Profi-Kameras für den Einsteiger

Kaufberatung SLR-Kameras

Fallende Preise bei digitalen Spiegelreflexkameras machen diese Modellreihe auch für den ambitionierten Hobbyfotografen interessant. Welche Vorteile diese Kameras bieten und was man beim Kauf und der späteren Anwendung beachten sollte, möchten wir Ihnen in diesem Artikel zeigen.

  1. Kaufberatung SLR-Kameras
  2. Teil 2: Kaufberatung SLR-Kameras
Kaufberatung: Digitale Einsteiger-SLR-Kamerasunbenannt

© Archiv

Das richtige Objektiv macht die Kamera zu einem mächtigen Gerät.

Fallende Preise bei digitalen Spiegelreflexkameras machen diese Modellreihe auch für den ambitionierten Hobbyfotografen interessant. Welche Vorteile diese Kameras bieten und was man beim Kauf und der späteren Anwendung beachten sollte, möchten wir Ihnen in diesem Artikel zeigen.

Digitale Spiegelreflexkameras, kurz DSLRs, sind seit einiger Zeit im Einsteigersegment recht preiswert zu haben. Die Preisspanne der Kameras mit Standardobjektiv, sogenannte Kits, reicht von etwa 450 bis 1.000 Euro. Die Gründe, sich eine DSLR zuzulegen, sind vielfältig. Voraussetzung ist natürlich, dass man das Potenzial der Kamera auch nutzt, für gelegentliche Schnappschüsse ist die Anschaffung dann doch etwas zu teuer. Aktuelle Spiegelreflexkameras sind dank Autofokus und vielen Automatikfunktionen im Prinzip genauso einfach zu bedienen wie Kompaktkameras: anvisieren und auslösen. Wer sich ein wenig mehr mit seiner Kamera beschäftigt, der wird bald zahlreiche Möglichkeiten entdecken, mit geänderten Einstellungen besondere Effekte zu erzielen. Dafür bieten Spiegelreflexkameras zusätzliche Bedienknöpfe.

Kaufberatung: Digitale Einsteiger-SLR-Kamerasunbenannt

© Archiv

Machen Fotografieren zu einem wahren Vergnügen: SLRs.

So muss man Funktionen wie Belichtungszeit und Lichtempfindlichkeit nicht umständlich über ein Menü aufrufen. Ein großer Vorteil ist das wechselbare Objektiv der DSLRs. Nahezu jeder Kamerahersteller hat zwar eine eigene Anschlusstechnik der Objektive an die Kamera, aber dafür bieten Canon, Nikon & Co. auch unzählige verschiedene Objektive an. Zudem gibt es passende Objektive, auch von speziellen Herstellern wie Zeiss, Sigma, Tamron oder Tokina. Die Objektive unterscheiden sich in Brennweite, Blende, Abmessungen, Gewicht und Preis. Der Fotograf kann sich so auf verschiedene Aufnahmesituationen einstellen.

Glasklar: Sony Alpha 350K

Vorderseite: (1) Auslöser (2) Einstellrad(Verschlusszeit, Blende) (3) Selbstauslöserlampe Objektivanschluss (4) wechselbares Objektiv (6) interner Blitz (7) Moduswahlrad Taste (8) Blitzentriegelung (9) Objektiventriegelungsknopf (10) Griffwulst

Kaufberatung: Digitale Einsteiger-SLR-Kamerasunbenannt

© Archiv

Rückseite: (1) Zubehörschuh (2) Sucher (3) Suchereinblicksensoren (4) Power-Schalter (5) Menü-Taste (6) Display-Taste (7) Lösch-Taste (8) Wiedergabe-Taste (9) Einstellrad für Dioptrien (Sucher) (10) Belichtungs-, Verkleinern-, Index-Taste (11) Belichtungsspeicher-, Vergrößern-Taste (12) Smart-Telekon-verter-Taste (13) Funktions-, Bilddreh-Taste (14) Spot-AF-, Enter-Taste (15) 4-Punkt- Steuerschalter (16) Verwacklungs- schutz An/Aus, (17) Kamera-Display

Kaufberatung: Digitale Einsteiger-SLR-Kamerasunbenannt

© Archiv

Das Gehäuse einer digitalen Spiegelreflexkamera entspricht in etwa dem ihres analogen Pendants. Auch die mechanischen Abläufe sind in etwa ähnlich. Statt eines Films beherbergt die DSLR jetzt einen Bildsensor, der die einfallenden optischen Bilder in ein elektronisches, digitales Muster wandelt. Diese Bildinformationen werden auf einem Speicherchip (Speicherkarte oder interner Speicher) abgelegt und stehen sofort zur Kontrolle oder zur weiteren Bearbeitung zur Verfügung. Das ist ein Schnelligkeitsvorteil gegenüber analogen Modellen, denn eine zeitraubende Entwicklung des Filmmaterials entfällt. Die Nachbearbeitung der digitalen Fotos erfolgt am PC mithilfe von Bildbearbeitungsprogrammen. DSLRs bieten dem Anwender neben Programmautomatiken eine Vielzahl an manuellen Einstellmöglichkeiten. Die wichtigsten Parameter lassen sich direkt mit Bedienelementen am Gerät einstellen, ohne dass man im Kameramenü die jeweilige Option lange suchen muss.

Digicam oder SLR?

Was liegt bei Ihnen unter dem Weihnachtsbaum?

Ganz klar eine kleine kompakte Digicam für unterwegs.8.4%
Eine Spiegelreflex, es gibt nichts besseres.30.4%
Beides, wenn schon denn schon.8.4%
Nichts von beidem.52.9%

Auf Seite 2: DSLR - Zubehör, Aufnahmetipps, weiterführende Literatur und Links...

Bildergalerie

Kaufberatung: Digitale Einsteiger-SLR-Kamerasunbenannt
Galerie
Foto:Kameras

Machen Fotografieren zu einem wahren Vergnügen: SLRs.

Mehr zum Thema

Kameras mit Zeitlupe
Dank Hochgeschwindigkeitsfotos die Welt neu…

Zu schnell für Ihre Augen? Aktuelle Digitalkameras machen mit ihrem Highspeed- Serienbildmodus Vorgänge sichtbar, die Ihnen bisher verborgen…
Service/Praxis: Praxis 05/10
VHS-Kassetten archivieren mit DVD-Rekorder und PC

"Vorbeugen" heißt die Devise, wenn analoge Aufnahmen dauerhaft konserviert werden sollen. Wenn Sie Ihre Schätze vom Band retten wollen, erhalten Sie…
berg, kirche
Ortskundige Fotos

Tausende Fotos auf der Festplatte, aber wo sind sie noch einmal aufgenommen? Gerade bei Aufnahmen von Ausflügen oder Urlaubsbildern ist es…
Fokussierfehler korrigieren - So geht's
DSLR-Autofokus

Leider kommt es vor, dass digitale Spiegelreflexkameras nicht immer exakt fokussieren. Mit einem Trick können Sie dieses Problem selbst korrigieren.
Technik Geschenke Weihnachten (Symbolbild)
Laptops, Kameras & Co.

Sie sind noch auf der Suche nach den richtigen Weihnachtsgeschenken? Wir haben für Sie die besten Technik-Highlights und Testsieger zusammengestellt,…