Leistungsstarker Profi

Foto-Praxis: Samsung GX10

Mit der neuen GX10 erweitert Samsung sein Angebot digitaler Spiegelreflexkameras. Damit rundet Samsung das Portfolio nach oben ab und bietet jetzt erstmals eine leistungsstarke digitale SLR an, die sich den hohen Anforderungen ambitionierter Fotografen stellt.

Foto-Praxis: Samsung GX10

© Michael Mayer

Foto-Praxis: Samsung GX10

Mit den bisherigen Modellen hat sich Samsung immer im Mittelfeld der digitalen Spiegelreflexkameras bewegt. Mit der neuen GX10 soll das anders werden. Angestrebt ist ein Platz in der Oberklasse und das zu einem Preis der gehobenen Mittelklasse. Soviel vorweg: Das Ergebnis überzeugt. Mit der GX10 ist Samsung ein echter Schritt nach vorne gelungen und überzeugt auf Anhieb mit der neuen Kamera, die sich an ambitionierte Fotografen und Semiprofis richtet.

Ausstattung

Das neue Topmodell von Samsung arbeitet mit einem hochauflösenden CCD-Sensor im APS-C-Format. Die Abmessungen des Sensors mit 10,2 Millionen Pixel ist 23,5 x 15,7 Millimeter. Mit dieser Auflösung ergibt sich die maximale Bildgröße einer Datei von 3872 x 2592 Bildpunkten. Für einen Ausdruck mit 300 dpi errechnet sich dabei eine maximale Größe von 32 x 21 Zentimetern. Die Bilddaten werden entweder im JPEG-Format gespeichert oder alternativ im RAW-Format. Hier haben Sie die Wahl zwischen einem proprietären Format oder dem DNG-Format, nach der Spezifikation von Adobe.

Der CCD-Sensor ist beweglich gelagert. Dies dient zum einen der optischen Bildstabilisierung, was Samsung mit OPS (Optical Picture Stabilisation) bezeichnet und zum anderen der Reinigung des CCD-Sensors.

Spezielle Sensoren in der GX10 messen permanent Ausmaß und Richtung der durch die Kamerabewegungen verursachten Verwacklungen und kompensiert dies durch eine gegenläufige Bewegung des CCDSensors. Die Bildstabilisierung lässt sich je nach Bedarf direkt mit einem Schalter einbzw. ausschalten. Er befindet sich gut zugänglich an der Rückseite des Gehäuses rechts neben dem Display.

Eine weitere Funktion, die der beweglich ausgeführte CCD-Sensor übernimmt, ist seine selbatständige Reinigung. Das so genannte Dust-Free- System soll dafür sorgen, dass Verunreinigungen auf dem Sensorsystem automatisch entfernt werden. Dazu wird die Sensoreinheit wenige Mikrosekunden bewegt und schüttelt so den Staub ab. Eine spezielle Fluorid-Beschichtung soll diesen Vorgang unterstützen, da sich damit eine besonders glatte Oberfläche ergibt, und so schon im Vorfeld das Haften von Staub verringert werden soll bzw. der darauf liegende Schmutz sich leichter abschütteln lassen soll.

Damit der Staub, Schmutz oder gar Wasser erst gar nicht in das Gehäuse eindringen kann, hat Samsung alle Spalten und Stöße des Gehäuses mit Silikondichtungen versehen. So geschützt soll das wertvolle Innere der Kamera auch einen kurzen Regenguss oder eine staubige Umgebung unbeschadet überstehen.

Neben dem zeitgemäßen Aufbau der Sensoreinheit, hat Samsung auch aktuelle Technik beim Autofokus verbaut. Insgesamt elf Sensoren sind über die Bildfläche verteilt. Neun davon sind als Kreuzsensoren ausgeführt und zwei Vertikalsensoren befinden sich in den Randbereichen. Der Fotograf hat mit dem Multifunktionswerkzeug direkten Zugriff auf alle AF-Messfelder. Diese kann er einzeln ansteuern, sich auf die Automatik verlassen oder er wählt für die Fokussierung den zentralen Kreuzsensor. Das Multifunktionswerkzeug befindet sich auf der Kamerarückseite rechts neben dem Display, direkt über dem Schalter für die Bildstabilisierung.

Weitere noch nicht genannte Funktionen der Kamera sind der integrierte Pop-up-Blitz und der Blitzschuh. Damit ist eine Synchronisation von maximal 1/180 Sekunde möglich. Eine Belichtungskorrektur und die gängigen Blitzeinstellungen sind über das Menü möglich. Die Empfindlichkeit der GX10 liegt zwischen ISO 100 und ISO 1600; Verschlusszeiten sind zwischen 30 Sekunden und 1/4000 Sekunden möglich.

