Garantie oder Gewährleistung?

Kaufrecht

"Wenn etwas während der Garantiezeit kaputtgeht, greift ja die Garantie". Doch die Praxis ist leider komplizierter. Gehen Sie nicht gleich in die Luft, wenn Ihr Händler Sie bei der Reklamation eines defekten Gerät abwimmeln will.

  1. Kaufrecht
  2. Teil 2: Kaufrecht
Kaufrecht

© Archiv

Die Wut steht diesem Mann schier ins Gesicht geschrieben.

"Wenn etwas während der Garantiezeit kaputtgeht, greift ja die Garantie". Doch die Praxis ist leider komplizierter. Gehen Sie nicht gleich in die Luft, wenn Ihr Händler Sie bei der Reklamation eines defekten Gerät abwimmeln will.

Geht es Ihnen genauso? Sie kommen mit der defekten Ware zum Geschäft, in dem Sie sie gekauft haben, und fühlen sich dabei als Bittsteller? Zwar wird der Kunde in der Praxis häufig genug tatsächlich so behandelt - das allerdings völlig zu Unrecht. Denn während einer bestimmten Frist nach dem Kauf hat er auch bestimmte Rechte. Diese sind gesetzlich geregelt und können deshalb selbst durch irgendwelche Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) der Geschäfte nicht eingeschränkt werden. Gilt das einführende Zitat zur "Garantiezeit" also doch? Nicht ganz, denn meist spricht man zwar von Garantie, meint aber in Wirklichkeit die (gesetzliche) Gewährleistung.

Kaufrecht

© Archiv

Die Wut steht diesem Mann schier ins Gesicht geschrieben.

Gewährleistung versus Garantie

Der Unterschied zwischen Gewährleistung und Garantie ist fundamental. Den Gewährleistungsanspruch haben Sie gegenüber dem Verkäufer der Ware. Egal, ob Sie also etwas beim Händler um die Ecke, beim Media Markt oder in irgendeinem Online-Shop gekauft haben: Immer ist der Händler der Adressat Ihres Gewährleistungsanspruchs. Lassen Sie sich keinesfalls abweisen, wenn der Händler Ihnen sagt, Sie müssten sich an den Hersteller wenden. Das ist erst einmal völliger Unsinn und ein deutliches Zeichen, dass man Sie abwimmeln möchte. Doch in einigen Fällen kann es für Sie durchaus Sinn machen, zuerst den Hersteller zu kontaktieren - Sie müssen es aber nicht. Wann und in welchen Fällen das vernünftig ist, erläutern wir gleich. Zunächst bleiben wir nochmals bei der Gewährleistung und damit beim Händler. Prinzipiell haftet dieser volle zwei Jahre für den Verkauf eines mangelfreien Produktes. Hier kommt es auf die genaue juristische Formulierung der mangelfreien Ware an, denn laut Gesetz muss das Geschäft nur für Fehler geradestehen, die bereits zum Zeitpunkt des Verkaufs im Gerät steckten.

War die Ware bereits zum Zeitpunkt des Kaufs defekt?

