Kino im Wohnzimmer

Heimkino-Installation von HiFi Forum

Ein schmuckes Haus mit gediegenem Ambiente und wohnraumfreundlichem Heimkino verwöhnt mit edelster Technik. Was sich nach einem Traum anhört, ist für einen Filmfan Realität geworden. video zeigt die Besonderheiten einer einzigartigen Installation.

Heimkino-Installation

© HiFi Forum

Heimkino-Installation

Technik im Detail

  • Projektor: JVC DLA-X70A
  • Vorsatzlinse : Panamorph UV200
  • Leinwand: Davision Artmask
  • AV-Vorverstärker : Rotel RSP-1570
  • AV-Endverstärker : Rotel RMB-1575
  • Blu-ray-Spieler : OPPO Digital BDP-93
  • Medien-Server: cen.sys CEN.SERVER
  • Front-/Centerbox: B&W Signature 8NT
  • Surround-Box: B&W CCM 7.3
  • Subwoofer: B&W ASW 610 XP
  • Fernbedienung: RTI T3V+

Eine Armada an Geräten füllt in den meisten Heimkinos den Wohnraum. So wird das Ambiente mehr von der Technik geprägt, als vielen Filmfans lieb ist. Bei der hier vorgestellten Installation lautete aber die Vorgabe, ein leistungsfähiges Heimkino zu bauen, das trotz großen Ausstattungsumfangs fast unsichtbar ist - das also den Wohnraum weder optisch ergänzt noch dominiert.

Was sich zunächst recht unspektakulär anhört, ist in der Praxis oft ein schwieriges und deshalb kostenintensives Unterfangen. Da dem Auftraggeber eine harmonische Wohnraumintegration besonders wichtig war, wurden bereits in der frühen Planungsphase wichtige Weichen gestellt.

Die Profis von HiFi Forum entschieden sich bei diesem Vorhaben deshalb für aufwendige Individuallösungen. Nur so konnte die umfangreiche Unterhaltungstechnik perfekt auf die maßgefertigten Einbauten und speziellen Anforderungen des Nutzers abgestimmt werden.

Heimkino-Installation Steuerung

© HiFi Forum, Hersteller

Das im Spiegel befindliche Farb-Display zur Haussteuerung wird per Fingertipp sichtbar.

Steuerung

Um sämtliche Gerätefunktionen zentral und anwenderfreundlich steuern zu können, entschied man sich für eine programmierbare Fernbedienung von RTI. Diese besitzt einen großen farbigen Flüssigkristall-Bildschirm sowie eine Netzwerk-und Zweikanal-Funkanbindung. So kann der Anwender jederzeit auf das hausinterne Bussystem zugreifen.

Über das werden unter anderem die Raumbeleuchtung und die Jalousien bequem von der Couch aus gesteuert. Zudem erlaubt die multifunktionelle Fernbedienung eine genaue Einstellung der Vor-/Endstufenkombination, des Medien-Servers, Projektors und Blu-ray-Spielers. 

Heimkino: Planung und der richtige Raum

Neben der Heimkino-Installation im Wohnzimmer beeindruckt die hochwertige Multi-Room-Ausstattung des edlen Designerhauses. Die Audio-Video-Installationen und Haussteuerungen können alternativ über schicke Bedienpaneele geregelt werden. Die in der Wand montierten Steuerfelder befinden sich unter anderem im Wohn-, Schlaf- und Esszimmer. Besonders futuristisch mutet das im Spiegel verbaute Farb-Display zur Haussteuerung an, das bei Bedarf per Fingertipp sichtbar wird.

T3V+

© RTI

Alles im Griff: Die Multifunktions-Fernbedienung T3V+ von RTI ist die zentrale Steuereinheit dieses Heimkinos. Dank Funk-, WLAN- und Infrarot- Kompatibilität können Unterhaltungs- und Haustechnik damit gesteuert werden.

Leinwand

Um eine wohnraumfreundliche Integration zu gewährleisten, wurden die meisten Heimkinogeräte in eigens dafür hergestellte Möbel eingebaut. Selbst die imposante Artmask-Leinwand von Davision wird am Tage von einem Kunstdruckbild verdeckt Per Klick auf die Fernbedienung wird der Blick auf die dahinterliegende Projektionsfläche freigegeben.

