Die besten Firefox-Addons

Firefox-Erweiterungen und unverzichtbare Sicherheits-Tipps

Erweiterungen für Firefox gibt es zuhauf. Viele davon sind nützlich und erhöhen die Sicherheit. Andere landen ungewollt auf dem PC, blenden Werbung ein oder dienen als Eingangstür für Viren. Wir zeigen Ihnen die besten Add-Ons und Plug-ins und wie Sie Blindgänger loswerden.

Wir stellen Ihnen die besten Firefox-Add-Ons vor und mehr.

© Mozilla

Wir stellen Ihnen die besten Firefox-Add-Ons vor und mehr.

In diesem Artikel stellen wir Ihnen die besten Add-Ons und Plug-ins für Firefox vor und zeigen Ihnen, wie Sie sich vor schädlichen Erweiterungen und Viren schützen.

Browsererweiterungen haben unterschiedliche Bezeichnungen - Plug-ins, Add-Ons, Zusatz-Tools - und noch mehr Gesichter. Einige verbergen sich diskret im Hintergrund und werden erst bei bestimmten Benutzereingaben oder der Kommunikation mit einem Webserver aktiv. Andere wiederum sind sofort optisch als Toolbar präsent. Die meisten sind eher harmlos.

Allerdings verschwenden sie Systemressourcen und manipulieren mitunter die Browser-Konfiguration. Sie können aber auch massive Sicherheitsprobleme verursachen. Hier gilt: stets aktualisieren oder gleich deaktivieren. Insofern gibt es immer gute Gründe, den Browser auf ungebotene Gäste hin zu prüfen.

Browser-Hijacking

Bei einigen unerwünschten Toolbars handelt es sich um ausgewachsene Malware. Die erkennen Sie beispielsweise daran, dass nicht nur Ihre Startseite verändert wurde, sondern auch Ihre Suchanfragen umgeleitet werden. Die laufen plötzlich nicht mehr über Google, sondern einen anderen, bis dahin unbekannten Anbieter. Zudem werden Sie mit Werbungüberhäuft. Gewöhnliche Aufrufe führen unverhofft nicht mehr zu den gewohnten Webseiten, sondern nehmen einen Umweg zu Reklameseiten.

Bei solchen schwerwiegenden Manipulationen handelt es sich um Browser-Hijacking. Sie sollten dann sofort einen Viren- oder Spyware-Scanner mit der Inspektion beauftragen. Zudem sollten Sie hin und wieder ein Antispyware-Tool mit der System- und Browser-Inventur beauftragen.

Zusatzprogramme deinstallieren

Wenn Sie über mehrere Tage ohne Komforteinbußen surfen und arbeiten können, sollten Sie das zugehörige Programm ganz löschen. Öffnen Sie die Systemsteuerung und klicken auf "Programme deinstallieren". Suchen Sie dort die entsprechenden Anwendungen über die Spaltentitel "Name" oder "Installiert am". Wenn Sie fündig geworden sind, doppelklicken Sie auf den jeweiligen Eintrag und warten die Deinstallation ab. Starten Sie den PC im Anschluss neu.

Firefox Erweiterungen und Pug-ins

Die im Firefox installierten Zusatzprogramme erreichen Sie über die Befehle "Extras" und "Add-ons verwalten". Der Mozilla-Browser unterscheidet zwischen "Erweiterungen" und "Plug-Ins". Bei den Erweiterungen handelt es sich um Programme, die sich in die Symbolleisten einklinken und von ihnen konfiguriert und gesteuert werden. "Plug-Ins" sind dagegen Erweiterungen und Treiber, die im Hintergrund aktiv und häufig auch für komfortables Surfen erforderlich sind. Shockwave Flash und Silverlight gehören dazu. Zunächst kontrollieren Sie die Liste der "Erweiterungen".

Unbekannte oder unerwünschte Einträge können Sie hier sofort über die gleichnamigen Schalter deaktivieren oder auch in einem Schwung deinstallieren. Bei den Plug-ins sollten Sie regelmäßig veraltete Programme aussortieren, um keine Sicherheitslücken für das gesamte Windows-System zuzulassen. Dafür klicken Sie oben auf den Schriftzug "Überprüfen Sie, ob Ihre Plugins aktuell sind." Sie werden zur Seite mozilla.org geführt, wo Ihre installierten Plug-ins geprüft und in zwei Listen zusammengefasst werden

In der unteren Gruppe sehen Sie alle aktuellen und funktionstüchtigen Plug-ins. Die obere Liste enthält Plug-ins, deren Aktualität nicht bestimmt werden kann. Faustregel: Wenn Sie sich über den Nutzen dieser "Unbekannten Plugins" nicht sicher sind, stellen Sie diese im Add-Ons-Manager auf "Nie aktivieren." Sollte künftig ein wichtiger Treiber für den Aufbau einer Seite, das Streaming eines Films oder die Darstellung einer interaktiven Grafik fehlen, erhalten Sie ohnehin einen Hinweis mit der Bitte um Installation des zugehörigen Programms - dann in der aktuellen Fassung.

