Rabatt aus dem Web

Illegal, aber billig: Skype & Co. auf dem Handy

Geht es den Mobilfunkbetreibern an den Kragen? Web-Anbieter locken die Kunden mit günstigen nationalen und internationalen Telefontarifen. Lesen Sie hier, wie Sie mit den neuen Angeboten Ihre Mobilfunkrechnung gesund schrumpfen können.

  1. Illegal, aber billig: Skype & Co. auf dem Handy
  2. Dienste rund um Skype und VoIP
  3. Telefonie mit Rückruf und "Peter zahlt"
LGs Touchscreenhandy Arena kommt im April

© Newsredaktion Golem

LGs Touchscreenhandy Arena kommt im April

Mit dem Handy von Netz zu Netz und von Land zu Land telefonieren zu minimalen Kosten - das Web macht es möglich. VoIP (Voice over IP), also Telefonieren über das Internet, hat Anrufe von PC zu PC und von PC zu Festnetz billig gemacht. Ein Beispiel für eine VoIP-Software ist Skype. Zwei Skype-Nutzer können fast kostenlos miteinander telefonieren, nur die Gebühren für die DSL- Verbindung fallen an.

Nun könnte dasselbe Preiswunder auch beim Mobilfunk passieren. Doch das ist ein Politikum: Die Mobilfunkbetreiber haben natürlich kein Interesse daran, dass ihre Tarifgebäude von cleveren VoIP- Anbietern unterminiert werden.

VoIPen verboten

Wer sein UMTS- oder GPRS-Telefon für VoIP-Telefonate nutzen will, sollte wissen, dass die allgemeinen Geschäftsbedingungen der deutschen Mobilfunkbetreiber diese Nutzung verbieten. Wer dieses technische Hintertürchen nutzt, der verstößt also gegen die Vertragsbedingungen. Das muss nicht mit einer Kündigung enden. Es kann auch sein, dass Ihr Provider VoIP-Telefonate nicht über eine Daten-Flatrate abrechnen will. Telefonieren kostet also extra.

Billiger Mobil Telefonieren mit VOIP & Co.

© Jan Kaden

Den Dienst Jajah kann man per Software und per Browser nutzen. Auch einen Button für die eigene Homepage gibt es.

Erlaubt ist theoretisch die Internet-Telefonie über eine WLAN-Verbindung. Sie benötigen also ein Handy mit WLAN-Funktionen, wie es zum Beispiel schon vorkonfiguriert von Sipgate angeboten wird. Die Konfiguration kostet allerdings eine Gebühr. Alle großen Hersteller wie HTC, Nokia, RIM, Samsung und Sony haben solche Hardware im Programm. Das Google-Handy G1 und das iPhone gehören auch zu den WLAN-Handys. Ein WLAN-Handy können Sie auch für VoIP-Telefonate von zu Hause benutzen, so als wäre es ein spezielles VoIP-Telefon. Provider wie Sipgate bieten Pakete an, bei denen Sie mit Ihrem Handy im heimatlichen Netzwerk quasi zum Nulltarif telefonieren - Sie bezahlen wie bei Skype nur die Leitungsgebühren Ihres DSL- Providers. Ihr Handy ist im Fall von Sipgate über eine spezielle Festnetznummer erreichbar.

Die zweite technische Voraussetzung ist eine zu diesem Telefon kompatible VoIP-Software zum Beispiel von Skype, Fring oder Truphone. Das ist meist kein Problem, da die Internet- Telefonanbieter die Betriebssysteme wie Symbian oder Windows Mobile, manchmal auch BlackBerry, das iPhone oder das Google- Phone G1 unterstützen. Voraussetzung ist natürlich, dass Sie eine Software auf Ihr Handy aufspielen können. Das Handy muss die Software aus dem Web oder von einem PC herunterladen können.

Überlegen Sie sich noch den Kauf eines Handys, greifen Sie zu einem WLAN-Handy ohne Branding, also ohne spezielle Software des Mobilfunk-Betreibers. Telefone mit Branding kann man häufig nicht frei konfigurieren, auch die Installation von Programmen funktioniert nicht immer. Das macht die Installation von VoIP-Software unnötig kompliziert, wenn nicht sogar unmöglich. Eventuell könnte sogar der Zugriff auf VoIP-Dienste per WLAN gesperrt sein.

Sollten Sie sich aus Kostengründen für ein Handy mit Branding entscheiden, informieren Sie sich genau über die Einschränkungen. Funktioniert der VoIP-Zugriff nicht, tauschen Sie das Handy am besten um.

Wie der Zugriff mit VoIP-Software funktioniert und welche Tricks es gibt, lesen Sie auf Seite 2...

Bildergalerie

Mobilfunk Geld Handy
Galerie

Mehr zum Thema

Sparen im Netz
Günstig einkaufen

Ist durch die Steuererhöhung wirklich alles drei Prozent teurer geworden? Nein: Wir rechnen für Sie die Veränderungen genau auf und zeigen Ihnen,…
gesichter, netzwerk
Ratgeber: "Soziale Netzwerke"

Ein unbedachter Mausklick reicht bereits, um seinen guten Ruf binnen Sekunden im Web zu verspielen. In Sozialen Netzwerken und Online-Diensten, wie…
Skype mit Videokonferenzen
Skype Videokonferenzen

Microsoft bietet seinen Skype-Usern ab sofort auch kostenlose Videokonferenzen mit mehreren Teilnehmern an. Dieser Schritt kann als Reaktion auf…
Skype: Microsoft will ältere Skype-Versionen sperren
Update-Zwang

Wer seine Skype-Version keinen Updates mehr unterzieht, soll sich laut Microsoft bald nicht mehr im VoIP-Dienst anmelden können.
Skype
Active Endpoint

Microsoft hat auf dem offiziellen Skype-Blog das neue Feature Active Endpoint angekündigt. Skype-Benachrichtigungen erhält man damit bald nur noch…