So hält Ihr Handy länger durch

Handy-Akku: 9 Tipps für eine längere Laufzeit

Trotz immer besserer Akkus scheint sich die Ausdauer neuer Handys eher verkürzt als verlängert zu haben.

Tipps zu Handy-Akkus

© Archiv

Tipps zu Handy-Akkus

Tipp 1: Eigenes Nutzungsverhalten überprüfen

Der Grund für die scheinbare Abnahme der Akku-Leistung ist die immer größer werdende Funktionsvielfalt. Handys sind heute wahre Alleskönner, mit denen man neben dem Telefonieren auch navigieren, surfen, Fotos machen oder Musik hören kann. Jede neue Technologie, die integriert wird, bedeutet aber auch einen höheren Strombedarf. Um die Funktionsvielfalt zu bewältigen, müssen die verbauten Chips in den Telefonen immer höher getaktet sein, was ebenfalls mehr Strom zieht. So wird jeder Fortschritt in der Akku-Technologie fast zwangsläufig wieder zunichte gemacht. Davon abgesehen, hängt die Akkuleistung zum Großteil auch vom eigenen Nutzungsverhalten ab. So macht ein Gerät bei Anwender A schon nach einem Tag schlapp, während es bei Anwender B fast eine Woche durchhält. Mit den nachfolgenden Tipps enttarnen Sie schnell die Stromfresser im Handy und können die Ausdauer Ihres Mobiltelefons deutlich erhöhen.

Tipp 2: Handy-Display abdunkeln

Ein gut lesbares und helles Display wünscht sich jeder, doch der Bildschirm ist gleichzeitig auch einer der stromhungrigsten Bauteile. Deshalb schaltet jedes Handy nach kurzer Zeit die Anzeige automatisch wieder dunkel. Diese Dauer lässt sich bei vielen Geräten verändern, auch die Stärke der Beleuchtung lässt sich in der Regel manuell einstellen. Dabei gilt: Je mehr Sie die Anzeige dimmen, umso mehr Strom sparen Sie. Bedauerlicherweise lässt sich nicht bei allen Handys die Helligkeit der Displays regulieren.

Tipps zu Handy-Akkus

© Archiv

Tipp 3: UMTS abschalten

Das schnelle Datennetz UMTS umfasst mehrere Dienste wie Audio- und Videotelefonie oder Internet-Zugang. Allerdings verbraucht es deutlich mehr Strom als der Betrieb im GSM-Netz, selbst wenn sich UMTS nur im Standby-Betrieb befindet. Wenn Sie ein UMTS-fähiges Handy besitzen und damit nur gelegentlich ins Internet gehen, können Sie die Ausdauer des Akkus deutlich erhöhen, wenn Sie das Gerät auf reinen GSM-Betrieb umschalten.

Tipps zu Handy-Akkus

© Archiv

Tipp 4: WLAN und Bluetooth - nur bei Bedarf einschalten

Weiterer Stromfresser im Handy sind WLAN und Bluetooth. Im Vergleich zu UMTS hält sich der Verbrauch von WLAN noch in Grenzen. Trotzdem lohnt es sich, beide Funkverbindungen abzuschalten und nur dann zu aktivieren, wenn man sie wirklich benötigt.

Tipps zu den Themen Musik, Videos und GPS finden Sie auf Seite 2...

Bildergalerie

Tipps zu Handy-Akkus
Galerie
Handy & Navigation:Handys, Telefon &…

Mehr zum Thema

image.jpg
Handy-Fotografie

Unscharf, verrauscht, zu dunkel - Fotos, die man mit der Handy-Kamera schießt, leiden alle unter ähnlichen Problemen. Wie Sie typische Fehler…
drm 2.0, leserbriefe
Neue Entscheidungen zu DRM

Apple wird seine Nutzungsbedingungen für das iPhone ändern müssen, denn eine US-Behörde entschied, dass Jailbreaken nicht verboten ist.
intenet, webdesign, Titanium, Appcelerator, Webtechnologien,iPhone, iPad, objective-c
Apfel für die Hosentasche

Titanium von Appcelerator ermöglicht die Erstellung von mobilen Anwendungen auf Basis von etablierten Webtechnologien - auch für iPhone und iPad.
Daten vom iPad auf PC und Mac. Wir zeigen die richtigen Tools - auch fürs iPhone.
iPhone 5, iPad 4 & iPod Touch

Sie wollen Daten vom iPhone 5 auf den PC bzw. Mac kopieren oder Ihre Musiksammlung auf das iPad 4 überspielen? Wir zeigen Ihnen die besten Tools für…
iPad Air im Test
Netzwerkdrucker ohne AirPrint

Wenn Sie von iPhone und iPad drucken wollen, dann zeigt Ihnen unser Ratgeber, wie Sie das anstellen. So nutzen Sie Netzwerkdrucker ohne AirPrint.