Zauberlehrling auf Rekordjagd

Harry Potter: Zahlen, Fakten und Kurzhandlung zu jedem Harry-Potter-Film

Vor acht Jahren kam die erste Buchverfilmung "Harry Potter und der Stein der Weisen" in die Kinos, spielte bislang fast 1 Milliarde US-Dollar ein und liegt in der weltweiten Bestenliste der erfolgreichsten Filme aller Zeiten auf Platz 5! Dies sind jedoch längst nicht die einzigen Superlative, welche die bislang fünf vorangegangenen Harry-Potter-Filme setzten. magnus.de sammelte die wichtigsten Zahlen zusammen und gibt pünktlich zum Kinostart des sechsten Teils "Harry Potter und der Halbblutprinz" noch mal einen kurzen Handlungsabriss, was bislang in den fünf Filmen zuvor passierte.

Harry Potter Special

© Markus Beyer

Harry Potter Special

Am 16. Juli 2009 ist es endlich soweit. Mit einem dreiviertel Jahr Verspätung startet "Harry Potter und der Halbblutprinz" in den deutschen Kinos - verschoben aus finanziell-strategischen Gründen von der Produktionsfirma Warner Bros. Harry Potter 6 stellt in der gesamten Potter-Saga ein Puzzleteil dar zwischen Potters Anfängen als kindlicher Zauberlehrling bis hin zu seinem Kampf als erwachsener Magier gegen seinen Erzfeind Lord Voldemort in den kommenden Filmteilen 7 (Start am 18. November 2010) und 8 (Start 2011). Für alle, die ihre Erinnerung an die ersten fünf Filme noch einmal auffrischen möchte, gibt's auf magnus.de noch eine kurze Inhalts-Nachlese sowie die jeweiligen Erfolgsbilanzen der Filme und Bücher. Ein kleiner Vorgeschmack: Das Potter-Filmquintett spielte zusammen weltweit rund 4,5 Milliarden US-Dollar ein. Allein in Deutschland wurden bislang für die Harry-Potter-Episoden insgesamt fast 43 Millionen Eintrittskarten verkauft.

Teil 1: "Harry Potter und der Stein der Weisen" (2001)

Im zarten Alter von elf Jahren ist es dem Waisenkind Harry Potter endlich vergönnt, seiner spießigen Ziehfamilie zu entfliehen. Da dank seiner leiblichen Eltern magisches Blut in seinen Adern fließt, darf Harry Potter als Zauberlehrling auf das Zauberei-Internat Hogwarts. Harry Potter findet mit Hermine Granger und Ron Weasley rasch Freunde und ist vollkommen fasziniert von der Zauberei. Eines Tages jedoch erfährt Harry die Wahrheit über sich, seine Eltern und deren Ermordung durch einen dunklen Magier namens Lord Voldemort. Trotz seiner bisher geringen Zauberkünste kann Harry Potter verhindern, dass Voldemort, der seit dem Kampf mit Harry Potters Mutter nur noch in Form seines Geistes weiter existiert, mit Hilfe seiner Verbündeten wieder zu alter Macht zurück gelangt.Der erste Teil des Zauberspektakels spielte international knapp 1 Milliarde Dollar ein und belegt weltweit den fünften Platz der erfolgreichsten Filme aller Zeiten. In Deutschland liegt "Harry Potter und der Stein der Weisen" sogar auf Platz 4 der ewigen Bestenliste und zählte 12,5 Millionen Kinozuschauer.

Harry Potter und der Stein der Weisen

© Warner Bros.

Harry Potter und der Stein der Weisen

Teil 2: "Harry Potter und die Kammer des Schreckens" (2002)

Die großen Ferien verbrachte Harry Potter wieder bei seinen ungeliebten Verwandten und so freut er sich bereits auf das beginnende zweite Schuljahr. Doch kurz zuvor versucht ein tollpatschiger Hauself namens Dobby Harry Potter an der Rückkehr in die Zauberschule zu hindern, weil er auf den Zauberlehrling großes Unheil nahen sieht. Letztendlich trifft Harry aber nach einigen haarsträubenden Abenteuern zusammen mit seinem Freund Ron Weasley doch noch mehr oder weniger pünktlich bei seiner Schule ein und wird prompt verdächtigt, ein Erbe des dunklen Slytherins zu sein. Um das Gegenteil zu beweisen, muss Harry Potter in die Kammer des Schreckens hinein, wo er wieder mal mit seinem Erzfeind Lord Voldemort zu tun bekommt. In der weltweit ewigen Bestenliste der erfolgreichsten Filme schaffte es Harry Potter Teil 2 auf den 14. Platz mit rund 860 Millionen US-Dollar Einspielergebnissen. Auch in Deutschland belegt "Harry Potter und die Kammer des Schreckens" Platz 14 der ewigen Bestenlisten und verzeichnete 9,7 Millionen Besucher.

Harry Potter und die Kammer des Schreckens

© Warner Bros.

Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Teil 3: "Harry Potter und der Gefangene von Askaban" (2004)

Dritter Filmteil, drittes Schuljahr... und gleich mächtig Ärger von Beginn an. Sirius Black, einer der geächtesten Verbrecher in der gesamten Zauberwelt bricht aus seinem magischen Verlies in Askaban aus. Einst soll Sirius Black angeblich Harry Potters Vater James Potter an Lord Voldemort verraten haben und nun befürchtet die Schulleitung des Zauber-Internats Hogwarts, dass der Ausbrecher vor allem eines im Sinn hat: Harry Potter töten. In Wirklichkeit ist Sirius Black jedoch unschuldig und er will sich rehabilitieren, in dem er den wahren Verräter Peter Pettigrew dingfest macht. Dazu benötigt Sirius Black jedoch Harry Potters Hilfe, die er dann auch prompt von ihm bekommt.["Harry Potter und der Gefangene von Askaban" brachte es noch auf Platz 22 der weltweiten Bestenliste, gestützt auf 790 Millionen US-Dollar. In Deutschland blieb der Erfolg hinter den Erwartungen zurück.

