Meinungsumfrage

Internet-Provider: Wie gut ist der Service

Eigentlich möchte man mit dem Service möglichst wenig bis überhaupt nichts zu tun haben. Doch muss man ihn irgendwann in Anspruch nehmen, dann soll das ganze möglichst schnell und reibungslos vonstatten gehen.  54 Prozent der von uns befragten Personen mussten das bereits mindestens einmal tun. Das geschah bei der überwältigenden Mehrheit per Telefon: 78,8 Prozent nahmen über dieses Medium Kontakt mit dem Kundendienst ihres Providers auf. Bei jeweils gut sieben Prozent geschah das per Email oder die Hilfeseiten des Providers im Netz. Deutlich am schnellsten kommen die Antworten vom Serviceteam von 1&1. Zusammen 75,4 Prozent der Personen, die Kontakt mit dem Support hatten, freuen sich über eine „sehr schnelle“ oder „schnelle“ Antwort. Den langsamsten Support bietet dagegen O2 mit einem Wert von lediglich  54,4 Prozent. Unitymedia liegt mit 56,1 Prozent kaum besser.

Kundenbarometer 2017: Gesamtsieger Service

© PC Magazin

Kundenbarometer 2017: Gesamtsieger Service

Schnelligkeit ist allerdings nur ein Kriterium, ebenso wichtig ist die Qualität der Antworten. Und hier zeigt sich: 1&1 gibt nicht nur die schnellsten, sondern bei einem Wert von 70,6 Prozent auch die brauchbarsten Antworten. Immerhin 68,1 Prozent erreicht hier Vodafone, während O2 mit einem Wert von 57,9 Prozent erneut den letzten Rang belegt. Und wie freundlich waren die Mitarbeiter? Hier ergibt sich insgesamt ein erfreuliches Bild. Am besten schneidet der Kundenservice der Deutschen Telekom ab, dessen Freundlichkeit zu 84,9 Prozent mit „gut“ oder „sehr gut“ bewertet wird. Knapp dahinter landet 1&1 bei einem Wert von 83,3 Prozent. Die niedrigste Bewertung erhält O2 mit 77,2 Prozent. 

 

Kundenbarometer 2017: Kundenzufriedenheit Qualität der Antwort

© PC Magazin

Kundenbarometer 2017: Kundenzufriedenheit Qualität der Antwort
Kundenbarometer 2017: Kundenzufriedenheit Freundlichkeit

© PC Magazin

Kundenbarometer 2017: Kundenzufriedenheit Freundlichkeit

Welchen Eindruck der eigene Provider hinterlässt

Welcher Internetanbieter bietet die fairsten Preise? „Das ist unserer“, sagen  70,8 Prozent der 1&1-Kunden und bewertet die Preisgestaltung ihres Anbieters mit „sehr gut“ oder „gut“. Nur knappe 0,2 Prozent dahinter landet O2 auf dem zweiten Platz. Weit abgeschlagen auf Rang fünf kommt die Telekom ins Ziel. 

Lediglich die Hälfte der eigenen Kunden hält die Preisgestaltung des Unternehmens für „gut“ oder „sehr gut“. Ihren Internetanbieter ohne Einschränkungen weiterempfehlen würden denn auch 61,4 Prozent der Kunden von 1&1 und, trotz vermeintlich hoher Preise,  immerhin 57,9 Prozent der Kunden der Deutschen Telekom. Die wenigsten Empfehlungen geben O2-Kunden: Nur 47,1 Prozent würden diesen Anbieter ohne Einschränkungen weiter empfehlen. Das beste Image bei den eigenen Kunden hat derweil wiederum 1&1 mit 67,8 Prozent, dicht gefolgt von der Telekom (66,7), Vodafone (64,6) sowie O2 (63,7). Hinten liegt hier Unitymedia: Nur 61,2 Prozent der eigenen Kunden bescheinigen diesem Unternehmen ein gutes oder gar sehr gutes Image.     

Mehr zum Thema

internet, webdesign, domain, tld, united domains
WebhosterPortrai

Nur Domains, das aber in allen Facetten und für Einsteiger und Profis: United Domains hat sich ganz auf Dienstleistungen rund um Domains konzentriert.
Verio im Provider-Porträt.
Provider

Besonders auf einfach zu bedienendes Webhosting für kleinere Unternehmen hat sich Verio spezialisiert. Wir stellen den eher ungewöhnlichen Webhoster…
Schere und Kabel
ISDN und Analog am Ende

Die Telekom zieht bis 2018 die Umstellung auf VoIP (All-Ip) durch. Wir erklären das Warum, das Wie und verraten, was Sie tun können.
Verträge online kündigen
Vergleich

Verträge zu kündigen ist oft mühsam. Online-Dienstleister wie Aboalarm, Volders, contractix oder kündigen.de versprechen Unterstützung. Ein…
Ethereum-Mining
Kryptowährung

Wer Ethereum-Mining betreiben will, bekommt hier eine Anleitung. Unser Tutorial erklärt das Erstellen der Wallet, gibt Tipps für Miner, den Rechner…
News
Minecraft-Server waren das ursprüngliche Ziel
Alternative zu MacBook Pro und Surface Book
Blockchain-Plattform für Schweizer Großbank