Menü

Ihr Kalender im Internet Google Kalender verwalten

Dank Google Kalender verwalten Sie Ihre Termine einfach und komfortabel im Netz. Die Online-Anwendung erinnert an jeden Termin – privat oder geschäftlich.
kalender © PCgo

Voraussetzung für die Nutzung von Google Kalender ist ein Google-Konto (Google Account). Wenn Sie Nutzer von Google Mail oder einem anderen Google-Dienst sind, besitzen Sie bereits ein solches Konto, das Sie für die Anmeldung unter www.google.com/calendar nutzen können. Haben Sie noch kein Google-Konto, gehen Sie auf diese Webseite und klicken auf "Konto einrichten".

Füllen Sie die erforderlichen Felder aus, lesen Sie die Nutzungsbedingungen und klicken Sie auf "Ja, ich stimme zu ...". Zur Bestätigung der Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail, in der Sie auf den entsprechenden Link klicken.

Mehrere Kalender unter „Meine Kalender“ 1 , Auswahl der Kalenderansicht 2 , Navigation innerhalb der Ansicht 3 , Pop-up zum Eintragen eines neuen Termins 4

1. Google Kalender: die Funktionen im Überblick

Google Kalender ist eines von vielen kostenlosen Online-Tools aus dem Hause Google. Die Terminverwaltung ergänzt die E-Mail-Applikation Google Mail perfekt, ist aber genauso gut unabhängig davon nutzbar. Einzige Voraussetzung für die Nutzung von Google Kalender ist, dass der Anwender ein Google-Konto besitzt.

Unter www.google.com/calendar erfolgt die Anmeldung mit Benutzernamen und Passwort des Google-Kontos. Ganz nach Bedarf lassen sich mehrere Kalender anlegen, zum Beispiel je einer für private Termine, für den Verein und für die Arbeit – siehe Schritt 2. Anschließend können Termine beliebiger Dauer eingetragen und, falls nötig, später bearbeitet oder wieder gelöscht werden – siehe Schritt 3.

Für jeden Termin lassen sich individuelle Erinnerungsfunktionen festlegen – siehe Schritt 4. Besonders nützlich ist die Möglichkeit, Kalender mit anderen Anwendern zu teilen. Dazu lassen sich individuelle Freigaben einrichten – oder Sie verwenden die Funktion "öffentlicher Kalender", um einen Kalender für jedermann im Netz sichtbar zu machen.

Mehr dazu im Workshop-Schritt 5. Der Abgleich Ihrer Kalenderdaten mit Outlook erfolgt hingegen sicher, ohne dass Fremde Ihre Termine sehen. Workshop-Schritt 6 zeigt, wie Sie die Synchronisation einrichten.

Google Kalender mobil

Ein Vorteil von Google Kalender ist, dass Sie auf Ihre Termine von überall aus zugreifen können – und das nicht nur über den Webbrowser. Aktuelle Smartphones mit den Betriebssystemen Android, Blackberry, Apple iPhone, Symbian (Nokia S60) und Windows Mobile können ihre Kalender mit Google Kalender synchronisieren. Mehr dazu finden Sie unter:http://www.google. com/mobile/sync/

 
Whitepaper Lexware-Logo
Content-Revolution Wie Sie professionelles Content-Marketing betreiben.
Haptik-Effekt Im Einsatz im multisensorischen Marketing.
x