Wissen

Kein Problem für Brillenträger

  1. 3D: Das müssen Sie über die Technik wissen
  2. Kein Problem für Brillenträger

Kein Problem für Brillenträger

3D-Shutterbrille

© Archiv

3D-Shutterbrille.

Die neuen Shutterbrillen sind erfreulicherweise auch für Brillenträger geeignet, da die neuen 3D-Gläser in der Regel relativ leicht sind, einfach über die Sehbrille gesetzt werden können und gut auf Nasenrücken und Ohren sitzen. Die Hersteller selbst warnen indes vor möglichen Symptomen wie Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit, die durch übermäßigen 3D-Konsum hervorgerufen werden können. Die Gefahr ist zwar nicht allzu groß, dennoch sichern sich die Konzerne damit rechtlich ab.

Geht 3D eigentlich auch ohne Brille?

Die Entwickler der Industrie arbeiten an einer solchen Technologie. Die Markteinführung dürfte aber noch fünf bis zehn Jahre dauern. Es gibt zwar jetzt schon Bildschirme, die einen passablen 3D-Eindruck erzeugen. Jedoch nur, wenn man als Zuschauer bewegungslos auf den Monitor starrt. Sobald eine Bewegung erfolgt, funktioniert der 3D-Effekt nicht mehr. Andere Varianten sind wiederum mit erheblichem technischen Aufwand verbunden, die für den Heimgebrauch zu teuer wären.

Die richtige Verbindung: Kabel für 3D

Die Übertragung von 3D-Bildinhalten ist nur über HDMI (High Definition Multimedia Interface) möglich. Wer entsprechende Kabel bereits besitzt, muss sie für den Start ins dreidimensionale Filmvergnügen in aller Regel nicht austauschen. Viele HDMI-Kabel sind bereits "High-Speed"-fähig, was Voraussetzung für den sicheren Transport der großen 3D-Datenmengen ist.

Informationen dazu befinden sich im Normalfall auf der Verpackung und der Webseite des Herstellers. Bei Standard-HDMI-Kabeln kann es dagegen zu Bildfehlern kommen, oder im schlimmsten Fall bleibt der Fernseher schwarz.

3D Gaming: Realistischer geht's nicht

3D ist auch bei Gamern ein großes Thema. Bereits seit längerem sind eine ganze Reihe von PC-Spielen erhältlich, die mittels spezieller Grafikkarte, 120-Hertz-Monitor und Shutterbrille in 3D gespielt werden können. In naher Zukunft werden aber vor allem 3D-Games für die bekannten Konsolen Xbox 360, Wii und PlayStation 3 erwartet.

Hier erwarten Experten langfristig einen Boom: Denn realistischer als in 3D kann man kaum zocken. Voraussetzung ist allerdings, dass die Zahl verkaufter der 3D-Bildschirme schnell steigt.

3D Projektion im Heimkino

Auch für Heimkino-Enthusiasten beginnt das Zeitalter der dritten Dimension. Die ersten 3D-Beamer mit aktiver Projektion sind von Marken wie LG und Acer in Kürze oder sogar bereits erhältlich. Als Alternative gibt es die passive Projektion. Hierfür kommen zwei Beamer zum Einsatz.

Was planen die TV-Sender?

Noch gibt es in Deutschland keine Fernsehprogramme in 3D. Die Satellitenbetreiber Eutelsat und Astra senden jeweils bereits probeweise über einen 3D-Demokanal und der österreichische Privatsender Servus TV strahlt nachts bereits Demoprogramme in 3D aus. Der Pay-TV-Anbieter Sky, IPTV-Anbieter T-Home Entertain und Sat.1 führen Tests mit Übertragungen von Sportereignissen in 3D durch. Wann der erste 3D-Kanal im deutschen Fernsehen zu empfangen sein wird, ist noch ungewiss.

Mehr zum Thema

LG 55EA9809
Übersicht

Wir zeigen die optimalen Einstellungen für LG-Fernseher. Im Labor haben unsere Tester die beste Konfiguration und den optimalen Sehabstand ermittelt.
Panasonic TX-P60ZT60E
Übersicht

Wir nennen die optimalen Einstellungen für Panasonic-Fernseher. Im Labor haben unsere Tester die beste Einstellung der Geräte sowie den optimalen…
Philips Fernseher
Übersicht

Wir zeigen Ihnen die optimalen Einstellungen für Philips-Fernseher. Im Labor haben unsere Tester die beste Einstellung der Geräte und den optimalen…
Fernsehsteuerung via App
Übersicht

Unsere Tester haben im Labor die beste Konfiguration der Samsung-Fernseher sowie den optimalen Sehabstand ermittelt.
Sony KD-65X9005A Fernseher
Übersicht

Wir nennen die optimalen Einstellungen für Sony-Fernseher. Unsere Tester haben im Labor die beste Konfiguration der Geräte sowie den optimalen…