Heimkino: Die passende Leinwand

Diese ist im nativen Kinofilmformat von 21:9 ausgeführt und besitzt ein graues, schalldurchlässiges Tuch. Das erfordert zwar einen lichtstarken Projektor, liefert dafür aber ein sattes, tiefes Schwarz, was die Bild-Tiefenwirkung verbessert. Zudem bietet die Leinwand eine obligatorische Maskierung aus schwarz-mattem Filz, die den subjektiv empfundenen Kontrast verbessert.

Heimkino-Installation

© HiFi Forum, Hersteller

Hinter dem schalldurchlässigen Leinwandtuch arbeiten Front- und Center-Einbaulautsprecher in einer Leichtbau-Vorsatzwand.

Frontlautsprecher & Subwoofer

Um die Heimkino-Boxen aus dem Blickfeld zu bannen, entschieden sich die Profis von HiFi Forum für Wand-Einbaulautsprecher. Diese mussten den hohen akustischen Anforderungen des Bauherren gerecht werden. So wählte man besonders leistungsstarke Bowers & Wilkins-Boxen vom Typ Signature 8NT. Front- und Center-Lautsprecher sind hinter der 2,60 Meter breiten Leinwand in einer eigens dafür angefertigten Trockenbauwand eingelassen.

Heimkino: Akustische Optimierung

Die drei Wandeinbaulautsprecher sorgen mit ihrer einheitlichen Chassis-Bestückung für ein tonal einheitliches Abstrahlverhalten im vorderen Raumteil. Das macht sich mit einer homogenen Klangwiedergabe mit präzisem Ortungsvermögen bemerkbar.

Direkt unter der Bildfläche hängt ein schlichtes, weißes Sideboard direkt an der Vorsatzwand. Durch das Fehlen einer direkten Bodenanbindung scheint das Möbel fast frei im Raum zu schweben. Dabei fassen das linke und rechte Fach die beiden Aktiv-Subwoofer, die sich jeweils hinter den Fronten verstecken und durch zwei Bodenlöcher nach unten abstrahlen.

AV-Prozessor RSP-1570, Endverstärker RMB-1575

© Hersteller

Power ohne Ende: Eine potente Rotel-Kombination, bestehend aus dem AV-Prozessor RSP-1570 und dem Endverstärker RMB-1575, befeuert das 5.2-Lautsprecher-Set mit ausreichend Leistung.

Verstärker & Zuspieler

Die B&W-Subwoofer vom Typ 610XP verfügen über 250 Millimeter große Bass-Chassis. Diese werden von 500 Watt starken Digitalendstufen angetrieben. In der Mitte des Sideboards ist die Vor-/Endstufen-Kombination von Rotel untergebracht, die das 5.2-Lautsprecher-Set mit ausreichend Leistung befeuert. So bietet die Fünf-Kanal-Endstufe des RMB-1575 satte 250 Watt pro Kanal an acht Ohm. 

Heimkino: Lautsprecher und AV-Receiver

Die Vorstufe RSP-1570 beinhaltet den obligatorischen Surround-Prozessor, der sämtliche hochauflösenden Tonformate bis hin zu DTS HD Master Audio und Dolby TrueHD wandelt. Außerdem ist ein 1080p-Videoskalierer mit an Bord, der bei Bedarf eingehende PAL-Signale auf HD-Qualität hochrechnet.

Als Zuspieler stehen ein OPPO-Blu-ray-Player und ein exklusiver Medien-Server von cen.sys mit acht Terabyte Speicher zur Verfügung. Letzterer wird im Keller des Hauses betrieben und kann - wie alle anderen Geräte - über die Multifunktions-Fernbedienung von RTI gesteuert werden.

B&W CCM 7.3

© B&W

Integral: Die Einbaulautsprecher B&W CCM 7.3 sorgen dank angebautem Luftvolumen und potenter Chassis für eine klangstarke Wiedergabe der rückwärtigen Effektkanäle.

Surround-Lautsprecher

Im hinteren Raumteil sorgen Decken-Einbaulautsprecher für die effektvolle Wiedergabe der Raumklangkanäle. Besonderen Einfallsreichtum bewies HiFi Forum bei der Wahl des Installationsortes. Die leistungsstarken Lautsprecher CCM 7.3 von B&W sind in der Decke des Regals eingebaut, das sich hinter dem Sofa befindet. Um auch im Bass- und Grundtonbereich eine gute Klangqualität zu erreichen, besitzen die Einbaulautsprecher ein eigenes Arbeitsvolumen. 