Außerdem gibt es die Blub-Funktion, mit der sich beliebig lange Belichtungen realisieren lassen - abhängig wie lange der Fotograf den Auslöser gedrückt hält. Die Spannungsversorgung der Kamera übernimmt ein wechselbarer LiIon-Akku.

Foto-Praxis: Samsung GX10

© Michael Mayer

Die Rückseite der GX10 mit den Bedienelementen

Bedienung

Neben technischen Feinheiten überzeugt die GX10 auch bei der Bedienung. Die Handhabung ist gelungen. Alle Bedienungselemente sind gut erreichbar und die Kamera liegt dank des gut geformten Griffes und der Gummierung des Gehäuses sicher in der Hand. Neben dem hellen und hoch auflösendem 2,5-Zoll-Display auf der Rückseite finden sich vier Tasten, mit deren Hilfe Sie die Wiedergabe starten, Bilder löschen, das Menü aufrufen und sich die Bilddaten anzeigen lassen können. Direkt darüber befindet sich der Taster für die Mehrfachbelichtungen. Mit zwei Einstellrädchen können Sie die Mehrfachbelichtungen konfigurieren. Mit diesen beiden Einstellrädchen können Sie auch viele Einstellungen im Menü direkt erledigen. Das an der Vorderseite ist gut mit dem Zeigefinder zu erreichen, das an der Geräterückseite lässt sich per Daumen steuern. Alternativ können Sie für die Navigation durch die zahlreichen und sehr strukturiert aufgebauten Menüs auch das Multifunktionswerkzeug verwenden, das rechts neben dem Display sitzt.

Als besonders praktisch erweist sich die FN Taste. Hiermit erreichen Sie wichtige Kamerafunktionen direkt, ohne sich durch die Menüs durchwühlen zu müssen. Konkret sind das die Funktionen für die Bildfolge, ISO-Empfindlichkeit, Blitz und den Weißabgleich.

Foto-Praxis: Samsung GX10

© Michael Mayer

Die große LCD-Anzeige zeigt verschiedenste Informationen an

FAZIT:

Die GX10 von Samsung ist eine empfehlenswerte DSLR für ambitionierte Fotografen und Semiprofis, die mit einer hochwertigen Verarbeitung und einer ausgezeichneten Ausstattung zu einem sehr attraktiven Preis verkauft wird. DSLR-Anfänger könnten die zahlreichen Einstellmöglichkeiten und Optionen verwirren, deshalb sollte sich diese Zielgruppe den Kauf genau überlegen. Für fortgeschrittene DSLR-Fotografen ist die GX10 ein perfektes Werkzeug, um sich kreativ vollständig auszuleben.

Samsung GX10
Preis999 Euro
Internetwww.samsungcamera.de
 
Technische Daten
Abmessungen142 x 101 x 68 mm
Gewicht710 Gramm (Gehäuse ohne Akku)
Bildsensor (Typ, Größe)CCD, 23,5 x 15,7 mm
Auflösung10,1 Megapixel/3872 x 2592 Bildpunkte
FormatJPEG, RAW (DNG), RAW + JPEG
SpeicherkarteSD-Karte
Brennweiteanhängig vom Objektiv/18 - 55 mm (27 - 82mm Kleinbild) Testobjektiv
Blendeanhängig vom Objektiv/F3.5 - F5.6 Testobjektiv
BayonettPentax KAF2, KAF, KA Baureihe
Lichtempfindlichkeit100 - 1600 ISO
Verschlusszeiten30 - 1/4000 Sek., Blub unbegrenzt
Blitz-Synchronisationbis 1/180 Sek.
Blitzintegriert, Blitzschuh
SchnittstellenUSB 2.0, AV-Ausgang, DC-Anschluss
StromversorgungWiederaufladbare Lithium-Ion-Batterie (D-LI50)
SucherPentaprisma, Sehfeld: 95%, Vergrößerungsfaktor: x 0,95
Display2,5 Zoll/210.000 Pixel

Mehr zum Thema

Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Amazon Blitzangebote
Technik-Deals

Die Highlights der Amazon Blitzangebote - heute mit Sennheiser-Headset, Xbox-One-Tagesangeboten, Asustor-NAS, Powerline-Set und mehr.
Tipps zum leisen PC
Tipps und Tricks

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
SSD Mythen Tipps
Solid State Disk

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.
Urlaubsbilder
Fotografieren im Sommer

Von Sommerlicht bis Sonnernuntergang: Unsere 7 Tipps verraten, wie Sie Urlaubsfotos richtig machen und schöne Bilder mit nachhause bringen.