Traum-LCD-Anlage zusammenstellen mit Loewe

Loewe "Individual Slim": Selbst den Traum-LCD zusammenstellen

Loewe treibt mit seiner neuen TV-Linie "Individual Slim" das Baukasten-Prinzip auf die Spitze und lässt den Kunden selbst entscheiden.

  1. Loewe "Individual Slim": Selbst den Traum-LCD zusammenstellen
  2. Die Tonabteilung
  3. Interview: Fromgebung
Fernseher LCD

© Archiv

Fernseher LCD

Loewe treibt mit seiner neuen TV-Linie "Individual Slim" das Baukasten-Prinzip auf die Spitze und lässt den Kunden selbst entscheiden.

Bei Loewe konnte man schon zu Röhrenzeiten einen analogen Sat-Empfänger nachrüsten lassen. Die Wahl der Module wurde im Laufe der Jahre mit Digital-Empfänger, RS-232-Steuerung und Festplatte immer vielfältiger. Inzwischen gehen die Kronacher so weit, dass der Kunde neben Twin-Digital-Empfänger sogar Intarsien, die Lautsprecher und auch die Aufstellungsart selbst wählen kann.In der neuen Fernseher-Linie "Individual Slim" mit den Monitor-Varianten "Compose" und "Selection" hat der Kunde also völlig freie Wahl: sei es Tischfuß, Standfuß, Rack, Sound Projector, Boxen-Set, Aluminium, Eiche oder Ebenholz. Eine Festplatte ist fast überall dabei.

Die Fernseher

Ausgangspunkt sind die Fernseher mit Kanten-LED-Rückbeleuchtung. In den Full-HD-Modellen sind bereits ein analoger Empfänger und zwei digitale Tuner (terrestrisch und Kabel) eingebaut. Ein DVB-Radio, HD-Empfang und CIPlus sind ebenfalls integriert. Darüber hinaus lassen sie sich mit Twin-Sat-Empfängern nachrüsten.Die großen "Compose"-Modelle ab 40 Zoll enthalten sogar schon den Satelliten-Empfänger. Ihre neue Bildverarbeitung soll mit 400 Hertz Wiederholfrequenz für scharfe Schwenks sorgen. Die etwas günstigere "Selection"-Linie kommt mit 200 Hertz aus.Anschlüsse werden die Monitore reichlich mitbringen: Dreimal HDMI, einmal Scart, zwei USB-Steckplätze sowie eine VGA- und eine Netzwerk- Buchse sind serienmäßig eingebaut. Sogar über eine RS-232-Steuerbuchse für Multi-Room-Umgebungen und eine Motorsteuerung für Wandhalterungen verfügen die Modelle. WLAN ist in der "Compose"-Linie dabei und lässt sich bei den "Selection"-Modellen nachrüsten.

Das Loewe Baukastenprinzip in Bildern

© Archiv

Das Menü der Festplattenfunktion "DR+" enthält nun auch ein Minivorschaubild. Darüber hinaus speichert der Fernseher unter anderem den Sendungstitel und die in den übertragenen Service- Informationen enthaltene Inhaltsangabe.

Gut bedient

Die Fernbedienung "Assist 1" wird wohl bis auf eine neue Bedruckung unverändert bleiben. Optional bietet Loewe für Multi-Room-Funktionen die "Assist Media" an. Sie enthält ein OLED-Display, das übersichtlich anzeigt, in welchem Raum man sich gerade befindet, um beispielsweise Nebenraum-Verstärker steuern zu können. Bei der Musik-Wiedergabe etwa zeigt das Display im Nebenraum sogar Plattencover an.

Die Bedienung am Schirm wurde komplett überarbeitet. Ein zentrales Element wird das "MediaPortal" sein. Von hier aus soll der Zuschauer auf diverse Inhalte zugreifen können wie etwa das Festplatten-Archiv, die elektronische Bedienungsanleitung, das Radio oder den Fernseh-Tuner.

Dort werden auch die Datendienste aufzurufen sein: "MediaHome" ist für die Wiedergabe von Musik, Bildern und Filmen über USB oder das eigene Netzwerk zuständig. Der mit dem Netzwerk verbundene Fernseher zeigt dann via DLNA (Digital Living Network Alliance) oder UPNP (Universal Plug and Play) Mediendaten am Bildschirm an. Viele wichtige Video-Formate sollen abspielbar sein: auf jeden Fall MPEG-2, MPEG-4 und WMV; weitere sind in Vorbereitung.

"MediaNet" nennt Loewe die zweite Datenrubrik im Menü. Sie beinhaltet Radio- und Video-Streams als Podcast und Web TV. Standesgemäß gibt es einen Stream der Rundschau des Bayerischen Rundfunks sowie Videos von FOCUS Online. So lassen sich Nachrichten, Magazin-Beiträge oder auch Filmtrailer auf Knopfdruck abrufen.

