Nicht nur für den Informatik-Unterricht

Java-Entwicklungsumgebung Greenfoot

Greenfoot ist eine Java-Entwicklungsumgebung, die es dem Programmieranfänger leicht macht, objektorientierte Programmierkonzepte zu verstehen, genauso wie dem Lehrenden, diese zu vermitteln. Spaß und Erfolg gehen dabei Hand in Hand. Sogar dem Einsteiger gelingt es in kurzer Zeit, Simulationen und Computerspiele zu entwickeln.

  1. Java-Entwicklungsumgebung Greenfoot
  2. Greenfoot Dialog
  3. OOP-Konzepte
  4. act()-Methode
cmd, programmierung

© PC Magazin

cmd, programmierung

Greenfoot wurde von Michael Kölling und seinem Team an der University of Kent (Canterbury, England) entwickelt und ist vor allem für den Einsatz in Schulen und Universitäten gedacht. Die erklärte Zielgruppe sind Programmieranfänger ab 15 Jahren aufwärts. Nichtsdestotrotz dürfte Greenfoot jedem, gleich welchen Alters, Spaß bereiten, der programmieren möchte.

Auch komplexe Projekte sind ohne großes Vorwissen im Handumdrehen realisiert. So ganz nebenbei macht sich der Lernende mit den wichtigsten Konzepten der objektorientierten Programmierung (OOP) vertraut. Deren Auswirkungen kann er im Unterschied zur herkömmlichen Methode, bei der sich Klassen und Objekte über einen längeren Zeitraum zunächst nur als abstrakte Codefragmente präsentieren, sofort sehen und ohne Weiteres nachvollziehen.

Installation und Startvorbereitung

greenfoot, java

© PC Magazin

Greenfoot Launcher: Greenfoot erkennt die Java-Installation(en) auf dem Computer automatisch.

Die Greenfoot-Entwicklungsumgebung setzt ein Java SE Development Kit (JDK) von Sun ab Version 5 voraus. Die aktuelle Version 6.20 respektive 6u20, was für 6 Update 20 steht, besorgen Sie sich unter http://java.sun.com/ javase/downloads/index.jsp .

Achten Sie darauf, auf der Seite JDK anzuwählen, das JRE genügt nicht. Die direkte Adresse lautet http://java.sun.com/javase/down loads/widget/jdk6.jsp .

Für Windows-Betriebssysteme heißt die Installationsdatei des JDK 6 Update 20 jdk-6u20-windows-i586.exe. Die passende Greenfoot-Installationsdatei für Ihr Betriebssystem beziehen Sie auf der Website www.greenfoot.org .

Die zur Zeit der Drucklegung aktuelle Greenfoot Version 1.5.6 für Windows finden Sie auch auf der Heft-DVD (Dateiname Greenfoot-windows-156.exe). Außer dem JDK benötigt Greenfoot keine besonderen Voraussetzungen. Der Bedarf an Speicherplatz beschränkt sich auf unter 10 MByte. Starten Sie die Installationsdatei, indem Sie diese im Windows-Explorer doppelt anklicken, bestätigen Sie eventuelle Sicherheitswarnungen des Betriebssystems und folgen Sie den Anweisungen.

Standardmäßig wird Greenfoot nach C:\Greenfoot installiert, wobei Sie den Zielort jedoch im Dialog ändern können. Außerdem entscheiden Sie sich, ob Sie ein Greenfoot-Desktopsymbol anlegen, und ob Sie die Dateitypen .greenfoot und .gfar mit der Greenfoot-Applikation verbinden wollen. Letzteres ist zu empfehlen, da Sie dann ein Greenfoot-Projekt einfach öffnen, indem Sie die Projektdatei im Windows-Explorer doppelt anklicken.

greenfoot, menü

© PC Magazin

Greenfoot vor dem ersten Start.

Die Greenfoot-Projektdateien haben die Erweiterung .greenfoot. Nach der Installation finden Sie im Programmverzeichnis des Startmenüs einen Ordner Greenfoot mit den Verknüpfungen Greenfoot und Select VM. Die letztere öffnet einen Dialog, in dem Sie das von Greenfoot zu verwendende JDK auswählen, falls Sie mehrere Java-Umgebungen installiert haben. In der Regel wird das nicht der Fall sein, sodass Sie hier nur einen Eintrag vorfinden.

In diesem Fall starten Sie Greenfoot gewöhnlich über Start/Alle Programme/Greenfoot/Greenfoot oder über die Desktop-Verknüpfung, falls Sie während der Installation eine solche eingerichtet haben. Ansonsten selektieren Sie im Greenfoot Launcher-Dialog das gewünschte JDK und klicken dann auf die Schaltfläche Launch, um Greenfoot mit der entsprechenden Java-Version zu starten.

Mehr zum Thema

HTML 5
Webgestaltung

Google Web Designer ist spezialisiert auf HTML5. Ein Vorteil dieses Standards ist das einfache Einbinden von Videos mit dem Element video. Wir zeigen…
Wir verraten, wie Sie Fritzboxen und andere Router vor Hackern schützen.
Fritzbox, Asus, Belkin und Co.

Fritzbox, Asus, Belkin oder DLink - die Liste der geknackten Router ist lang. Hacker stahlen Passwörter oder NAS-Daten. So machen Sie Ihren Router…
Wir führen Sie zur eigenen Windows-App - unserem PC-Magazin-RSS-Feed.
C# und XAML

Wir zeigen, wie Sie Windows 8.1 Apps selbst programmieren können. Lernen Sie das App erstellen an Hand unseres Beispiels: dem RSS-Feed von PC…
Windows Tipps & Tricks: Benutzerrechte unter Windows 8.1
Programme richtig installieren

Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich unter Windows 8.1 alle Benutzerrechte verschaffen und Programme richtig installieren.
Windows 8: Starbildschirm
Microsoft Project Siena

Erstellen Sie sich selbst eine App für Windows 8, die auf alle Funktionen Ihres Tablets zugreifen kann, inklusive Kamera, Mikrofon und Lautsprecher.…