Du bist, was Du postest

Mitmach-Web

Viel gelobt wird das neue Web 2.0: Alle können mitmachen, alle reden mit allen über alles, und alle werden Opfer ihrer Mitteilsamkeit.

Mitmach-Web

© Archiv

Mitmach-Web

Ein paar flapsige Sätze haben schon manchem Feierabend-Blogger den Job gekostet. Der Chef wird beschimpft, das Betriebsklima verspottet oder die dünne Finanzlage der Firma belächelt: "Die sind ja eh bald pleite!". Dem Chef stockt der Atem.

Der Verein Transparency International (TI) ist unlängst juristisch gegen die Bloggerin Moni vorgegangen (wasweissich.twoday.net), die nur vom Ärger einer Freundin mit eben diesem Verein berichtet hatte. Nachdem die Suppe in der Blogsphere hoch kochte und in die klassischen Medien schwappte, brach TI den Angriff ab. Am Ende war nicht klar, ob TI sich zu Recht gegen Blog-Mobbing gewehrt hat oder ob der Verein mit gezogenem Revolver halbstarke Imagepflege betrieb.

Der Blog Basic Thinking (www.basicthin king.de) vermerkte: "Das führte dazu, dass erstmals vermehrt Blogger vorsichtiger, ja journalistischer wurden, bevor sie eine derartige Story aufgreifen." Tausende Menschen weltweit machen mit beim Mitmach-Web, auch Social Web oder Web 2.0 genannt. Die neue Webblase hat nun auch ihren ersten spektakulären Börsengang: Xing.

Neu ist insbesondere ein Aspekt: Die Inhalte kommen nicht von den Betreibern der Webseiten, sondern von den Besuchern. Diese dichten, kommentieren, bloggen, kritisieren und verleumden also alles, was ihnen gerade unter die Tasten kommt. Sie präsentieren ungebremst Fotos, Videos, ihre Kinder, ihr Seelen- und Sexualleben. Und oft bezahlen sie sogar noch dafür, dass sie die Inhalte liefern. Doch neben der Euphorie ums neue Web, die sich insbesondere in Businessplänen und Pressemitteilungen der neuen Startups findet, mehren sich die Stimmen der Kritiker. Denn mit der neuen (alten) Technik kommen eine Reihe neuer (alter) Probleme auf den mitmachenden Websurfer zu.

Mehr zum Thema

Youtube Sperre umgehen GEMA
Videos freischalten

So umgehen Sie die GEMA-Sperre bei Youtube. Was Sie dazu brauchen, und wie es am einfachsten geht.
Neue Fritzboxen unterstützen den AC-Standard.
WLAN-Geschwindigkeit verdoppeln

Mehr WLAN-Geschwindigkeit: Mit dem WLAN-Standard 802.11ac und den richtigen Geräten und Einstellungen verdoppeln Sie den Datendurchsatz.
Netflix auf dem TV
Programm in der Übersicht

Welche Filme und Serien gibt es bei Netflix eigentlich zu sehen? Was ist neu im Streaming-Angebot? Diese Antworten helfen weiter.
Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
E.T. – Der Außerirdische
Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Instant Video lockt im Dezember 2016 mit Film-Highlights wie "E.T.", "Fast & Furious 7" und der Serie "Ku’damm 56​".