Full-HD-Projektor DLAX70A

© JVC

Bildwerfer: Der 3D-fähige Full-HD-Projektor DLAX70A von JVC kann bis zu 1.080 Bildzeilen im Vollbildverfahren auf die Leinwand werfen.

Beamer

Wenn man das Auge zwischen den Regalböden entlangwandern lässt, erkennt man eine quadratische Öffnung in der Mitte der Rückwand. Hinter diesem Loch haben die süddeutschen Heimkino-Spezialisten den 3D-fähigen Full-HD-Projektor DLA-X70A von JVC untergebracht. Besonders clever: Der Zugang zum Beamer-Fach erfolgt über eine Schranktür aus der dahinterliegenden Küche.

Damit die Lampeneinheit des lichtstarken Projektors ausreichend gekühlt wird, ist das Schrankvolumen mit einem aktiven, geregelten Thermallüfter und zwei passiven Belüftungsrohren ausgestattet. Eine Anamorphot-Linse vor dem Beamer sorgt außerdem für eine native Vollbild-Entzerrung und somit für echtes Kino-Feeling.

Heimkino: Der passende Beamer

Um eine konstant hohe Datenrate über die lange Wegstrecke zwischen Zuspieler und Projektor sicherzustellen, ist ein 3D-fähiger HDMI-Extender von Gefen im Einsatz. Der digitale Aufholverstärker gewährleistet eine optimale Signalqualität - auch über lange Wegstrecken. 

Damit die zum Projektor gehörenden 3D-Brillen das Synchronisationssignal empfangen können, ist der dafür notwendige Infrarotsender im rückseitigen Regal aufgestellt. Bei einer dreidimensionalen Filmvorführung werden die vom rückwärtigen Emitter gesendeten IR-Signale von der Leinwand reflektiert und gelangen so zu den Empfängern in den 3D-Brillen.

image.jpg

© HiFi Forum, Hersteller

Die lichtstarke Lampeneinheit wird von einer aktiven und passiven Belüftung gekühlt.

Fazit

Dieses außergewöhnliche Wohnraumkino bietet dank perfekt integrierter und sorgfältig ausgesuchter AV-Technik ein imposantes Filmvergnügen. So darf sich der Besitzer besonders glücklich schätzen, dass er zu jeder Zeit maximale Bild-und Tonqualität aus der ersten Reihe erleben kann.

Kappler Haus

© HiFi Forum

Ein Traum von Haus: Der Bungalow, in dem sich die Heimkino-Installation befindet, überzeugt mit perfekten Proportionen und schnörkellosem Design.

Die Macher

Für die professionelle Planung und Umsetzung dieses Projektes war das Team um Heiko Neundörfer von HiFi Forum zuständig. Der süddeutsche AV-Spezialist kümmert sich um den Verkauf und die Beratung. Sein Angebot umfassen maßgeschneiderte Einbaulösungen von der puristischen High-End-Anlage über die aufwendige Heimkino-Installation bis hin zur innovativen Smart-Home-Anwendung.

Dabei übernimmt HiFi-Forum auf Wunsch die gesamte Planung, Installation und Überwachung. Dank des kompetenten Mitarbeiterstabs können selbst ausgefallene Lösungen - wie das hier vorgestellte Projekt - umgesetzt werden.

Mehr zum Thema

Heimkino
Heimkino-Serie

Im letzten Teil unserer Serie geht es um die Einrichtung im Heimkino. Sie soll Spaß machen, aber auch Konflikte zwischen technischen Erfordernissen…
Smartes Wohnen
Heimkino-Installation

Ein Riesen-TV, ein nobles Heimkino und alles top vernetzt: Ivo Petrov hat sich seinen Traum eines Entertainment-Hauses verwirklicht. So smart lässt…
The Walking Dead: Rick Grimes will seine Familie beschützen.
Serien legal im Internet

Sie sind Fan der Zombie-Serie "The Walking Dead" aus den USA - oder wollen es werden? Wir verraten, ob und wo Sie aktuelle Episoden online finden,…
4K-Upscaling
Full HD zu Ultra HD

Wenn Videos und Bilder auf 4K-Fernsehern nur in Full HD vorliegen, muss das Upscaling ran. Wir zeigen, wie das Hochrechnen der Bilder funktioniert.
Dolby Atmos
Surround Sound

Mit der Einführung des Tonformats Dolby Atmos kommt Surround Sound zukünftig auch von oben. Wir erklären, was Heimkino-Fans wissen müssen.