Wenn das Handy verloren geht...

Löschen oder verschlüsseln

Beim Netzbetreiber o2 beispielsweise können Kunden mit dem sogenannten Handyfinder nach ihren verlegten Geräten suchen. Der Handyfinder zeigt anhand von GSM-Daten auf einer Karte im Browser an, wo sich das gesuchte Gerät befindet. Eine exakte Position kann so allerdings nicht ermittelt werden. Auf der eingeblendeten Karte lässt sich lediglich erkennen, ob sich das Mobilgerät in der heimischen Wohnung oder in der zuletzt besuchten Bar befindet. Zurzeit noch kostenlos ist der Ortungsdienst von Microsoft. Verloren gegangene Windows-mobile-Geräte lassen sich über die Webseiten von My Phone orten. Dazu nutzt der Ortungsdienst zusätzlich zu GSM-Daten GPS Informationen, sodass eine genauere Positionierung möglich ist. Wer ein iPhone sein Eigen nennt, kann den Ortungsdienst von MobileMe nutzen, der allerdings kostenpflichtig ist. Dafür bieten Dienste wie My Phone oder MobileMe noch einen überaus praktischen Zusatzservice an. So lassen sich zum Beispiel per Mausklick von jedem x-beliebigen Computer aus sämtliche Daten auf dem iPhone löschen. Weder wichtige Kontaktdaten noch die Bilder der letzten Party oder vertrauliche Geschäftsdokumente geraten so in falsche Hände.

Daten löschen leicht gemacht

Während MobileMe mit dem Löschdienst bei Apple satte 79 Euro pro Jahr kostet, soll My Phone von Microsoft für knapp 60 Euro im Jahr zu haben sein. Auf der sicheren Seite sind auch Nutzer von Blackberry-Geräten, wenn sie ihr Smartphone geschäftlich nutzen und in der Firma eine Blackberry-Enterprise-Server-Lösung integriert ist. Dann können IT-Administratoren Daten über den Befehl Remote Kill löschen. Das funktioniert auch, wenn der Dieb das Smartphone gerade ausgeschaltet hat.

Handy weg?

© Archiv

Sobald das Gerät eingeschaltet wird, greift der Löschbefehl und sorgt für ein sicheres Bereinigen der Daten. Wer privat ein Blackberry nutzt, kann diesen Dienst nicht nutzen und muss auf andere Anbieter zurückgreifen. Infrage kommen da auch Software-Lösungen. So bieten Hersteller von Antivirensoftware auch Schutzprogramme für mobile Geräte an. So umfasst das neue Anti-Theft von F-Secure neben der Remote- Wipe-Funktion zum Löschen der Daten auf einem Mobiltelefon noch Sperrfunktionen. Remote Lock sorgt dafür, dass Daten per SMS auf dem verloren gegangenen Handy gelöscht werden.

Die Funktion Theft Control sperrt das Handy, sobald eine neue SIM eingelegt wird. Außerdem verschickt das Tool eine SMS mit der neuen Kartennummer. Diese und eine zusätzliche Verschlüsselungsfunktion bietet das Programm Mobile Security des Sicherheitsexperten Kaspersky. Für die verschlüsselten Daten wird ein Ordner angelegt, der nur über eine Passworteingabe zugänglich ist. Dateien in diesem Ordner bleiben auch verschlüsselt, wenn die Speicherkarte aus dem mobilen Gerät entfernt wird. Für Nokia-Handys gibt es neuerdings im OVI-Portal die Sicherheitslösung Theft Aware. Verschlüsselt werden die Daten dabei nicht, dafür lassen sie sich aber löschen. Ferner hilft eine Ortungsfunktion, das Gerät aufzuspüren. Und per SMS lässt sich ein Warnton einschalten, der den Dieb ins Boxhorn jagen soll. Problematisch bei diesen Programmen ist, dass sie nur für bestimmte Geräte verfügbar sind. Gut versorgt sind zwar Nutzer von Windows-mobile- und Symbian-Geräten (vornehmlich Nokia-Handys). Viele Handynutzer können diese Produkte also gar nicht einsetzen. Abgesehen davon, dass die Software natürlich auch was kostet. Kostenlos gibt es bei neueren Samsung- Handys zumindest die Funktion uTrack. Wird eine neue SIM-Karte in das Handy eingesetzt, erhält der rechtmäßige Besitzer eine SMS mit der neuen Telefonnummer sowie dem Aufenthaltsort des Langfingers.

Mehr zum Thema

Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Amazon Blitzangebote
Technik-Deals

Die Highlights der Amazon Blitzangebote - heute mit Weihnachts-Angebote-Woche, Netgear-NAS, 57 Prozent auf Heimkino-Produkte und mehr.
Tipps zum leisen PC
Tipps und Tricks

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
SSD Mythen Tipps
Solid State Disk

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.
Urlaubsbilder
Fotografieren im Sommer

Von Sommerlicht bis Sonnernuntergang: Unsere 7 Tipps verraten, wie Sie Urlaubsfotos richtig machen und schöne Bilder mit nachhause bringen.