Gesucht und gefunden

Fotos geografisch

Fotos geografisch

Dateien richtig vorbereiten

© Archiv

Bilder mit geografischen Angaben verwaltet Geosetter, hier etwa die Zuordnung einer Position über Google Maps.

Es ist absehbar, dass die GPS-Daten in den nächsten Jahren eine immer größere Rolle spielen. Schon jetzt kann man sehr leicht Fotos auf einer Fotocommunity wie Locr.com geocodiert veröffentlichen. Dort gibt es auch kostenlos das Tool locr GPS Photo als Download, das in etwa dieselben Funktionen wie Geosetter hat.Oder Software sucht zur Geoposition automatisch die nächstliegende Ortsangabe und trägt sie als Stichwort in die Bilddatei ein. Dann haben Sie geografisch sehr genau zugeordnete Fotos, die Sie mit einem Such-Tool entsprechend erfassen können.

Eine solche Suche ist beispielsweise im Tool Geosetter integriert, das Bilder in einem einstellbaren Radius um eine Position finden kann. Auch ein guter EXIF-Editor ist eingebaut. Wer sich für Geotagging interessiert, findet bei GPS-Kamera weitergehende Informationen und Links zu interessanter Software (www.gps-kamera.eu).

MP3s organisieren

Dateien richtig vorbereiten

© Archiv

MP3-Dateien lassen sich mit den ID3-Tags leicht kategorisieren wie hier mit dem Tool Mp3tag. Hier ist auch ein Coverbild sichtbar, das direkt in die Musikdatei eingebettet ist.

Für Musikstücke oder Hörbücher im MP3-Format gilt fast dasselbe wie für Fotos. Jede MP3-Datei kann Zusatzinformationen aufnehmen, der Standard ist dabei ID3 (www.id3.org). Es gibt eine ganze Reihe von Versionen dieses Standards, angefangen von v1 bis zum aktuellen v2.4. Die verschiedenen Versionen sind teils nicht kompatibel, Sie sollten mindestens die Version v2.3 einsetzen. Alle beteiligten Programme müssen mit dieser ID3-Version umgehen können.

Der größte Vorteil von v2.3 ist die Unicode-Unterstützung, so dass Umlaute und andere Sonderzeichen in den Tag-Inhalten kein Problem darstellen. Einschlägige Tools zur Vergabe und Verwaltung von ID3-Tags gibt es wie Sand am Meer. Bewährt haben sich durch regelmäßige Pflege seitens der Programmierer die Audio Tagging Tools und Mp3Tag.

Beide Programme sind Freeware, ebenso wie InfoGucker, der sowohl für Bild-als auch MP3- Dateien geeignet ist. Die Suche in einer solchermaßen gut gepflegten Musiksammlung kann mit den üblichen Such-Tools wie Copernic Desktop Search erfolgen.

Eine echte Alternative zur "Eigenverwaltung" einer Musiksammlung sind Tools wie der kostenlose Musikplayer iTunes (www.apple.de). Das Programm sortiert zum Beispiel automatisch nach Interpreten und Alben, kopiert die Musikdateien auf der Festplatte in entsprechende Verzeichnisse und ergänzt fehlende Angaben aus einer Online-Datenbank von Apple (dem iTunes-Online-Shop). Wer sich mit dem Bedienkonzept anfreunden kann, braucht im Grunde keine anderen Programme.

Tipp

Die ID3-Tags können auch eine verkleinerte Version eines Album-Covers enthalten. Der Player zeigt dann beim Abspielen dieses Cover im Display an. Sehr einfach lässt sich eine beliebige Grafik mit dem Tool ImageToMp3 einbauen, aber auch Editoren wie Mp3Tag beherrschen das. Selbst ein größeres Bild entsprechender Auflösung ist komprimiert nur wenige KByte groß und kann innerhalb der MP3-Datei nicht mehr verloren gehen.

Nicht nur MP3, sondern praktisch alle Dateiformate für Musik wie Ogg Vorbis oder Microsofts WMA erlauben ID3-Metainformationen. Die genannten Tools bearbeiten viele dieser Formate problemlos.

Mehr zum Thema

festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
Format- und Kopierschutzwahn: Viele E-Book-Anbieter bedienen nur bestimmte Reader.
E-Books und Hörbücher

Der Kopierschutz verhindert, dass Anwender E-Books in andere Formate umwandeln können. Wir zeigen, wie es trotzdem geht und wie Sie den Kopierschutz…
Outlook
Office 2007, 2010 und 2013

Was tun, wenn eine Office-Anwendung nicht starten will oder immer wieder aus unerklärlichen Gründen abstürzt? Wir zeigen am Beispiel Outlook, was…
Android-Apps teilen
Trick

Ein Android-Smartphone - zwei Google-Play-Konten: Mit diesem Trick können Sie gekaufte Android-Apps auch auf Geräten von Familienmitgliedern und…
Liberkey Anleitung
Anleitung

Unsere Liberkey Anleitung erklärt, wie Sie einen persönlichen USB-Stick mit Portable Apps erstellen und ihn mit Updates aktuell halten.