Das darf auf keinem Apple iPad fehlen - günstige Apps für jeden

Focus Online und andere News

Focus Online und andere

Für die täglichen Nachrichten braucht man auf dem iPad eigentlich keine eigene Anwendung, weil Safari als Webbrowser zum Surfen gute Arbeit leistet. Dennoch probieren einige Anbieter es mit eigenen Apps. So sieht die App von N24 recht nett aus, stürzt aber gerne auch mal ab, bot heute am Samtag im Wetter-Film die Vorhersage für Mittwoch an (?). Filme sieht man leider auch nur, wenn man nicht in einer Firma mit restriktiver Firewall unterwegs ist.

Apple iPad Focus Online App

© Archiv

Den Spiegel gibt es ebenfalls in einer neuen iPad-App. Diese ist allerdings von der Bedienung her eher verwirrend und unübersichtlich. Die Artikel selbst sind so schmucklos und einfalllos aufgearbeitet, wie das Layout des Spiegels selbst. Die Inhalte sind die gleichen wie in der Print-Ausgabe. Die Erstausgabe ist umsonst, die folgenden kosten.

Das das schöner geht, zeigt die englische Wired mit seiner neusten kostenpflichtigen Ausgabe (3,99 Euro). Hier sind viele Seiten interaktiv. Man kann mit Buttons, verschiedenen Texte und Bilder tauschen, sich Bilder anschauen. Sogar Werbung hat oft Videos eingebettet, die sich per Finger starten lassen. Interessant und schnell erlernt ist die Navigation. Ein Wischer von Links nach rechts wechselt zum nächsten Artikel. Hat ein Artikel mehrere Seiten, sind diese per Wischer nach unten auf den Schirm zu holen. Es gibt mehrere Übersichtsmöglichkeiten, die allesamt auch Übersicht bringt und nicht verwirren. So gefällt das.

Focus Online hat eine eigene kostenlose App fürs iPad aufgelegt, die nicht die Print-Ausgabe aufs iPad bringt, sondern die Online-Inhalte (die ja teilweise auch aus der gedruckten Ausgabe stammen). Das bereitet die Applikation aber so auf, als wäre es eine Zeitschrift, die sich permanent aktualisiert. Damit sind die Artikel im Kern die gleichen wie beim Spiegel, allerdings ist die Bedienung und Optik um Klassen besser. So wird Leerraum am Ende einer Seite mit Hinweisen auf ähnliche Artikel gefüllt. Die Übersichten von Artikeln sind immer mit Bild und nicht eine Textwüste wie bei anderen. Allerdings hat die Focus-App die gleichen Probleme beim Video-Abspielen wie die von N24.

Die Welt hat ebenfalls eine App am Start, die die gedruckte Ausgabe für das iPad aufbereitet. Noch ist das ganze kostenlos, soll aber bald kostenpflichtig werden. Die optische Aufmachung und Bedienung ist gut gelungen. Die Einsteigsseite sieht wie eine Tageszeitung aus. Allerdings krankt er auch hier noch bei den Details. Ein automatisches Neuladen der aktuellen Ausgabe erfolgt nicht (das muss man selbst anstoßen), auch verbirgt sich am Samstag hinter der Überschrift "Lena und die Frage, die ihr noch keiner gestellt hat" ein iPad-Artikel (?).

Bildergalerie

Apple iPad Focus Online App
Galerie
Nachrichten um Zeitschriftenstil

Mehr zum Thema

Drahtloses HDMI,hdmi, drahtlos, ratgeber, kabel
Wireless-HDMI

HDMI verbindet Blu-ray-Player, Receiver oder Mediaplayer komfortabel mit einem Fernseher. Wenn sich Kabel nicht verlegen lassen, gibt es verschiedene…
Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Amazon Blitzangebote
Technik-Deals

Die Highlights der Amazon Blitzangebote - heute unter anderem mit WLAN-Repeater, Powerline-Adapter, Netzwerk-Switch, externen Festplatten und mehr.
SSD Mythen Tipps
Solid State Disk

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.
Urlaubsbilder
Fotografieren im Sommer

Von Sommerlicht bis Sonnernuntergang: Unsere 7 Tipps verraten, wie Sie Urlaubsfotos richtig machen und schöne Bilder mit nachhause bringen.