Impotent durch WLAN?

Impotent durch Datenfunk?

Die möglichen Gefahren für die Gesundheit durch den Mobilfunk werden heftig diskutiert. Dabei sind die Risiken vor allem durch die privaten WLAN-Netze genauso hoch.

Impotent durch Datenfunk?

© Archiv

Impotent durch Datenfunk?

Das Handy in der Hosentasche schadet den Spermien des Mannes. Behaupten zumindest Professor Imre Fejes und seine Kollegen von der Universität Szeged in Ungarn. Die Forscher hatten 13 Monate lang 221 Männer untersucht. Demnach produzieren eifrige Handybenutzer rund 30 Prozent weniger sowie unbeweglichere Spermien als Männer, die kein Handy besitzen. Außerdem wollen die Wissenschaftler festgestellt haben, dass nicht nur das Telefonieren schädlich sein kann. Auch wer das Handy im Standby-Betrieb in der Hosentasche mit sich herumträgt, sei gefährdet.

Wie immer, wenn es um die möglichen Auswirkungen elektromagnetischer Felder auf die Gesundheit geht, regte sich postwendend Widerspruch. Die Ergebnisse aus Ungarn müssten erst geprüft und untermauert werden, zudem sei der Mechanismus nicht erklärt, durch den sich die Fruchtbarkeit des Samens vermindere.

Mehr zum Thema

Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Amazon Blitzangebote
Technik-Deals

Die Highlights der Amazon Blitzangebote - heute mit Synology-NAS, TomTom-Navis, Medion-Notebook, 27-Zoll-Monitor und mehr.
Tipps zum leisen PC
Tipps und Tricks

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
SSD Mythen Tipps
Solid State Disk

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.
Urlaubsbilder
Fotografieren im Sommer

Von Sommerlicht bis Sonnernuntergang: Unsere 7 Tipps verraten, wie Sie Urlaubsfotos richtig machen und schöne Bilder mit nachhause bringen.