Internationale Funkausstellung

IFA 2015: Die fünf wichtigsten Trends der Messe

Technikneuheiten, so weit das Auge reicht. So kennt man die IFA. Doch nicht am Einzelprodukt misst sich die Bedeutung einer Messe. Maßstab sind die großen Trends, die den Markt mindestens in den nächsten zwölf Monaten bestimmen.

Miss IFA präsentiert: Samsung SUHDTV mit Soundbar.

© Messe Berlin

Miss IFA präsentiert einen Samsung SUHDTV mit Soundbar.

Trend 1: UHD

Als Microsoft-Gründer Bill Gates anlässlich des Marktstarts der Blu-ray Mitte der 2000er erklärte, dies sei das letzte neue physische Bildtonträgerformat, hatte er die Rechnung ohne die Ultra-HD-Blu-ray gemacht. Doch wer braucht die neue Scheibe eigentlich? Millionen Deutsche kaufen noch DVDs, sind also noch nicht einmal auf die klassische Blu-ray umgestiegen, und das, obwohl die High-Def-Discs und Player so günstig zu haben sind wie nie zuvor. Andere Film- und Serien-Junkies lassen sich von Amazon, Netflix, maxdome und Co. ködern, zahlen also eine Zehn-Euro-Flatrate für Streaming.

Die Ultra HD Blu-ray soll dagegen all diejenigen glücklich machen, die im Heimkino auf die bestmögliche Qualität Wert legen. High Dynamic Range“ (HDR) mit größtmöglichen Kontrastwerten wird auf der UHD BD zum Einsatz kommen. Auch für Filme mit Tonformaten wie Dolby Atmos und DTS:X ist ausreichend Platz. Zwei Versionen wird es geben: Mit 66 und 100 Gigabyte Speicherkapazität auf Dual und Triple Layer Discs. Auf der IFA werden erste Abspielgeräte gezeigt.

Erst im Mai 2015 hatte die Blu-ray Disc Association (BDA) die Spezifikationen verabschiedet. Am 24. August begann die Lizenzierung für die Industrie. Die Ultra HD Blu-ray ist für viele ein Nischenprodukt in der Nische. Für uns dennoch ein Megatrend der IFA 2015.

Lesetipp

Logo der Ultra-HD Blu-ray
Blu-ray mit 4K, Filme noch 2015?

Endlich stehen die Spezifikationen für die lang erwartete Ultra-HD-Blu-ray Disc fest. Noch vor Jahresfrist könnten die ersten Filme auf dem Format…

Trend 2: HDR

“High Dynamic Range”, kurz HDR, ist seit Jahresbeginn in aller Munde. Der Begriff steht für einen Kontrastumfang, wie man ihn auf Flachbildfernsehern bislang trotz bester Plasma- oder LCD-Technik noch nicht kannte. Strahlende Farben, extrem tiefes Schwarz und eine Tiefenschärfe, die herkömmliches 3D vergessen macht. HDR ist in der Fototechnik ein alter Hut. Für den TV-Bereich galt HDR dagegen lange als Fernziel, aber nun warten die ersten Hersteller bei ihren Spitzenmodellen mit der Technik auf, und das, obwohl es bislang keine echten HDR-Inhalte gab.

Lesetipp: UHD-TVs mit HDR auf der IFA 2015 im Fokus

Immerhin kündigte das Hollywoodstudio Fox im August an, die Filme “Kingsman: Secret Service”, “Maze Runner”, “Life of Pi” und “Exodus” in UltraHD und HDR auf den Markt bringen zu wollen, sowie alle nachfolgenden Topneuheiten. Diese sind jedoch angesichts der noch fehlenden Ultra HD Blu-ray erst einmal nur über das Samsung Video Pack 2015 erhältlich, eine Festplatte, die an SUHD-TVs der Koreaner angedockt wird. Andere Filmstudios halten sich noch bedeckt, arbeiten aber ebenfalls an HDR-Releases. Hierzulande setzte Sky beim Supercup-Finale zwischen FC Bayern und VfL Wolfsburg erstmals testweise neben UHD- auch HDR-Technik ein – in der gesamten Produktionskette von der Kamera im Stadion über Satellit bis zum Fernseher. HDR ist definitiv im Kommen.

