steuerbar (Movieclip-Architektur) Nahezu alle Elemente steuerbar
Preload-Funktionalität geladen ja/nein auf Byte-Ebene möglich auf Byte-Ebene möglich
Sound Sound-Abspielen schwierig (nur mit externem Plug-in) möglich möglich
Video Video-Abspielen schwierig (nur mit externem Plug-in) möglich - integrierte Codecs möglich - eingeschränkte Codec-Unterstützung (dafür HD)
Streaming von Plug-in abhängig mit FLV als Progressive Streaming möglich - mit Media Server erweitertes Streaming möglich - Streaming-Service von Microsoft
CD/DVD/Offline Ajax-Verbindung nicht offline, JS offline eingeschränkt möglich offline als Projekter erstellbar, als Plug-in in Programme einfügbar, mit Adobe AIR als Desktop-Lösung geplant
Dokument-Integration in HTML verlinkbar FlashPaper für PDF möglich
Serverseitige Interaktion per Ajax-Bibliothek/ XMLHttpRequest-Objekt per Flash-Bordmittel (mit jeder Technologie) per integrierter Mittel (primär ASP.NET, aber auch andere Technologien möglich)
Austauschformate Text, Json, XML URL-Variablen, XML, AMF (Binärdaten), Web Service Text, JSON, XML; später auch .NET-Services
Architektur/ Entwicklungsumgebung Ajax-Bibliothek, JS-Code wird im Frontend ausgegeben und im Browser interpretiert SWF-Film wird mit Adobe Flash entwickelt oder per Flex erstellt und kompiliert Silverlight-Film wird mit Visual Studio und gegebenenfalls Microsoft Blend entwickelt.
Grafiken generieren als Pixelgrafiken zum Beispiel per Image Magick, eventuell Einsatz einer bestehenden Bibliothek Dynamische Generierung von Vektorgrafik aus serverseitigen Daten, Datenübergabe oder Generierung aus Flex (zum Beispiel mit Statistikmodul) Dynamische Generierung von Vektorgrafik aus serverseitigen Daten

Was Ajax kann, erfahren Sie auf Seite 2...

Mehr zum Thema

Youtube Sperre umgehen GEMA
Videos freischalten

So umgehen Sie die GEMA-Sperre bei Youtube. Was Sie dazu brauchen, und wie es am einfachsten geht.
Neue Fritzboxen unterstützen den AC-Standard.
WLAN-Geschwindigkeit verdoppeln

Mehr WLAN-Geschwindigkeit: Mit dem WLAN-Standard 802.11ac und den richtigen Geräten und Einstellungen verdoppeln Sie den Datendurchsatz.
Netflix auf dem TV
Programm in der Übersicht

Welche Filme und Serien gibt es bei Netflix eigentlich zu sehen? Was ist neu im Streaming-Angebot? Diese Antworten helfen weiter.
Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
E.T. – Der Außerirdische
Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Instant Video lockt im Dezember 2016 mit Film-Highlights wie "E.T.", "Fast & Furious 7" und der Serie "Ku’damm 56​".