Grafikkarten-Kaufberatung

Geforce GTX 1060, 1070 oder Radeon RX 480 kaufen: Entscheidungshilfe

Wir helfen bei der Wahl, ob Sie eher eine Geforce GTX 1060 oder Radeon RX 480 kaufen sollten. Zusätzlich widmen wir uns der Frage Geforce GTX 1060 oder 1070?

  1. Geforce GTX 1060, 1070 oder Radeon RX 480 kaufen: Entscheidungshilfe
  2. Geforce GTX 1060 oder 1070 kaufen: Wenn es etwas mehr sein muss
Geforce GTX 1060, 1070 oder Radeon RX 480?

© Ingo Bartussek - Fotolia.com

Beim PC-Zusammenbau kommt man irgendwann zur Grafikkarte. Doch welche soll es sein – Geforce GTX 1060, 1070 oder Radeon RX 480?

Für Spieler bietet es sich an, den PC aufzurüsten und dabei auch eine neue Grafikkarte zu kaufen. Windows 10 ist bald nicht mehr kostenlos bzw. günstig über einen Key-Kauf für Windows 7 zu haben. Dazu lockt Intel mit sparsamen und trotzdem leistungsfähigen Skylake-Prozessoren und die Grafikkartenhersteller Nvidia und AMD haben neue Modelle auf den Markt gebracht.

Für High-End-Käufer stehen Geforce GTX 1080 und 1070 bereit. Preisbewusstere Menschen, die auf Full-HD-Displays spielen wollen, haben die Wahl zwischen Geforce GTX 1060 und der Radeon RX 480. Wir helfen bei der Entscheidung, wo die rund 300 Euro für Sie am besten angelegt sind, und wann es sich lohnen könnte, doch etwas mehr in die nächstgrößeren Grafikkarten zu investieren.

Geforce GTX 1060 oder Radeon RX 480?

Die Frage nach Nvidia oder AMD stellt sich regelmäßig, wenn neue Grafikkarten auf den Markt kommen. Die Hersteller bieten unterschiedliche Modelle an, bei denen sich oft je nach Geräteklasse durch fast identische Leistungsdaten ein Vergleich anbietet. So ist das auch bei den neuen Pixelbeschleunigern, die jeweils unter 300 Euro starten und in guter Tradition von Mittelklasse-Grafikkarten genügend Leistung für aktuelle Spiele in 1080p-Auflösung und hohen Einstellungen mitbringen.

In unserer Test-Übersicht zur Geforce GTX 1060 lässt sich herauslesen, dass beide Karten auf einem ähnlichen Leistungsniveau liegen, die Nvidia-Karte in Sachen Performance oft messbar und beim Thema niedriger Stromverbrauch spürbar vorne liegt. Dafür ist die AMD-Karte ein wenig günstiger. Leistungstechnisch bewegen sich beide Karten etwa auf dem Niveau einer Geforce GTX 980 - einer quasi "unteren High-End-Grafikkarte" der Vorgängergeneration. Die reicht aktuell noch für so gut wie alle Spiele aus, wenn Sie auf Auflösungen bis 1920 x 1080 spielen wollen.

In Zukunft könnte es jedoch eng beim Grafikspeicher (VRAM) werden. Die Geforce GTX 1060 bietet 6 GB GDDR5 Speicher, während die Radeon RX 480 8 Gigabyte mitbringt. Aktuelle Spiele können durchaus schon einen Bedarf für über 4 GB haben. Hochaufgelöste Texturen bei hohen Auflösungen lassen freie VRAM-Reserven schnell schrumpfen. Das betrifft zwar bisher nur wenige Ausnahmen, aber leider auch sehr hübsch anzusehende - wie etwa GTA 5 auf maximalen Einstellungen. Aufwendige Grafik-Mods tun ihr Übriges - etwa für Skyrim oder das genannte, aktuelle Grand Theft Auto. Ende August kommt beispielsweise noch die Mod GTA 5 Redux. Der Hardware-Hunger dürfte deutlich steigen.

Lesetipp: Soundkarte - ja oder nein?