Racks in verschiedenen Ausführungen

© Archiv

Die Racks gibt es in verschiedenen Ausführungen - je nachdem, in welcher Art die Tonabteilung ausgebaut sein soll. In jedem Fall bietet das Rack jedoch Platz für wichtige Komponenten wie beispielsweise Blu-ray-Player oder DVD-Rekorder.

Als dritte Variante bieten die Kronacher per "MediaUpdate" einen Aktualisierungs-Service an. Außer mit Betriebs-Software kann Loewe so seine Kunden auch später noch mit neuen Stream-Anbietern oder anderen Internet-Funktionen überraschen. Spätestens zur IFA sollen zusätzliche Dienste möglich werden.

Eine weitere Aufwertung hat laut der Entwicklungsabteilung der Festplatten-Rekorder "DR+" erfahren. So sollen die Aufnahmen auf der internen 250-Gigabyte-Festplatte nun mit Vorschaubild gespeichert werden. Es lassen sich die Aufnahmen sogar auf die externe USB-Festplatte "MovieVision DR+" auslagern.

Die dort als Transport-Stream gespeicherten Videos kann der Kunde dann an jedem Fernseher der neuen Serie anschauen, auch wenn dieser selbst nicht über "DR+" verfügt. Sogar am PC sollen Anwender ihre Aufnahmen weiter- verwenden können. Einzige Ausnahme sind verschlüsselte Sendungen. Sie werden auch auf der Platte chiffriert gespeichert.

Modell Ausführung Preis in Euro
Monitore
Individual 55 Compose LED 400 DR+ Alu Silber/Schwarz/ Weiß Hochglanz 5500
Individual 46 Compose LED 400 DR+ Alu Silber/Schwarz 4900
Individual 46 Compose LED 400 DR+ Weiß Hochglanz 5000
Individual 40 Compose LED 400 DR+ Alu Silber/Schwarz 4000
Individual 40 Compose LED 400 DR+ Weiß Hochglanz 4100
Individual 32 Compose Sound LED DR+ Alu Silber/Schwarz 3200
Individual 32 Compose Sound LED DR+ Weiß Hochglanz 3400
Individual 46 Selection LED 200 DR+ Alu Silber 4200
Individual 46 Selection LED 200 DR+ Weiß Hochglanz 4300
Individual 46 Selection LED 200 Alu Silber 3700
Individual 40 Selection LED 200 DR+ Alu Silber/Schwarz 3500
Individual 40 Selection LED 200 DR+ Weiß Hochglanz 3600
Individual 40 Selection LED 200 Alu Silber/Schwarz 3000
Individual 32 Selection Sound LED Alu Silber/Schwarz 2400
Sound-Lösungen
Individual Sound Standspeaker SL Alu Silber 2500
Individual Sound Standspeaker SL Weiß Hochglanz 2700
Individual Slim Sound Projector Chrom Silber/Schwarz 1600
Individual Slim Sound Projector Weiß Hochglanz 1700
Table Stand Sound Projector Alu Silber 180
Centerspeaker ICompose Alu Silber/Schwarz 470
Centerspeaker ICompose Weiß Hochglanz 550
Center Floor Stand ICompose Alu Silber/Schwarz 950
Stereospeaker I46 Sound (46 Zoll) Alu Silber/Schwarz 300
Stereospeaker I46 Sound (46 Zoll) Weiß Hochglanz 400
Stereospeaker I40 Sound (40 Zoll) Alu Silber/Schwarz 300
Stereospeaker I40 Sound (40 Zoll) Weiß Hochglanz 400

Mehr zum Thema

Thomson Portable Player
Schwarzkittel

Einen Design-Award hat der Thomson Black Diamond EH 308 bereits, doch kann er viel mehr, als gut aussehen. Musikdateien in den Formaten MP3 und WMA…
Techniker bei der Optimierung
"Ich bringe Geräte zum Atmen"

Phonosophie ist Tuner und Hersteller von Musikkomponenten. Für die volle Klangentfaltung greift Ingo Hansen auch zu überraschend ungewöhnlichen…
Elektronenröhre
Glühdraht

Sie spendeten Elektronen und nebenbei auch noch ein wenig Licht und Wärme. Die Älteren kennen sie noch aus Radios - und ein paar Enthusiasten aus…
Ferrari FF mit Quantum Logic
Surround-Verfahren

Im Ferrari FF sorgt Quantum Logic für ein Surround-Erlebnis. Wir haben die Hörstudios von Harman Automotive besucht, wo das System entwickelt wurde.
Bang & Olufsen Beoplay A8
Ratgeber Streaming

Schluss mit Kabelsalat: Wir stellen Ihnen die verschiedenen Technologien zur drahtlosen Musikübertragung vor und zeigen einige Funklautsprecher.