Jetzt fragen Sie natürlich zu Recht: "Woher soll ich das denn nun wissen?" Wie soll der technische Laie - also meist sowohl Käufer als auch Verkäufer - nachträglich erkennen, ob der Mangel einer plötzlich defekten Festplatte schon bei der Herstellung im Gerät steckte, beispielsweise durch minderwertige Komponenten? Weil auf die Schnelle kaum zu entscheiden ist, ob die Ware nun von Anfang mangelhaft war oder nicht, hat der Gesetzgeber eine einfache Regelung getroffen. Während der ersten sechs Monate der zweijährigen Gewährleistung geht man davon aus, dass Ware bereits beim Verkauf einen Mangel hatte. In dieser Zeit müsste der Händler also den Nachweis erbringen, dass dies nicht so war, wenn er Ihnen die kostenlose Reparatur oder eine einwandfreie Ware vorenthalten möchte. Erst in den darauf folgenden restlichen 18 Gewährleistungsmonaten dreht der Gesetzgeber die Beweislast um. Dann ist es an Ihnen zu beweisen, dass der Mangel schon beim Verkauf bestand. Ob dazu ein aufwendiges Sachverständigengutachten notwendig ist oder ob, wie Verbraucherschützer meinen, der Plausibilitätsnachweis genügt, dass das Gerät ordnungsgemäß verwendet wurde, ist rechtlich umstritten. Für die Praxis heißt das: Gibt etwas während des ersten halben Jahres seinen Geist auf, haben Sie in jedem Fall Anspruch auf ein kostenloses einwandfreies Gerät. Ausgenommen der äußerst unwahrscheinliche Fall, dass der Händler ein teures Gutachten in Auftrag gibt, das tatsächlich zum gegenteiligen Fazit kommt. Kulante Händler, und dazu zählen vor allem große Geschäfte und große Online-Händler, bieten auch in den verbleibenden eineinhalb Jahren der Gewährleistungsfrist eine kostenlose Reparatur.

Kaufrecht

© Archiv

Bildschirm schwarz, was tun? Im Einzelfall kann die Garantie oder die Gewährleistung besser sein.

Die Garantie gibt der Hersteller

Wenn ein Geschäft mit zwei Jahren Garantie wirbt, ist dies in fast allen Fällen falsch. Damit meint der Händler fast immer den Gewährleistungsanspruch, der Ihnen ohnehin per Gesetz zusteht. Tatsächlich handelt es sich bei der Garantie um eine freiwillige Leistung - und zwar die des Herstellers. Haben Sie beispielsweise eine Digitalkamera von Fuji bei Amazon erworben, kann Ihnen Fuji über die Händlergewährleistung hinaus weitere Rechte einräumen - kann, denn verpflichtet ist er dazu nicht. Vielmehr kann der Hersteller relativ frei darüber entscheiden, welche Garantieleistung er bietet: von kostenloser Reparatur bis zum allumfassenden Abhol-Service. Was die Garantie tatsächlich umfasst, beschreiben die meist umfangreichen "Garantiebestimmungen", welche dem Gerät als Garantiekarte oder Broschüre beiliegen. Ihre gesetzlichen Gewährleistungsrechte werden durch eine solche Herstellergarantie allerdings in keinerlei Weise geschmälert.

Kaufrecht

© Archiv

Konkrete Werbeaussagen wie die Akkulaufzeit sind bindend und fallen damit in die Gewährleistung.

Welches Prozedere bei Reklamationsfällen am geschicktesten ist und was die Justiz zu dem Thema sagt, erfahren Sie auf Seite 2...

Bildergalerie

Kaufrecht
Galerie
Sicherheit & Internet:Internet:Recht

Ob online oder Geschäft um die Ecke: Der Händler muss die gesetzliche Gewährleistung bieten.

Mehr zum Thema

Youtube Sperre umgehen GEMA
Videos freischalten

So umgehen Sie die GEMA-Sperre bei Youtube. Was Sie dazu brauchen, und wie es am einfachsten geht.
Neue Fritzboxen unterstützen den AC-Standard.
WLAN-Geschwindigkeit verdoppeln

Mehr WLAN-Geschwindigkeit: Mit dem WLAN-Standard 802.11ac und den richtigen Geräten und Einstellungen verdoppeln Sie den Datendurchsatz.
Netflix auf dem TV
Programm in der Übersicht

Welche Filme und Serien gibt es bei Netflix eigentlich zu sehen? Was ist neu im Streaming-Angebot? Diese Antworten helfen weiter.
Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
E.T. – Der Außerirdische
Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Instant Video lockt im Dezember 2016 mit Film-Highlights wie "E.T.", "Fast & Furious 7" und der Serie "Ku’damm 56​".