Jedes Tor live im Internet verfolgen

Fußball-EM: Die besten Live-Ticker

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft kämpft bei der EM in Österreich und der Schweiz um den Titel. Verpassen Sie kein Tor, keine Großchance und kein Foul - auch wenn Sie nicht vor dem Fernseher sitzen können. magnus.de verrät Ihnen die besten Live-Ticker, die informativsten Fußballportale und cleversten Angebote für Handy, iPhone & Co.

Fußball-EM: Die besten Live-Ticker

© Markus Beyer

(Quelle: Spox.com)

Schweiz und Tschechien eröffnen am Samstagabend die Fußball-EM in Österreich und der Schweiz. Auch wenn Sie nicht schon um 18.00 Uhr vor dem Fernseher oder dem Radio sitzen können, sind Sie mit den Online-Angeboten der großen Sportseiten live bei jedem Spiel dabei und verpassen nichts.

Uefa: Internet-TV und offizielle Infos

Um Aufklärung bei strittigen Entscheidungen wie zum Beispiel Thorsten Frings' Sperre im Halbfinale der WM 2006 zu erhalten ist die erste Anlaufstelle. Offizielle Verlautbarungen transportiert die Website des europäischen Fußballverbandes an die Öffentlichkeit. Daneben finden Fans auf der Uefa-Homepage natürlich einen Live-Ticker, kurze Spielvideos und Fotos von den Begegnungen. Jede Menge Fakten rund um das Fußballspektakel runden das Angebot ab.

Fußball-EM: Uefa-Website

© Mark Schröder

Der europäische Fußballverband Uefa unterhält und informiert Fans in zehn Sprachen über die Euro 2008.

Alleinstellungsmerkmal der Uefa-Seite ist das Video-on-Demand-Angebot mit Videos zu Spielhöhepunkten und den Zusammenfassungen aller 31 Spiele der Euro 2008. Daneben gibt es ein kostenpflichtiges Archiv mit allen Spielen der Euro 2004 plus Champions League und Uefa-Pokals. Leider ist der Spaß kostenpflichtig: die Preise beginnen bei zwei Euro für eine einzelne Begegnung. Zum Pauschalpreis von rund 20 Euro sehen Sie alle EM-Spiele, für zirka 35 Euro gibt es den Vollzugriff auf alle Videos für ein Jahr.

Kicker Online: Ticker und Hintergrundberichte

Für den deutschen Fußballfan ist die Website der Sportzeitung Kicker ideal, um Live-Ergebnisse und Hintergrundberichte abzurufen. Den komfortablen und sich selbst aktualisierenden Ticker nutzt auch das Nachrichtenmagazin Der Spiegel, um seine Leser über das Spielgeschehen in den Alpenländern auf dem Laufenden zu halten. Die Seite bringt zusätzlich detaillierte Analysen zu den EM-Spielen, aktuelle Nachrichten, Interviews sowie Berichte zu den Geschehnissen in den europäischen Ligen.

Fußball-EM: Kicker.tv

© Mark Schröder

Kicker.tv sendet täglich Nachrichten vom Turnier in Österreich und der Schweiz.

In der eigenen Nachrichtensendung Kicker.tv präsentieren die Kicker-Redakteure zudem alle wichtigen Ereignisse. Von den Spielen werden Standbilder gezeigt. Fotorealistische Animationen dienen der Analyse Spiel entscheidender Szenen. Besitzer einer langsamen Internetverbindung erfahren im täglichen Podcast, was sich in der Welt des Sports getan hat.

Sport1.de: EM der Knetfiguren

Den Fokus auf die Euro 2008 richtet auch das Portal . Mit haben die Sportexperten einen Internet-Fernsehsender online, der auf verschiedenen Kanälen über Fußball, Motorsport und Extremsportarten berichtet.

Fußball-EM: Sport1.de Mediencenter

© Mark Schröder

D11B: Die deutsche Nationalmannschaft als animierte Knetfiguren.

Schon während der EM-Qualifikation hat Sport1.de die Sendereihe Deutsche Elf Backstage () ins Internet-TV-Programm genommen. Die kurzweiligen Episoden mit animierten Knetfiguren der deutschen Nationalspieler schildern Ereignisse rund um Länderspiele und aus dem Trainingsquartier im schweizerischen Ascona.

