Fotopraxis Bildbearbeitung

Fotomontage mit Photoshop Elements 13

Mit dem neuen Montage-Assistenten von Photoshop Elements 13 können Sie ganz einfach das Hauptmotiv vor einen neuen Hintergrund montieren. Wir erklären das Verfahren und nennen noch einen Trick - für zusätzliche Möglichkeiten bei der Nachbearbeitung.

Photoshop

© colorfoto

Photoshop

Wir zeigen Schritt für Schritt wie Sie mit dem Montage-Assistenten von Photoshop Elements 13 den Hintergrund eines Bildes austauschen.

Ebene 0

Öffnen Sie zuerst das Hintergrundmotiv, hier ein Kaffeesack. Oben im Programmfenster klicken Sie auf "Experte". Nun brauchen Sie das Ebenen-Bedienfeld rechts: Klicken Sie bei gedrückter Alt-Taste doppelt auf die "Hintergrund"-Miniatur. Sie verwandelt sich so in eine "Ebene 0". Nun laden Sie auch das Vordergrundmotiv, hier eine Hand mit gerösteten Kaffeebohnen; sie soll später über dem Kaffeesack erscheinen. Dann folgt der neue Befehl "Überarbeiten, Photomerge, Photomerge-Komposition".

Photoshop

© colorfoto

Tipp: Sie müssen diese "Ebene 0" nicht unbedingt erzeugen. Doch ohne diese Aktion erhält das Hauptmotiv keine Ebenenmaske; dann können Sie das Ergebnis nicht mehr wie in Schritt 5 beschrieben verfeinern.

Auswahl

Ziehen Sie das Hauptmotiv, also die Hand, aus der Bildleiste auf die Arbeitsfläche. Rechts schalten Sie das "Schnell"-Korrekturwerkzeug ein, als "Größe" nehmen Sie etwa 150. Ziehen Sie den Mauszeiger über die Hand, bis sie von einer schillernden Fließmarkierung eingefasst wird. Hier haben wir links ungewollt weißes Material mit erfasst. Senken Sie die "Größe" auf etwa 110 und ziehen Sie bei gedrückter Alt-Taste über diesem Bereich - er verschwindet aus der Auswahl.

Photoshop

© colorfoto

Tipp: Um die vorhandene Auswahl zu verkleinern oder zu vergrößern, können Sie auch den neuen "Verfeinern"-Pinsel nehmen. Er wird bei diesem Schritt ebenfalls angeboten.

Kante verfeinern

Klicken Sie rechts auf "Kante verfeinern". Im Menü "Als Hintergrund festlegen" nehmen Sie "Weiß" - so sticht das Hauptmotiv besonders deutlich heraus. Beseitigen Sie letzte Auswahlschwächen mit dem "Schnell"-Auswahlwerkzeug. Weiter unten klicken Sie erneut auf "Kante verfeinern". Ziehen Sie den "Abrunden"-Regler auf etwa 5 und den "Kontrast" auf etwa 10. So glätten Sie Unregelmäßigkeiten im Auswahlumriss. Klicken Sie im Dialog "Kante verbessern" auf "OK" und dann unten rechts im Programmfenster auf "Weiter".

Photoshop

© colorfoto

Tipp: Soll der Dialog "Kante verbessern" die aktuellen Werte beim nächsten Mal sofort wieder anbieten? Dann nutzen Sie vor dem "OK"-Klick die Option "Einstellungen speichern".

Skalieren

Nun zeigt Elements 13 das Hauptmotiv in der neuen Umgebung. Ziehen Sie an den Eckanfassern, um das Hauptmotiv zu verkleinern oder zu vergrößern. Durch Ziehen innen im Bild ändern Sie die Position. Sie können die obere Ebene zusätzlich auch drehen: Dazu ziehen Sie außerhalb neben einem Anfasspunkt. Passt alles? Klicken Sie doppelt ins Bild und dann unten auf "Weiter".

Photoshop

© colorfoto

Im nächsten Schritt bietet das Programm die Schaltfläche "Farbton automatisch anpassen". So soll sich das Hauptmotiv noch besser in die Umgebung einfügen. Nach unserer Erfahrung bringt die Funktion nicht viel. Alternativ nutzen Sie Regler für "Luminanz" (Helligkeit), "Kontrast", "Temperatur" (Farbstimmung) und "Sättigung". Wir klicken hier ohne weitere Änderungen auf "Fertig".

Tipp: Wollen Sie Höhe und Breite unabhängig voneinander dehnen, ziehen Sie bei gedrückter Umschalt- Taste an den Anfassern.

Ebenenmaske

Sie sehen wieder die normale Elements-Oberfläche. Im Ebenen-Bedienfeld erkennen Sie, dass die obere Ebene mit der Hand noch vollständig erhalten ist. Überflüssige Bereiche werden durch eine neue Ebenenmaske verborgen. Ist der Umriss noch nicht ganz perfekt, klicken Sie einmal auf die schwarzweiße Maskenminiatur. Mit diesen Techniken verfeinern Sie die Maske:

  • Malen Sie mit Pinsel und Schwarz, um überschüssige Partien der oberen Ebene zu unterdrücken.
  • Malen Sie mit Weiß, um mehr von der oberen Ebene anzuzeigen.
  • Wählen Sie "Auswahl, Kante verbessern", wenn Sie den Gesamtumriss glätten, enger oder weiter fassen möchten.
Photoshop

© colorfoto

Tipp: Stimmt die Montage so? Dann wählen Sie "Ebene, Auf Hintergrundebene reduzieren". So verschmilzt alles zu einer einzigen "Hintergrund"-Ebene, die Sie vielseitig speichern und weitergeben können.

Mehr zum Thema

Photoshop Farbsättigung korrigieren
Tutorial

Ihr Foto braucht knackigere Farben? Wir zeigen, wie Sie die Farben in Photoshop und Photoshop Elements so aufpeppen, dass es nicht quietschig wird.
Photoshop Tipps
Vom Anfänger zum Profi

Vom Anfänger zum Profi: Mit diesen Tipps und Tricks für Photoshop - meist auch Elements - geht die Bildbearbeitung schneller und komfortabler -…
Photoshop Tutorial
Photoshop Tutorial

Colorfoto zeigt in diesem kurzen Tutorial, wie Sie in Photoshop ganze Bildreihen zügig verbessern, ohne jedes Bild einzeln zu öffnen.
Photoshop Elements 13
Photoshop Elements 13

Photoshop Elements 13 bringt eine deutlich verbesserte Retuschetechnik: Auch größere Bildstörungen verschwinden nun fast ohne Aufwand.
Photoshop Desaster
Bildbearbeitungs-Desaster

Mit Bildbearbeitung lassen sich kleine Zaubereien vollführen. Oder aber Katastrophen anrichten. Wir haben die schlimmsten Pannen gesammelt.