Ratgeber

Kontrollzentrum Monitor

Eine wichtige Rolle bei der ersten Erfolgskontrolle spielt der Kameramonitor. Bedingt durch seine im Vergleich zum Computermonitor und anderen späteren Bildausgabemedien geringeren Pixel-, Farb- und Helligkeitsumfang eignet er sich bei den beschriebenen Einstellungen aber nur begrenzt als Kontrollinstrument. Er vermittelt bestenfalls einen groben Eindruck. Ein fundiertes Urteil über die technische Qualität einer Aufnahme lässt sich erst am Computer-Monitor fällen. Schmeißen Sie also ein Foto, bei dem das Motiv stimmt, nicht wegen scheinbarer technischer Unzulänglichkeiten schon in die Kamera-Tonne.

Um selbst Erfahrung und Gefühl für die Wirkung der Scharf- und Kontrasteinstellung zu bekommen, machen Sie am besten bei Gelegenheit von unterschiedlichen Motiven mal Belichtungsserien mit den verschiedenen Einstellungen. Leider bedeutet das meist  mühsame Handarbeit, weil selbst bei Spiegelreflexkameras die Hersteller keine Belichtungsreihenautomatik für Schärfe, Kontrast und Sättigung anbieten. Praktisch ist die Möglichkeit, spezielle Voreinstellungen abrufen oder selbst definieren zu können, wie es etwa die Pentax K10D mit der "User"-Einstellung oder die Canon EOS 400D fast schon im Übermaß erlaubt.

Monitor  Canon EOS 400D

© Archiv

Monitor  Pentax K10D

© Archiv

Mehr zum Thema

Blende, Blendenstufe & Schärfentiefe bei Objektiven
Fototografie-Wissen

Fotografie-Wissen im Detail: Wir erklären alles rund um Blendenstufen, Lichtstärke und Schärfentiefe bei Objektiven und DSLRs.
Beratung Recht Personen Fotografieren mit Helm
Recht

Personen mit Helm sind nur schwer zu erkennen. Reicht das als Begründung, um sie ohne Erlaubnis zu fotografieren? Fachanwalt Mathias Straub klärt…
Recht am eigenen Bild - Einwilligung einholen
Leitfaden Bildnisrecht

Beim Fotografieren von Personen ist das Recht am eigenen Bild zu beachten. Wie Sie die Einwilligung einholen, erfahren Sie hier.
Leica M Elektronik
Wissen Digitalfotografie

In den Entwicklungslabors von Leica diskutiert ColorFoto über die Zukunft von Sensoren, Signalverarbeitung und die Herausforderungen des M-Systems.