Trend 3: 3D-Sound

Was haben wir uns nicht schon die Finger wund geschrieben über objektbasierten Raumklang. Deshalb machen wir‘s an dieser Stelle kurz: Nun rocken DTS:X und vor allem Dolby Atmos die IFA. Ob mit nachhaltigem Erfolg, das wird sich im Weihnachtsgeschäft weisen. Dann wollen und müssen Hersteller von AV-Receivern, wie Onkyo, Denon, Marantz und Yamaha, sowie Speaker-Manufakturen wie KEF, ELAC oder Klipsch an der Heimkinofront ordentlich Gas geben.

Trend 4: Smart Home

Die Angst vorm selbsteinkaufenden Kühlschrank ist überwunden. Jetzt kehrt Realität im intelligent vernetzten Haushalt ein. Sicherheitssysteme und Kameras machen nicht nur angesichts steigender Einbruchszahlen Sinn. Rollläden, Licht und Strom nach Bedarf von unterwegs per App steuern, ist ebenfalls nicht verkehrt. Muss nur noch alles zusammenwachsen - auf Basis gemeinsamer Standards. Nicht so einfach wie‘s klingt, aber auch nicht unmöglich. Die IFA zeigt‘s.

Smart Audio liegt im Trend

© Harmann Kardon

Smart Audio liegt im Trend

Trend 5: Smart Audio

Sprechen wir‘s mal offen aus: Noch nie hatte der Klang so viele Freiheiten, wie heute - ob zu Hause oder unterwegs. Musik ist einfach überall - und zwar genau die, die wir gerade hören wollen. Mal ehrlich: Was hätten wir in unserer Kindheit drum gegeben, wenn sich per Zehn-Euro-Flatrate von Spotify, Apple Music & Co. persönliche Wiedergabelisten hätten zusammenstellen und via Smartphone, Connected Car oder Bluetooth-Speaker einfach hätten wiedergeben lassen. Heute ist nicht nur das kein Problem.

Beste Klangqualität ist trotz digitaler Übertragung längst kein Ding der Unmöglichkeit mehr. High-Res-Audio ist das Zauberwort. Auch für Home-Cinema-Fans werden die vernetzten und kabellosen Klangmeister immer interessanter. Über Bluetooth lassen sich in vielen Fällen bereits mindestens zwei Speaker zum Stereopaar zusammenschließen. Dank neuer Multiroom-Systeme wachsen zudem highfideler Musikgenuss und Surroundsound im Heimkino via WLAN zusammen.

Und das Beste: Die meisten Neuheiten aus dieser smarten Audiowelt sehen auch noch verdammt gut aus. Ob tragbare, zum Teil wasserdichte Kabellos-Lautsprecher oder innovative Kopfhörer mit Touch-Bedienung und direktem digitalem iPhone-Anschluss: Lifestyle, Hightech und Topklang werden in dieser Produktkategorie vereint. Das macht Laune.

Mehr zum Thema

PluralMedia hat auf der ConLife 2011 erste Fachbetriebe zertifiziert.
ConLife 2011

Wer Heimvernetzung professionell anpacken will, sucht sich Rat beim Fachmann. Doch wo findet man den? Die Initiative PluralMedia hilft. Auf der…
Eröffnung der IFA 1973
IFA-Rückblick

Bereits zum 55. Mal öffnet die Internationale Funkausstellung in diesem Jahr in Berlin ihre Tore. Wir werfen einen Blick auf die IFA-Geschichte und…
Die IFA 2013 findet vom 6. bis 11. September statt.
IFA 2015

Die IFA 2015 zieht neben internationalen Fachbesuchern auch zahlreiche Technik-Fans aus Deutschland und aller Welt an. Eintrittskarten gibt es ab 12…
IFA: Currywurst & Weltpremieren
Messe

Was bringt die IFA 2015? Unsere Vorschau stimmt auf kommende Innovationen wie HDR-Videos, Dolby Atmos und mehr bei TV und Heimkino an.
LG‬ hat Flat-TVs mit High-Dynamic-Range (HDR) für die IFA angekündigt.
4K High Dynamic Range (HDR) OLED-TVs

LG‬ hat für die IFA 2015 die Präsentation der ersten Flat-TVs mit High-Dynamic-Range (HDR) angekündigt.