Spox.com: virtuelle Mannschaftsaufstellung

Das Premiere-Internetportal Spox.com kommt ohne kostenpflichtige Inhalte aus. Das Angebot setzt auf Web-2.0-Funktionen: Angemeldete Nutzer können Fotos sowie Videoclips veröffentlichen, kommentieren, bewerten oder ein eigenes Blog schreiben. Am Vortag des Eröffnungsspiels belief sich die Bilanz immerhin schon auf zwei Dutzend Tagebücher von Fußballfans, aber nur knapp zehn Fotos.

Fußball-EM: Spox.com Live-Ticker

© Mark Schröder

Cool: Die taktischen Aufstellungen beider Teams haben Leser des Spox.com-Tickers immer im Blick.

Dabei ist Spox.com von großen Bildern geprägt. Nett: Neben dem Live-Ticker im separaten Fenster hat der Fußballfan jederzeit beide Teams im Blick. In einem virtuellen Stadion sind die Spieler in den korrekten Trikotfarben inklusive Rückennummern in der taktischen Aufstellung platziert. Darunter sind auf einem Zeitstrahl - wie bei vielen anderen Live-Tickern auch - die Spiel entscheidenden Ereignisse wie Tore, Platzverweise oder Auswechslungen angezeigt.

Bildergalerie

Fußball-EM: ZDF Fanbus 08
Galerie
Sicherheit & Internet:Internet:Netzleben

Im Fanbus 08 touren vier ZDF-Blogger während der Euro 2008 von Basel nach Wien.

Sportschau und ZDF Sport: EM-Spiele live

Die beiden öffentlich-rechtlichen Sender haben die alleinigen Fernsehrechte an der Euro 2008. Für den Internetnutzer heißt das: Alle Spiele sind auf den jeweiligen Websites als Livestream abrufbar - in Ton und Bild. ARD und ZDF setzen dabei auf Flash, was den Stream systemunabhängig macht. Jedoch können die Videos nicht weltweit empfangen werden. Das Sendesignal ist nach Auskunft der Anstalten auf Deutschland beschränkt. Aus rechtlichen Gründen dürfe man die Spiele nicht per Internet ins Ausland übertragen, so der Sender. Einen Überblick über die Daten und Startzeiten der Liveberichte liefert die Website .

Zusätzlich hat die ARD eine prall gefüllte Euro-2008-Mediabox mit Videos, Podcasts und kommentierten Bildergalerien am Start. Übertragen werden die Pressekonferenzen des deutschen Teams, Spielanalysen der Experten Günther Netzer und Gerhard Delling und Nationalspieler-Interviews. Als Podcasts stehen Hintergrundinfos zu den Spielorten und Kommentare der DFB-Verantwortlichen zum Abruf bereit, in den Bildergalerien sind Fotos vom Team, den anderen EM-Teilnehmern und den Stadien zu sehen.

Fußball-EM: ARD Mediabox

© Mark Schröder

Videos, Bildergalerien und Podcasts zur Euro 2008 stehen in der ARD-Mediabox zum Abruf bereit.

In der ZDF Mediathek stehen am Vortag der Euro 2008 nur 16 Videos zum Abruf bereit, deren Inhalte meist Interviews und Reportagen bilden. Alle Filme sind in den Formaten Windows Media Video, Flash und QuickTime abrufbar. Ebenfalls bewegte Bilder, aber auch Fotos und nette Impressionen stellen ZDF-Redakteure in zwei Blogs online: Die EM-Reporter () berichten über die Geschehnisse hinter den Kulissen der Live-Berichterstattung, der Fanbus 08 () reist den Fußballanhängern vom Eröffnungsspiel in Basel bis zum Finale in Wien hinterher.

DFB: Informationen aus erster Hand

Die Website des Deutschen Fußballbundes (DFB, ) ist Quelle für alle Fußballportale und den eingefleischten Deutschlandfan. Neben vielen Informationen zur Mannschaft, den Gegnern und dem Turnier ist auch ein Fernsehprogramm online. Unter sind teilweise mehrmals täglich Blicke hinter die Fassade des deutschen Teams möglich - allerdings nur im Windows-Media-Format. Die Nationalspieler Lukas Podolski und Bastian Schweinsteiger spielen öfter mal Kameraleute bei den Videos.

Fußball-EM: DFB-TV

© Mark Schröder

ImTeam: DFB-TV sendet mehrmals täglich Berichte und Interviews.

