Inhalte für Kunden und Suchmaschinen

E-Commerce: Suchmaschinenoptimierung für den Shop

Eines der bestgehüteten Geheimnisse und entscheidend über Erfolg oder Misserfolg von Onlineshops und Websites: So kommen Sie bei der Google-Suche nach oben.

Google,Websuche,Internet,Suchpersonalisierung,personalisierte,Trefferliste

© Google

Google

Anhand von über 200 unterschiedlichen Faktoren berechnet Google mit einer komplexen und geheimen Formel auf seinen Servern den sogenannten Pagerank für jede einzelne Website und entscheidet dann, in welcher Reihenfolge die Suchergebnisse sortiert werden. Nur wer mit seinem Shop vorne in den Ergebnislisten von Google zu finden ist, wird auch von Kunden gefunden. Suchmaschinenoptimierung wird daher auch für Shopbetreiber immer wichtiger.

Auf der Höhe der Zeit

Google modifiziert regelmäßig seine Formeln zur Berechnung des Pageranks. Gehen Sie sicher, dass Ihr Shopsystem auf der Höhe der Zeit ist und an die geänderten Bedingungen angepasst wurde. Bitten Sie Ihre Agentur notfalls, das Shopsystem auf eine aktuellere Version zu heben.Nutzen Sie ein Hosting-Angebot wie das von ePages, wird Ihr Shop automatisch und regelmäßig aktualisiert. Sind Sie überzeugt, dass sich Ihr Shopsystem den Suchmaschinen gegenüber aus technischer Sicht bestmöglich präsentiert? Dann können Sie sich an die Arbeit machen und die Inhalte Ihres Shops optimieren.

Einzigartiger Shop

Google verhält sich beim Bewerten von Websites wie ein Mensch. Bieten Sie Ihren Kunden eine gut strukturierte und lesbare Website, wird dies auch von Google entsprechend im Pagerank gewürdigt. Stellen Sie daher sicher, dass Ihre Produkte sinnvoll nach Kategorien sortiert sind. Vermeiden Sie dabei zu viele Kategorieebenen. Spätestens bei der sechsten Subkategorie hört Google auf zu indexieren.Google mag Abwechslung und belohnt dies mit einem höheren Ranking Ihrer Site. Bei der Produktdarstellung sollten Sie daher stets Ihre eigenen Texte schreiben. Zwar ist es komfortabler, vorgefertigte Texte der Hersteller zu benutzen, doch diese sind Google in der Regel bereits bekannt. Auf diese Weise gehen Sie im großen Pool Ihrer Mitbewerber unter.Übrigens: Es reicht nicht, nur kleine Textfragmente zu ändern, um Googles Hunger nach neuen Inhalten zu stillen. Erst wenn mehr als 60 Prozent eines Textes geändert werden, bewertet Google diesen als neu.Schreiben Sie unterschiedliche Texte jeweils für die kurzgehaltene Produktübersicht und die detaillierte Produktseite. Bringen Sie in ihnen die relevanten drei bis vier Keywords für das jeweilige Produkt unter. Verwenden Sie den Produktnamen dabei nicht nur im Titel, sondern auch in der Beschreibung der Produktbilder sowie in den Überschriften der jeweiligen Seite.

Immer neuer Content

Ändern Sie regelmäßig Ihre Startseite - am besten häufiger als einmal pro Woche. Sie halten damit Ihren Onlineshop frisch. Webseiten, auf denen viel passiert, werden von Google häufiger gescannt und höher bewertet. Damit auf Ihrer Website viel neuer Content erscheint, sollten Sie zusätzliche Unterseiten nutzen, auf denen Sie Inhalte veröffentlichen.Einige Shopsysteme bieten Ihnen beispielsweise dafür ein integriertes Blog oder ein Forum. Richten Sie sich auf diese Weise eine Newssektion ein, in der Sie zusätzlich auf Sonderaktionen hinweisen und direkt zu den Produkten verlinken können. Legen Sie außerdem ein Newsletter- Archiv an und verwerten Sie die Inhalte Ihrer Newsletter dort ein zweites Mal.Bietet Ihr Shopsystem Cross-Selling? Wenn ja, dann aktivieren sie es. Sie steigern damit nicht nur die Höhe der Warenkörbe, sondern erzeugen zusätzliche Verlinkungen innerhalb Ihres Shops. Jede zusätzliche Verlinkung steigert den Pagerank der jeweiligen Produktseite. Falls Sie zusätzliche Dokumente zu einem Produkt als Download anbieten - etwa ein PDF mit einer Pflegeanleitung - legen Sie auch in den Dokumenten einen Link zu Ihrer Webseite an.Zum Schluss ein kleiner Tipp, speziell zur Suchmaschinenoptimierung von Onlineshops: Löschen Sie keine Produkte, auch wenn diese nicht mehr verfügbar sind. Sie verlieren auf diese Weise unter Umständen wertvolle existierende Links zu Ihrem Shop. Zusätzlich landet Ihr Kunde, falls er auf einen solchen Link klickt, auf einer Fehler- oder der Startseite. Lassen Sie ihn lieber auf dem ausverkauften Produkt landen und bieten Sie ihm dort ein vergleichbares Ersatzprodukt.

Der Autor

internet, e- commerce, google, ranking, googleranking, seo, website

© Internet Magazin

Autor Wilfried Beeck, CEO ePages GmbH

Unser Autor Wilfried Beeck, CEO ePages GmbH, studierte Mathematik und Informatik in Kiel, bevor er 1983 das Unternehmen Beeck & Dahms Software GbR gründete. Zusammen mit Stephan Schambach und Karsten Schneider gründete er 1992 auch die Schwesterfirma Intershop Communications GmbH und brachte sie 1998 erfolgreich an die Börse. Anfang 2002 schied Beeck aus dem Vorstand der Intershop AG aus und konzentriert sich seitdem mit der ePages GmbH auf die Entwicklung von E-Commerce- Lösungen für den Mittelstand. Er ist zudem als Investor, Berater und Aufsichtsrat in verschiedenen High-Tech-Firmen engagiert.

Mehr zum Thema

Youtube Sperre umgehen GEMA
Videos freischalten

So umgehen Sie die GEMA-Sperre bei Youtube. Was Sie dazu brauchen, und wie es am einfachsten geht.
Neue Fritzboxen unterstützen den AC-Standard.
WLAN-Geschwindigkeit verdoppeln

Mehr WLAN-Geschwindigkeit: Mit dem WLAN-Standard 802.11ac und den richtigen Geräten und Einstellungen verdoppeln Sie den Datendurchsatz.
Netflix auf dem TV
Programm in der Übersicht

Welche Filme und Serien gibt es bei Netflix eigentlich zu sehen? Was ist neu im Streaming-Angebot? Diese Antworten helfen weiter.
Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
E.T. – Der Außerirdische
Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Instant Video lockt im Dezember 2016 mit Film-Highlights wie "E.T.", "Fast & Furious 7" und der Serie "Ku’damm 56​".