Streaming-Clients im Vergleich

Fire TV 4K vs Chromecast Ultra

Amazon Fire TV 4K

© Amazon

Wer Amazons Fire TV 4K anschließen möchte, benötigt ein separates HDMI-Kabel.

Auch bei den beiden 4K-Streaming-Clients sind Setup und Einrichtung vorbildlich gelöst. Allerdings legt Amazon seinem Fire TV 4K kein HDMI-Kabel bei. Googles Chromecast Ultra hat es wie sein kleinerer Bruder bereits integriert. Und ebenso wie der Fire-TV-Stick unterstützt auch Amazons 4K-Client im 5-GHz-WLAN leider nur die DFS-freien Kanäle 36 bis 48. Allerdings nutzt das Chromecast-Ultra-WLAN bei 5 GHz nur die halbe Kanalbreite von 40 MHz und erreicht dadurch im Downstream nur eine maximale Bruttodatenrate von 400​ Mbit/s. Amazons Fire TV überträgt mit 80 MHz und erreicht so bis zu 866 Mbit/s. Beide Geräte lassen sich alternativ auch via LANPort ins Heimnetz einbinden.​

Abspielprobleme

 Beide Player unterstützen den aktuellen Kopierschutz HDCP 2.2, der für das Abspielen kopiergeschützter 4K-Filme zwingend erforderlich ist. Dabei kann der Amazon-Player in der 4K-Auflösung 2160p maximal 30 Bilder pro Sekunde ausgeben (2160p/30Hz). Googles Chromecast Ultra unterstützt hingegen die ruckelfreie Auflösung 2160p/60Hz. Diese wiederum lässt sich nur an Fernsehern oder Monitoren bewundern, die über einen 2160p/60Hz-tauglichen HDMI-Eingang verfügen. An solchen HDMIEingängen (i.d.R. mit HDCP 2.2) funktioniert die Wiedergabe HDCP-geschützter (Netflix) und ungeschützter (Youtube) 4K-Inhalte mit Chromecast Ultra problemlos​.

Viele UHD-Fernseher und -Monitore unterstützen an Ihrem HDMI-Eingang jedoch nur 2160p/30Hz. Hier gibt Chromecast Ultra selbst ungeschützte 4K-Videos nur als​ FullHD mit 1080p/60Hz aus. Amazons Fire TV zeigt hier zumindest die ungeschützten Videos (Youtube) in voller 4K-Auflösung an.​

UHD-Inhalte gesucht 

Die Zahl an aktuell in Deutschland verfügbaren Diensten mit Filmen, Serien oder Videos in 4K-Qualität ist recht überschaubar. Netflix, Youtube oder Red Bull TV lassen sich mit Chromecast Ultra und mit Fire TV 4K nutzen. Bei Letzterem kommen noch die 4K-Inhalte von Amazon Prime hinzu.​

Amazon Fire TV 4K: Testergebnisse

  • ​Ausstattung: 18/25 Punkte
  • Multimediawiedergabe: 38/40 Punkte
  • Setup & Bedienung: 20/25 Punkte
  • Leistungsaufnahme: 4/10 Punkte
  • Gesamt: 80/100 Punkte
  • PC Magazin ​Testsieger 4K

Google Chromecast Ultra: Testergebnisse

  • ​Ausstattung: 22/25 Punkte
  • Multimediawiedergabe: 32/40 Punkte
  • Setup & Bedienung: 18/25 Punkte
  • Leistungsaufnahme: 6/10 Punkte
  • Gesamt: 78/100 Punkte

Mehr zum Thema

Amazon-Screenshot
Streaming

Amazon wirbt mit Nachdruck für seine Streaming-Box Fire TV, denn ausschließlich mit ihr konnten Nutzer bisher den Amazon eigenen Streaming-Dienst…
Google TV-Stick Chromecast
Chromecast für VLC

Der VLC Player 3.0 soll Chromecast-Support mitbringen. Dies geht aus Patch-Notes eines anscheinend großen Updates für den Media Player hervor.
Fire TV: Apps
Angebot

Amazon lockt aktuell wieder mit einem Tages-Deal: Das neue Fire TV mit 4K Ultra HD gibt es für Prime-Abonnenten 35 Euro günstiger.
Streaming Stick
Video
Streaming-Stick

Welche Neuerungen bringt die nächste Generation des Amazons HDMI-Streaming-Sticks neben Alexa noch mit?
99 Cent Aktion
Video-Streaming-Angebot

Schnäppchen für den Filmabend im Heimkino: Prime-Mitglieder können aktuell über 300 Filme für knapp 1 Euro ausleihen, darunter aktuelle Hits.