Foto- und Filmrecht

Fotos im Arbeitsrecht

Auch gegenüber dem Arbeitgeber gilt das Persönlichkeitsrecht. Für Fotos braucht der Arbeitgeber die Einwilligung der Angestellten. Wenn diese zu Werbezwecken gemacht werden, dürfen sie verbreitet werden, zum Beispiel an Messen oder auf der Website.

Ein Foto auf der Homepage muss vom Arbeitgeber nicht sofort nach Auflösung des Arbeitsverhältnisses gelöscht werden. Die abgebildete Person kann aber den ehemaligen Arbeitgeber auffordern, das Bild zu entfernen, dann sollte dieser das sofort tun. Eine Ausnahme besteht, wenn das Foto zum Beispiel auf eine besondere Fachkompetenz oder auf eine ansonsten wichtige Eigenschaft des Mitarbeitenden hinweist. Dann muss es gleich entfernt werden, wenn der Angestellte aus dem Betrieb ausscheidet.

Mehr zum Thema

Fotobücher - 6 Tipps für kreative Effekte
Tipps & Tricks

Sie wollen Fotobücher erstellen und mit Effekten besonders kreativ gestalten? Dann haben wir sechs nützliche Tipps für Sie!
Selektive Scharfzeichner
Bildbearbeitung

Drehen Sie mehr Schärfe rein, und zaubern Sie das Bildrauschen aus Ihren Fotos raus! Wir stellen die angesagten Techniken für knackscharfe Bilder…
Aufmacher Vorher-Nachher
Anleitung zur richtigen Retusche

Retusche und Objektivkorrektur: Mit unserer Anleitung entfernen Sie Objekte, Sensorstaub, Vignettierung und Verzerrungen aus Ihren Bildern.
Sternbild mit Objekt NGC6960 aufgenommen
Tipps und Tricks

Nachthimmel – kaum jemand, der ihn anschaut, kann sich seiner Faszination entziehen. Durch den Fortschritt der Technik können schon Einsteiger die…
Shutterstock Teaserbild
Fotos verkleinern, umbennen & Co.

Viele Bilder auf einmal bearbeiten: Mit diesen Gratis-Tools ist das Konvertieren, Verkleinern und Umbenennen per Stapelverarbeitung ein Kinderspiel!