Harmonischer Dreiklang

SkyDrive: So funktioniert der Cloud-Speicher von Microsoft

Auch Microsoft setzt auf die Cloud: Computer, Tablets und Smartphones mit Windows (Phone) 8 lassen sich per SkyDrive vernetzen. Das funktioniert erfreulich gut.

Neues Logo für Skydrive

© Microsoft

Neues Logo für Skydrive

"Mein Haus, mein Boot, mein Auto. Mein iMac, mein iPhone, meine iCloud." Oder: "Mein PC, mein Windows Phone, mein SkyDrive." Nicht ganz so klangvoll, aber nicht weniger harmonisch bleiben die neuen Windows-Derivate mit der 8 im Namen unter dem gemeinsamen Datenhimmel SkyDrive miteinander in Verbindung: Computer und Tablets mit Windows 8 oder Windows RT sowie Smartphones mit dem Betriebssystem Windows Phone 8. Mit Einschränkungen auch Geräte früherer Versionen.

Hier und da hakt es noch ein wenig, aber im Großen und Ganzen steht die Windows-Welt der viel gerühmten Apple-Welt in nichts nach, ist ihr in mindestens einem Punkt sogar voraus: Auch auf Desktop-Computern werden berührungssensitive Oberflächen unterstützt, auf denen man Bilder und Objekte unmittelbar bewegen und zurechtziehen oder aus dem Blickfeld schieben kann.

SkyDrive verbindet

Wer ein Microsoft-Konto besitzt, das Pendant zu einem Google-Account und der Apple-ID, verfügt über 7 Gigabyte Cloud-Speicher auf skydrive.live.com. Word-, Excel- oder PowerPoint-Dokumente, die man dort speichert, lassen sich wahlweise von jedem verbundenen Gerät oder auch direkt online bearbeiten.

Hier tut's unter Umständen auch ein älterer PC mit Browser, auf dem nicht mal Office installiert sein muss. Die aufgeräumte Oberfläche gibt geräteunabhängig Auskunft über die Dateien und deren letzte Verwendung - und über die Computer, die mit der Cloud über die SkyDrive-Desktop-Anwendung verbunden sind. Die gibt es sogar für den Mac, wo die synchronisierten Cloud-Ordner in den Finder integriert werden.

Windows Cloud

© Hersteller

Nutzen Sie Microsofts SkyDrive, um zu jeder Zeit und an jedem Ort an Ihre Daten zu kommen.

Die Apps auf dem Windows Phone arbeiten ebenfalls mit den Dokumenten auf SkyDrive. Die App Skydrive selbst, mit der man direkt auf die Ordner zugreifen kann, ist aber noch nicht installiert und kann bei Bedarf aus dem Windows Store nachgeladen werden.

Universelles Office

Alle neuen Office-Versionen kann man mit seinem Microsoft-Konto verbinden und danach sowohl lokale als auch online gespeicherte Office-Dokumente bearbeiten. Letztere erhalten ein Lesezeichen: Unterbricht man die Arbeit am Computer und setzt sie auf dem Tablet oder Smartphone fort, wird das Dokument an der letzten Position geöffnet und das Lesezeichen entsprechend dem mobilen Bearbeitungsfortschritt angepasst. Auf dem Windows Phone ist bereits eine mobile Office-Version installiert, mit der man auch unterwegs Word-, Excel- und PowerPoint-Dateien erstellen kann.

Die sonst auf das App-Angebot aus dem Windows Store angewiesenen Tablets mit dem Betriebssystem Windows RT werden mit einer funktionsfähigen Preview von Office 2013 RT ausgeliefert. Für Tablets und Computer mit Windows 8 oder 8 Pro gibt es mehrere neue Suites.

Windows Cloud

© Hersteller

Mit Windows 8 können SIe Fotos, Musik und Spiele in der Cloud speichern und mit verschiedenen Geräten nutzen.

Windows 8 lebt

Mit Windows 8 und Windows Phone 8 taucht Microsoft auch voll und ganz in die sozialen Netzwerke ein - tiefer lassen sich Nachrichten, Statusmeldungen und freigegebene Fotoalben kaum integrieren. Voraussetzung:

Man verknüpft sein Microsoft-Konto mit seinem Facebook- oder Twitter-Account. Umgehend fluten die Kontakte, Statusmeldungen und Fotos das eigene Smartphone und beleben alle Hubs mit zusätzlichen Inhalten. Wem das zu viel ist, der kann je nach Informationstyp Filter setzen oder Personen einzeln ausblenden. Alle Netzwerknachrichten, gegebenenfalls auch SMS aus dem Mobilfunknetz, landen fortan gemeinsam in der Nachrichten-App, ob auf dem PC, dem Smartphone oder dem Tablet.

Die Sache mit den Hubs

Das englische Wort "Hub" bedeutet wörtlich übersetzt Drehschreibe oder Drehkreuz. Bei Windows 8 ist ein Hub der Dreh- und Angelpunkt für einen Datentyp. Auf dem Windows Phone fließen zusätzlich die passenden Apps mit ein: Im Foto-Hub ist alles versammelt, was mit Bildern zu tun hat: Kamera-Aufnahmen, Alben und sämtliche original und nachträglich installierten Apps für die Bildbearbeitung.

Analog dazu finden sich im Musik-Hub vom Cloud-Player über lokale Radiosender bis zu YouTube alle Apps rund um das Thema Musik. Dazu gehören auch das Musikportal Xbox Music und natürlich der eigene Musikmix - alles am passenden Ort. Bei der Synchronisation der Musik hinkt Microsoft dem Fortschritt allerdings hinterher.

Mehr zum Thema

Gadgets für unterwegs
Smarte Gadgets

Wer den Sonnenstrahlen nicht mehr widerstehen kann und am Wochenende einen Ausflug in die Natur plant, sollte spannende und nützliche Gadgets…
Apple iPad Mini
Smart Life

Wie smart verläuft ein Wochenendtag, der von früh bis spät per iPad mini begleitet wird, wirklich? Redakteur Andreas Stumptner hat den…
tablet
Tablet kaufen

Wollen Sie ein Tablet kaufen? Welches Gerät passt zu Ihnen? Unser Kaufberatung hilft Ihnen bei der Entscheidungsfindung und Auswahl.
HP Stream 7: Produktbild
Windows 8 Tablet für 79 Euro

Microsoft bietet das HP Stream 7 Tablet für 79 statt 99 Euro an. Für den Rabatt auf das Windows 8 Tablet brauchen Sie nur den passenden…
iPad Air im Test
Netzwerkdrucker ohne AirPrint

Wenn Sie von iPhone und iPad drucken wollen, dann zeigt Ihnen unser Ratgeber, wie Sie das anstellen. So nutzen Sie Netzwerkdrucker ohne AirPrint.