Während der Bundesligasaison erweisen sich die Live-Ticker der Vereinswebsites regelmäßig als zuverlässige und schnellste Quelle für Spielergebnisse. Auch die etablierten Internetangebote wie Kicker Online, Sport1.de oder Bundesliga.de brauchen manchmal Minuten, bis sie ein Tor tickern. Die Vereinsseite ist meist schon aktualisiert. Der DFB schickt sich an, mit einem eigenen Live-Ticker in Konkurrenz zu den Sportportalen zu treten. Ans Netz geht der der Ticker erstmals am Sonntag kurz vor Spielbeginn um 20.45 Uhr unter .

FootieFox: Tore live im Browser

Wer auch während eines Spiels im Web surfen will und den Firefox nutzt, kann sich von einem Add-on per Pop-up über aktuelle Ergebnisse informieren lassen. Dafür muss noch nicht einmal eine Website permanent geöffnet sein. Das kostenlose Tool FootieFox holt die aktuellen Ergebnisse direkt in den beliebten Browser.

FootieFox klinkt sich in den Mozilla Firefox ein. Konfiguriert wird das Tool entweder über den Menüpunkt Extras/Add-ons oder einen Mausklick auf das Pfeilsymbol neben dem Kicker-Schriftzug in der Statusleiste des Browsers. In den Optionen stellt der Benutzer ein, über welche Wettbewerbe, Fußballligen oder Vereine er live informiert werden möchte, ob FootieFox den Benutzer mit einer Pop-Up-Nachricht und zusätzlichem Sound alarmieren soll, wenn ein Alarm fällt und welche Details in der Ergebnisübersicht angezeigt werden.

Fußball-EM: FootieFox-Turnierübersicht

© Mark Schröder

In der Statusleiste des Firefox sind per Mausklick alle Resultate des EM-Turniers abrufbar.

Spielstände und Ergebnisse holt sich FootieFox für den deutschen Fan von Sport Online. Das Add-on wird direkt von installiert und kommt ohne Setuproutine aus. Lediglich ein Neustart des Firefox ist notwendig, um FootieFox an den Start zu bringen.

Um die Resultate der Euro 2008 in FootieFox angezeigt zu bekommen, wählen Sie im Menü Extras/Add-ons den Punkt Einstellungen. Im Optionen-Dialog auf der Registerkarte Ligen wählen Sie in der Ligenauswahl unter Europa den Eintrag Europameisterschaft. Durch Drücken des Hinzufügeknopfes befördern Sie den entsprechenden Ticker in das Auswahlfenster. Auch nach der EM kann FootieFox Live-Ergebnisse anzeigen - zum Beispiel aus der Fußballbundesliga und mehr als 190 Ligen in insgesamt 60 Ländern.

Live dabei auf Handy und iPhone

Sie sind während der EM-Spiele unterwegs, wollen aber trotzdem live dabei sein? Fast alle Sportportale haben für Handydisplays optimierte Spezialseiten, die jedes Tor melden und kurze Spielanalysen aufs Mobilgerät liefern. Die schlanken Angebote unterscheiden sich kaum, je nach persönlicher Präferenz tippen Sie in der Adressleiste ihres Handybrowsers http://mobile.euro2008.com für die Uefa-Mobilseite, http://kicker.mobi für Kicker Online oder http://wap.sport1.de für Sport1.de ein. Bei allen drei Anbietern können SMS-Ergebnisdienste bestellt werden - allerdings nur als kostenpflichtige Abonnements.

Fußball-EM: iFootieFox

© Mark Schröder

Besitzern des iPhone bietet iFootieFox einen kostenlosen Ergebnisdienst zur Euro 2008.

Genau wie im Desktop-Browser kann FootieFox auch Spielresultate in den mobilen Browser liefern - jedoch nur auf das iPhone von Apple. Dafür ist keine Installation notwendig, denn für die Webapplikation iFootieFox genügt ein Aufruf der Seite . Unter dem Eintrag Europa gelangt der iPhone-Besitzer direkt zum Ergebnisdienst der Euro 2008.

Mehr zum Thema

Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Amazon Blitzangebote
Technik-Deals

Die Highlights der Amazon Blitzangebote - heute mit Weihnachts-Angebote-Woche, Asustor-NAS, 2-TB-SSD von Samsung, Laptop-Kühler und mehr.
Tipps zum leisen PC
Tipps und Tricks

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
SSD Mythen Tipps
Solid State Disk

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.
Urlaubsbilder
Fotografieren im Sommer

Von Sommerlicht bis Sonnernuntergang: Unsere 7 Tipps verraten, wie Sie Urlaubsfotos richtig machen und schöne Bilder mit nachhause bringen.