Der Unterschied beim Energieverbrauch beider Karten von 110 und 150 Watt klingt auf den ersten Blick hart. Grob macht das bei durchschnittlichem Spieleverhalten (etwa zwei bis drei Stunden am Tag) aber nur Mehrkosten auf der Stromrechnung im mittleren bis hohen zweistelligen Euro-Bereich aus - in einem ganzen Jahr! Aber damit diese Rechnung so aufgeht, müssten Sie die Karte schon beim Spielen durchgängig ans Limit bringen.

Radeon RX480 kaufen: Release & Preis

© Screenshot: amd.com

Die Radeon RX480 verbraucht mehr Strom als die Geforce GTX 1060. Wirklich schmerzvoll wird es für Haushalte mit einem Gaming-PC aber nicht.

Nvidia oder AMD?

Am Ende ist es vor allem eine Frage der gewünschten Features, die Nvidia und AMD mitbringen. Beide bieten einen Support für die neuesten Grafik- und Videoschnittstellen (DirectX 12, Vulkan, HDMI 2 und Co.) mit. Für die entscheidenden Unterschiede bedenken Sie folgende Themen:

Wer Nvidia-Gameworks-Effekte benötigt (unter anderem PhysX zur Beschleunigung von Physik-Effekten) oder 3D-Vision-Hardware besitzt, sollte auf Nvidia setzen oder dabei bleiben. Erwähnenswert ist noch Nvidia G-Sync - eine Hardware-Lösung für moderne Monitore, um die berechnete Bildanzahl in Spielen und die Ausgabe zu synchronisieren. Das sorgt wie die Vertikale Synchronisation (Vsync) dafür, dass sogenanntes "Screen Tearing" (Artefaktbildung) bei hohen Bildwiederholraten reduziert wird. Im Gegensatz zu Vsync gibt es aber bei der Verarbeitung von Eingabebefehlen mit G-Sync keine Verzögerungen, die in schnellen Spielen spürbar sind. Das Feature ist eine Hardware-Lösung, Hersteller lassen sich entsprechende Monitore derzeit sehr gut bezahlen.

Lesetipp: Grafikkarte leiser machen per Kühler-Tausch

AMD bietet bei diesem Thema mit FreeSync eine Software-Lösung an, die gleichzeitig günstigere Monitore ermöglicht, wenn man das adaptive Synchronisierungs-Feature nutzen will. AMD unterstützt zudem auch die 3D-Schnittstelle Mantle, die in kompatiblen Spielen eine höhere Performance verspricht.

Je nach Spieletitel gibt es bessere Unterstützungen für die eine oder die andere Technologie. Am Ende entscheidet die vorhandene Hardware oder die geplanten, sonstigen Anschaffungen für den PC. Es bleibt festzuhalten, dass Sie aktuell mit den beiden Grafikkarten Geforce GTX 1060 oder der Radeon RX 480 kaum etwas falsch machen können.

Mehr zum Thema

Radeon RX480 kaufen: Release & Preis
Gaming- und VR-Grafikkarte

Der Release der Radeon RX480 Grafikkarte ist erfolgt. Wer die AMD-Grafikkarte kaufen möchte, trifft bei Online-Shops auf ausreichend gefüllte Lager.
Geforce GTX 1060: Geleakte Präsentationsfolien
Release noch im Juli

Konkurrenz für die AMD Radeon RX 480: Nvidia soll schon bald die Geforce GTX 1060 vorstellen. Release sei noch im Juli zu einem Preis von unter 300…
Geforce GTX 1060
Gaming-Grafikkarte

Die Gaming-Grafikkarten Geforce GTX 1060 und Radeon RX 480 sind als lieferbare Custom-Designs rar gesät. Wir zeigen Online-Angebote „auf Lager“.
Die Grafik von GTA 5 ist so gut, dass ein Spieleentwickler depressiv wird.
Gaming-Grafikkarte

Geforce GTX 1060, 1070 und 1080 oder auch Radeon RX 480 und 470 gibt es noch nicht überall zu kaufen. Wir zeigen lieferbare und günstige Angebote.
MSI Geforce GTX 1080 Armor OC
Gaming-Grafikkarte

Auf Caseking gibt es zum Black Friday eine MSI Geforce GTX 1080 Armor 8G OC für 589,90 Euro. Die High-End-Grafikkarte kostet normalerweise 759 Euro.