Die besten Sicherheits-Addons finden Sie in unserer Galerie:

Bildergalerie

image.jpg
Galerie

Adblock Plus verhindert Werbeeinblendungen und das Öffnen von bösartigen Webseiten. Durch eigene Filter kann zudem eingestellt werden welche Seiten…

Mehr Sicherheit, weniger Werbung

Für deutlich weniger Werbeeinblendungen auf Zeitungs- oder Download-Portalensorgt das Programm Adblock Plus. Das Tool blockiert nervige Popups und Werbe-Videos. Für mehr Sicherheit beim Surfen sorgt das Community-Tool WOT. Die Abkürzung steht für Web of Trust und lässt sich aus dem Web laden. Nach der Installation klinkt es sich als Button in die Symbolleiste ein. Wenn Sie darauf klicken, erhalten Sie zu jeder aktuell geladenen Webseite eine Einschätzung zur Sicherheit und zum Jugendschutz. Zudem können Sie eigene Wertungen vergeben.

Die besten Firefox Zusatzprogramme für den Firefox

Ähnlich wie der Internet Explorer möchte Ihnen auch der Firefox die Suche nach empfehlenswerten Add-Ons erleichtern. Klicken Sie auf "Extras" und" Add-ons." Klicken Sie dann links oben auf "Add-ons suchen". Sie erhalten nun automatisch einige Empfehlungen, die Sie wiederum mit wenigen Klicks installieren und in den Browser integrieren können.

Allerdings sollten Sie sich nicht vorschnell von hübschen Bannern verführen lassen, sondern sich in aller Ruhe orientieren. Klicken Sie in der rechten Spalte bei "Neu & aufstrebend" auf "Alle anzeigen". Sie werden dann zu den aufstrebenden Firefox-Erweiterungen geführt. Klicken Sie auf die Spaltenüberschrift "Empfohlen" oder "Am höchsten bewertet", um die wirklich besten Zusatzprogramme anzuzeigen. Einen deutlichen Hinweis auf die Güte eines Programms geben nicht nur die Bewertungen, sondern die Zahl der Anwender.

Die besten Addons für alle, die kreativ im Web arbeiten:

Bildergalerie

image.jpg
Galerie

Firebug Diese Erweiterung zählt sicherlich zu einer der wichtigsten für alle Webentwickler. Denn die Software ist mit einer eigenen Schnittstelle…

Ein Tool, das mehr als 500.000 aktive Nutzer zählt, verdient einen Vertrauensvorschuss. Unsere Empfehlungen: Add-Ons, die die deutschen GEMA-Beschränkungen für YouTube-Videos umgehen wie ProxTube. Die perfekte Ergänzung dazu ist der Video Downloadhelper, mit dessen Hilfe Sie Ihre Lieblingsvideos nicht nur streamen, sondern auch speichern können. Den sehr guten Werbeblocker Adblock Plus auch für den Firefox. Er erfordert keinen nennenswerten Konfigurationsaufwand. Profis greifen dagegen gleich zu NoScript, einem mächtigen Sicherheitswerkzeug, das Scripts, Java-Applets und Animationen blockiert und damit das Surfen deutlich sicherer macht.

Mehr zum Thema

Wir zeigen, welche Alternativen zu AdBlock Plus es gibt.
AdBlock Plus Alternative

PC Magazin stellt AdBlock Plus Alternativen für Chrome, Firefox und den Internet Explorer vor. Mit unseren Tipps blenden Sie spielend leicht Werbung…
Firefox Sicherheitseinstellungen
Ratgeber

Mit den richtigen Sicherheitseinstellungen können Sie mit dem Firefox-Browser gefahrlos durchs Web surfen und Dateien downloaden. Wir zeigen, wie Sie…
Internet Explorer
Ratgeber

So wird der Internet Explorer zum sicheren Browser: Wir geben Tipps und eine kurze Checkliste für die optimalen Sicherheits-Einstellungen.
PC mit Familie teilen
Benutzerkonten, History löschen & Co.

Soll Ihr PC für mehrere Benutzer bereitstehen und Sie wollen mehr Privatsphäre? Wir zeigen, wie Sie Benutzerkonten anlegen, Spuren löschen und…
Browser
Firefox, Chrome und Internet Explorer

Egal ob Firefox, Chrome oder Internet Explorer - auch aktuelle Browser haben immer wieder mit Problemen zu kämpfen. Wir haben Lösungen für 11…