Harry Potter und der Gefangene von Askaban

© Warner Bros.

Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Teil 4: "Harry Potter und der Feuerkelch" (2005)

Auch Zauberer lieben große Weltmeisterschaften, zum Beispiel in der Sportart Quidditch, eine Art Rugby-Polo auf fliegenden Besen. Lord Voldemort verhindert jedoch mit verwüstenden Attacken im Zuschauerlager, dass eine Sommermärchen-Stimmung aufkommt. Nichtsdestotrotz veranstaltet das Internat Hogwarts bald darauf ein Trimagisches Turnier - ein Wettkampf mit zwei befreundeten ausländischen Zaubereischulen, die jeweils durch einen Champion vertreten werden. Die Ernennung als Spieler beim Trimagischen Turnier gilt als große Ehre und wird vom magischen Feuerkelch bestimmt. Dieser spuckt als Teilnehmer tatsächlich Harry Potter aus, obwohl der sich gar nicht beworben hatte, weil er noch zu jung für die Turnierteilnahme wäre. Ab jetzt muss sich Harry Potter als absoluter Außenseiter vielen lebensgefährlichen Prüfungen stellen, die sich der böse Lord Voldemort zunutze macht, um Harry endlich töten zu können. Nachdem der dritte Teil Harry Potters zumindest relativ gesehen in der Zuschauergunst etwas einbrach, konnte "Harry Potter und der Feuerkelch" wieder an den Erfolg der ersten beiden Episoden anknüpfen. Weltweit zählten die Filmemacher rund 900 Millionen US-Dollar, was den elften Platz in der Bestenliste bedeutete. In Deutschland wollten 7,9 Millionen Kinozuschauer Harry Potter im Trimagischen Turnier anfeuern, somit reichte es für Platz 24 der hierzulande erfolgreichsten Filme.

Harry Potter und der Feuerkelch

© Warner Bros.

Harry Potter und der Feuerkelch

Teil 5: "Harry Potter und der Orden des Phönix" (2007)

Harry Potter erfährt von einem geheimen Orden des Phönix, den sein Schulleiter Albus Dumbledore einst als Bündnis gegen Lord Voldemort gründete. Jetzt, wo der dunkle Magier wieder neu erstarkt ist, wird auch dieser Phönixorden neu einberufen. Auf Harry Potters Schule will hingegen niemand wahrhaben, das Lord Voldemort wieder sein Unwesen treibt und Zauberminister Fudge hat durch die Unruhen im Internat mehr Angst um sein Amt als vor dem Lord der dunklen Mächte. Deshalb hetzt er Harry Potter seine treue rechte Hand, Dolores Jane Umbridge auf den Hals, um ihn so besser unter Kontrolle zu haben. Davon weitgehend unbeeindruckt gründet Harry Potter selbst einen Geheimbund mit seinen Freunden und sieht sich prompt einem Heer von Todessern gegenüber, die Lord Voldemort anführt. Der Phönixorden kann gerade noch zu Hilfe eilen, aber am Ende der Schlacht beklagen Harry Potter und seine Verbündeten schmerzhafte Verluste... Rund 940 Millionen Dollar zauberte der Phönixorden weltweit in die Kinokassen. International brachte es der fünfte Teil Harry Potters auf Platz 7 der ewigen Bestenliste.

Harry Potter und der Orden des Phönix

© Warner Bros.

Harry Potter und der Orden des Phönix

Harry Potters Erfolgs-Bilanz im Buchhandel

Zum aktuellen Zeitpunkt verkaufte die Schriftstellerin und geistige Harry-Potter-Mutter Joanne K. Rowling über 400 Millionen Harry-Potter-Bücher in insgesamt 67 Sprachen. Davon wanderten in Deutschland etwa 30 Millionen Exemplare über die Ladentheke.Dabei begann auch Joanne K. Rowling einmal ganz klein, nämlich mit 500 Büchern als Startauflage des ersten Bandes "Harry Potter und der Stein der Weisen". Zum Vergleich: Die Startauflage des US-Verlags Scholastic für den letzten Band "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" zählte 12 Millionen Exemplare, in Deutschland betrug die Startauflage 3 Millionen Bücher. In Großbritannien verkaufte sich der siebte Harry-Potter-Roman allein am ersten Tag knapp 2,7 Millionen Mal. Das sind natürlich beste Vorraussetzungen, um zauberhafte Reichtümer anzuhäufen. So schätzt man das Gesamtvermögen von Autorin Joanne K. Rowling auf etwa 650 Millionen Euro.

Mehr zum Thema

Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Amazon Blitzangebote
Technik-Deals

Die Highlights der Amazon Blitzangebote - heute mit Sennheiser-Headset, Xbox-One-Tagesangeboten, Asustor-NAS, Powerline-Set und mehr.
Tipps zum leisen PC
Tipps und Tricks

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
SSD Mythen Tipps
Solid State Disk

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.
Urlaubsbilder
Fotografieren im Sommer

Von Sommerlicht bis Sonnernuntergang: Unsere 7 Tipps verraten, wie Sie Urlaubsfotos richtig machen und schöne Bilder mit nachhause bringen.